Nach Jahren: Windows 11 erhält extrem nützliche Funktion

2 Minuten
Eine gute Nachricht für Windows-11-Nutzer: Das Betriebssystem wird demnächst um eine Funktion ergänzt, welche sich zahlreiche Windows-Anwender bereits seit Jahren gewünscht haben. Doch noch läuft nicht alles glatt.
Microsoft
Windows-UpdateBildquelle: Clint Patterson // Unsplash

Dass Windows 11 kein perfektes Betriebssystem ist, dürfte außer Frage stehen. Selbstverständlich hat Microsoft, das Unternehmen hinter Windows, vieles richtig gemacht. Dennoch finden sich nach wie vor zahlreiche Kritikpunkte – von den penetranten Updates, die Nutzereinstellungen ungefragt abändern, bis zu Programmierfehlern in Paint. Doch nun macht Microsoft einen großen Schritt auf seine Nutzer zu und fügt eine zwar banale, dennoch überaus nützliche Funktion zum Funktionsportfolio seines Betriebssystems hinzu.

Windows 11 bald mit Bildschirm-Recorder

Bisher wurden Windows-Nutzern lediglich zwei Optionen geboten, wenn sie den Bildschirm ihres Computers als Video aufzeichnen wollten. Entweder sie verwendeten die sogenannte Xbox Game Bar (Windows + G) oder sie setzten auf ein Drittanbieter-Tool. Dies soll sich jedoch schon in naher Zukunft ändern.

Windows-11-Tester haben ab sofort Zugriff auf einen Bildschirm-Recorder, welchen Microsoft direkt in sein Snipping-Tool (Windows-Programm zur Erstellung von Screenshots, Version 11.2211.35.0) integriert hat. Wählt man die Funktion aus, lässt sich wahlweise entweder das gesamte Display oder ein Teilbereich markieren und aufzeichnen. Die Bedienung wirkt dabei überaus simpel und intuitiv.

Bildschirmaufnahme
Windows 11 bald mit Bildschirm-Recorder

Bildschirmaufnahme-Tool nicht frei von Fehlern

Die Tester werden angehalten, mögliche Fehler zu melden. Einige Bugs sind Microsoft bereits bekannt. So soll gelegentlich eine Verzögerung zwischen dem Klick auf den Aufnahme-Button und dem Beginn der Aufzeichnung bemerkbar sein. Ferner scheint sich das App-Fenster gelegentlich nicht wiederherzustellen, wenn ein neuer Snip aus der App gestartet wird. Unterm Strich wird es sicherlich noch eine Weile dauern, bis der neue Bildschirm-Recorder die Marktreife erreicht. Dennoch dürfte die Wartezeit angesichts des aktuellen Stands nicht viel mehr als einige Monate betragen.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. SWolfs

    So ganz verstehe ich Microsoft nicht. Bauen einen (unnötigen) Bildschirmrecorder ein (Geht ja in der Games Umgebung jetzt schon) und bringen es nicht zusammen die Taskleiste individualisierbar zu machen?? Wenn ich OSX-Design haben will gibt es Firmen die das besser können.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein