Wichtige Handy-Updates: Android 12 erreicht die ersten Smartphones

4 Minuten
Bereit für eine neue Runde Smartphone-Aktualisierungen? In den zurückliegenden Tagen hat es nicht nur viele klassische Sicherheitsupdates für neuere und ältere Handymodelle gegeben, sondern auch erste große Upgrades auf Android 12.
Android-Smartphone liegt auf einem Schreibtisch.
Auf den ersten Android-Smartphones steht jetzt Android 12 zur Verfügung.Bildquelle: Andrew M / Unsplash

Es darf wieder aktualisiert werden. Konkret stehen wieder zahlreiche wichtige Smartphone-Updates auf dem Plan – oder sind für die kommenden Wochen angekündigt. So steht etwa auf allen iPhones das Update auf iOS 15.1 schon in den Startlöchern. Vorher hat Apple aber bereits zweite kleinere Update für iOS 15 aus dem Hut gezaubert: iOS 15.0.2. Und das ist hauptsächlich hinsichtlich der Sicherheit wichtig. Denn unter Umständen ist es ohne den Patch möglich, willkürlichen Code mit Kernel-Rechten auf aktuellen iPhones ab dem iPhone 6s und neuer auszuführen.

Samsung patcht zahlreiche Handys

In Deutschland weit verbreitet: Smartphones von Samsung. Das liegt unter anderem daran, dass der koreanische Hersteller in den vergangenen Jahren in verschiedenen Preisklassen diverse Modelle in sein Portfolio aufgenommen hat. Entsprechend stehen seit einigen Tagen wichtige Sicherheitsupdates mit dem September-Patch von Google zur Verfügung. Beispielsweise für das Samsung Galaxy A51 5G, das Galaxy A70 sowie das Galaxy A30. Oder auch für die schon etwas älteren Modelle Galaxy A6+ (2018), Galaxy A8+ (2018) und Galaxy A8 (2018).

Schon einen Schritt weiter ist Samsung im Update-Reigen bei verschiedenen Handymodellen, auf denen schon der Oktober-Patch installiert werden kann. Zum Beispiel auf den modernen Foldable-Smartphones Galaxy Fold, Galaxy Z Fold 2, Galaxy Z Fold 3, Galaxy Z Flip 3, Galaxy Z Flip und Galaxy Z Flip 5G. Aber auch für die Galaxy Note 10 Serie, die Galaxy Note 20 Familie und die Galaxy S10– sowie Galaxy S20-Reihe ist der Oktober-Patch jetzt verfügbar. Ferner hat Samsung die beliebten Modelle Galaxy A52 5G, Galaxy A52s 5G und Galaxy A52 mit dem passenden Update versorgt. Darüber hinaus dürfen sich Nutzer des Galaxy A9 (2018), Galaxy A02s, Galaxy A31, Galaxy A51 und des Galaxy M30s über das passende Firmware-Update freuen.

Schlechte Nachrichten gibt es aber auch. Und zwar für alle Nutzer des Galaxy Note 8. Denn für dieses Smartphone wird es in Zukunft keine Updates mehr geben. Weder hinsichtlich größerer Android-Updates, noch mit Blick auf Sicherheitsupdates von Google.

Google verteilt Android 12 Update für Pixel-Smartphones

Frohe Kunde gibt es unterdessen für alle Nutzer von Pixel-Smartphones von Google. Denn der US-Konzern hat damit begonnen, seine Pixel-Reihe mit einem Upgrade auf Android 12 zu versorgen. Konkret steht die neueste Android-Version ab sofort für das Pixel 3, das Pixel 3 XL, das Pixel 3a, das Pixel 3a XL, das Pixel 4, das Pixel 4a, das Pixel 4a 5G, das Pixel 5 und das (in Deutschland nicht erhältliche) Pixel 5a zum Download bereit.

Weitere Smartphone-Hersteller werden in den kommenden Wochen und Monaten mit Upgrades auf Android 12 nachziehen. Wir haben für dich in einem Hintergrund-Artikel zusammengetragen, welche Smartphones im Detail mit einer entsprechenden Aktualisierung auf Android 12 rechnen können.

Realme kündigt Update-Fahrplan für Android 12 an

Der chinesische Hersteller Realme hat beispielsweise angekündigt, dass die folgenden in Deutschland erhältlichen Smartphones mit einem Update auf realme UI 3.0 und damit auch mit einem Upgrade auf Android 12 rechnen können: Realme GT 5G (Oktober 2021), Realme GT Master Edition und Realme 8 Pro (Dezember 2021), Realme X50 Pro 5G, Realme 8, Realme 8i und Realme 7 Pro (Q1 2022) sowie Realme 8 5G, Realme X3 SuperZoom und Realme 7 5G (Q2 2022).

Weitere wichtige Smartphone-Updates

Abschließend möchten wir dir noch mit den auf den Weg geben, dass es zum einen für das Huawei Mate 20 Lite ein Update auf den September-Patchlevel von Google gibt. Außerdem sollten alle Nutzer des OnePlus 8 und des OnePlus 8 Pro das neueste bereitstehende Update auf OxygenOS 11.0.9.9 installieren. Denn Teil dieser Aktualisierung ist einerseits der Oktober-Patch von Google für mehr Sicherheit. Aber auch die Systemstabilität will OnePlus verbessert haben. Außerdem verteilt OnePlus ab sofort OxygenOS 11.1.6.6 für das OnePlus Nord. Auch hier inklusive Oktober-Patch und Systemstabilisierungen. Zudem erhältst du nach dem Update Zugriff auf den OnePlus Store, der als App auf deinem Smartphone installiert wird; aber jederzeit auch wieder deinstalliert werden kann.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Evan

    Ich habe Android 12 auf dem alten Pixel 3 installiert und es läuft ohne Probleme. Was ich aber leider nicht für das Pixel 4a 5G sagen kann. Bei Texteingaben in WhatsApp oder Instagram stürzt das G-Board ab, ich glaube das ist das Google Keyboard. Entweder ich kann warten oder die App beenden. Das ist ein Fehler, der sich wiederholen lässt, also kein Einzelfall.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL