NVIDIA Shield TV – All-in-one Streaming für Games, Filme und Serien

4 Minuten
Cloud-Gaming, Serien und Filme in einem Gerät? Mit Nvidia Shield TV ist das ohne Weiteres möglich. Das Gerät ermöglicht dir nicht nur, deinen Fernseher in einen Gaming-PC mit Hunderten von Titeln zu verwandeln, sondern bietet dir auch Zugang zu Streaming-Anbietern wie Netflix.
NVIDIA Shield TV und NVIDIA Shield TV Pro
NVIDIA Shield TV (links) und NVIDIA Shield TV Pro (rechts)Bildquelle: NVIDIA

Cloud-Gaming gewinnt immer mehr an Interesse und bekannte Streaming-Anbietern wie Netflix erfreuen sich noch immer großer Beliebtheit. Da verwundert es nicht, dass NVIDIA seine eigene Hardware besitzt, um dir den Zugang zu Streaming für Games, Filme und Serien zu ermöglichen. Genau genommen funktionieren NVIDIA Shield TV und Shield TV Pro hier ähnlich wie bekannte Streaming-Sticks.

NVIDIA Shield TV und Shield TV Pro – was können die Geräte?

NVIDIA Shield TV und Shield TV Pro verwandeln deinen Fernseher förmlich in einen Gaming-PC. Mithilfe eines kompatiblen Gamecontrollers oder Tastatur und Maus kannst du Videospiele so auf dem großen Bildschirm genießen. Möglich wird das durch die vorinstallierten Apps auf den Geräten. Am wichtigsten ist hierbei NVIDIA Games, die dir den Zugang zum Cloud-Gaming-Service von NVIDIA bietet. Freunde von Serien und Filmen kommen jedoch ebenso auf ihre Kosten. Da das Modell sowohl Streaming-Dienste für Videos als auch Videospiele vereint, zählen unter anderem Netflix, YouTube sowie Amazon Prime Video zu den vorinstallierten Apps. Neben NVIDIA Games erhältst du auch Zugang zu Google Play Games.

Da NVIDIA Shield TV über Android 9 als Betriebssystem verfügt, kannst du Apps über den Google Play Store installieren. Insgesamt sind mehr als 5.000 Apps für NVIDIA Shield TV verfügbar. Dank Android TV und integriertem Chromecast 4K darfst du dich ebenso über 4K- und HDR -Inhalte freuen. Allerdings wird die Wiedergabe von 4K-Inhalten nur bis zu 60 Hz unterstützt. Damit diese passend zur Geltung kommen, benötigst du allerdings ein TV-Gerät, das diese ebenso unterstützt. Auf NVIDIA Shield TV Pro findet sich zudem NVDIA Share vorinstalliert. Mithilfe der App kannst du Spielaufzeichnungen sowie -übertragungen ansehen.

Beide Modelle unterstützen sowohl Bluetooth als auch WLAN. Alternativ können beide Geräte auch mit einem Ethernet-Kabel verbunden werden. Neben der SHIELD-Fernbedienung mit integrierter Netflix-Taste steht dir auch eine Sprachsteuerung zur Verfügung. Hier kannst du dich sowohl für Amazon Alexa als auch den Google Assistant entscheiden. Der Sound für Gamer und Filmliebhaber darf dabei nicht zu kurz kommen. Darum unterstützen beide Modelle Dolby Atmos, Dolby Digital, Dolby Digital Plus sowie DTS-X Surround-Sound.

Unterschiede zwischen den Modellen

Der wohl deutlichste Unterschied zwischen NVIDIA Shield TV und Shield TV Pro liegt in der Möglichkeit, den Datenspeicher zu erweitern. NVIDIA Shield TV verfügt über 8 GB internen Speicher, der sich über microSD-Karten erweitern lässt. Die Pro-Ausführung hingegen besitzt von vorneherein 16 GB internen Speicher. Ebenso lassen sich hier ganze USB-Flash-Laufwerke oder Festplatten anschließen, sodass viel mehr Speicherplatz zur Verfügung steht. Die teurere Ausführung verfügt darum neben einem HDMI-Anschluss zusätzlich über zwei USB 3.0-Anschlüsse. Auch preislich unterscheiden sich die beiden Modelle. Während du NVIDIA Shield TV für unter 160 Euro kaufen kannst, sind es bei der Pro-Version rund 220 Euro.

NVIDIA Shield TV – gelungene Symbiose zwischen Gaming und Entertainment?

Der größte Vorteil der NVIDA Shield TV-Modelle liegt in der Kombination aus Cloud-Gaming und Streaming von Serien und Filmen. Darum sind die Geräte vordergründig für Gamer interessant, die an ihrem Fernseher sowohl Cloud-Gaming als auch Streaming-Anbieter nutzen möchten. Es werden weder weitere Geräte noch ein Gaming-Computer benötigt. Möglich wird das, da die eigentlichen Berechnungen für die Videospiele auf den Server von NVIDIAs Gaming-Service ablaufen. Anwender müssen also keinerlei hochwertige Hardware besitzen, damit die Spiele gestreamt werden können. Dadurch kann NVIDIA Shields TV eine erschwingliche Alternative zur Anschaffung eines neuen Gaming-PCs bieten. Ein Wermutstropfen bleibt jedoch: Denn bisher ist ein 4K-Streaming über 60 Hz hinaus nicht möglich. Zudem benötigt man eine entsprechend gute Internetverbindung, um dauerhaft im Spielgenuss auf seine Kosten kommen zu können. Wer also bereits mit dem Streaming von Filmen und Serien in UHD-Qualität auf Probleme stößt, wird auch beim Cloud-Gaming ähnliches erfahren.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein