Pokémon Go: Fernraids ab sofort verfügbar - So funktioniert das Raiden von zu Hause

3 Minuten
Neue Features für Pokémon Go Spieler: Fern-Raids sind ab sofort verfügbar. Wir zeigen dir alles, was du über das Raiden von zu Hause wissen musst.
Bildquelle: Timo Brauer // Hintergund by Hezy

Die Möglichkeit von zu Hause aus zu raiden, haben sich viele Spieler von Pokémon Go bereits vor den Ausgangsbeschränkungen durch Corona gewünscht. Nun sind die sogenannten Fernraids in Pokémon für alle Spieler ab Level 5 verfügbar. Später sollen sogar noch weitere Features folgen.

Viele Features für das Spielen von zu Hause

In den vergangenen Wochen hat Niantic viele Maßnahmen geschaffen, um das Spielen von zu Hause zu erleichtern. Hierzu zählen beispielsweise spezielle Boxen im Shop und Erleichterungen im Kampf-System. In einem Ratgeber haben wir dir alle Features zusammengetragen.

Fernraids erklärt: Raiden von zu Hause

Ab sofort ist es möglich an Raids teilzunehmen, ohne sich in der Reichweite einer Arena zu befinden. Dazu werden die neuen Fern-Raid-Pässe benötigt. Bei Fernraids spielt man trotzdem zusammen mit den Spielern vor Ort und es gilt weiterhin eine Beschränkung von 20 Teilnehmern pro Raid-Gruppe. Von diesen 20 Teilnehmern dürfen maximal 10 aus der Ferne teilnehmen. Die Raids aus der Ferne geben dabei dieselben Punkte und Belohnungen wie ein Raid vor Ort und werden auch genau gleich auf die Raid-Medaillen angerechnet.

Spieler aus der Ferne (der blaue Account) werden mit einem sichtbaren Effekt gekennzeichnet.

Spezielle Raid-Pässe

Die speziellen Fern-Raid-Pässe sind separate Items, welche im Shop erworben werden müssen. Zum Start des Features steht eine Box mit drei dieser Pässe für eine Pokémünze zum Kauf bereit. Diese kann jedoch nur erworben werden, wenn man noch keine Fern-Raid-Pässe in seinem Inventar besitzt. Weitere Fern-Raid-Pässe lassen sich zum Preis eines normalen Raid-Passes für 100 Pokémünzen erwerben. Drei Pässe kosten 250 Münzen.

Eine Box mit drei Fern-Raid-Pässen im Shop

Fernraids nur an sichtbaren Arenen

Du kannst an allen Raids teilnehmen, die du von deinem aktuellen Standort aus sehen kannst. Auf der Übersicht mit den Raids in der Nähe kannst du direkt zur gewünschten Arena springen.

Alle verfügbaren Raids im Überblick

Freunde zu Fernraids einladen

Für Spieler die keine Arena von ihrem Standort aus sehen können, sind die Fernraids aktuell noch nicht interessant. Doch auch hier will Niantic nachbessern. Zukünftig soll man Spieler in seiner Freundesliste zu einem Raid einladen können. Ob diese Spieler dann dennoch einen Raidpass kaufen müssen oder wie bei einem Exraid kostenlos teilnehmen können, ist noch nicht bekannt.

Bleibt das Feature nach Corona erhalten?

Ja. Zu diesem Thema hat Niantic sich schon klar geäußert. Jedoch sollen später nur noch maximal 5 Personen pro Lobby aus der Ferne spielen können. Diese sollen auch weniger Schaden verursachen als die Spieler vor Ort. Zukünftig braucht man für die Fernraids also mehr Spieler als für das Raiden vor Ort. Auch die Fern-Raid-Pässe sollen teurer werden. Nach den derzeitigen Einschränkungen durch Corona sollen diese 200 Münzen kosten.

Willst du das neue Fernraid-Feature ausprobieren? Bei uns findest du die besten Konter für den Raid:

Bildquellen

  • Fern-Raids in Pokémon Go: Timo Brauer
  • Fern-Raids in Pokémon Go: Timo Brauer
  • Fern-Raids in Pokémon Go: Timo Brauer
  • Fernraids Pokemon Go: Timo Brauer
Sony PlayStation 5 Designkonzept
Teurer als gedacht? PlayStation-Chef spricht über Preis der PS5
Wie teuer wird die PlayStation 5? Diese Frage stellen sich Gamer weltweit seitdem Sony die PS5 im Oktober 2019 angekündigt hat. Bis heute haben die Japaner kaum etwas zum Preis verraten. Doch nun äußert sich der PlayStation-Chef persönlich dazu.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen