Vodafone-Discounter ist pleite: Das müssen Kunden jetzt wissen

2 Minuten
Die Summe ist enorm: Aufgrund von 70 Millionen Euro Steuerschulden musste ein beliebter Mobilfunkanbieter Insolvenz anmelden. Trotz der Pleite des Vodafone-Discounters laufen die Geschäfte aber offenbar weiter. Doch was bedeutet die Pleite für die Kunden?
Vodafone-Discounter ist pleite: Das müssen Kunden wissen
Vodafone-Discounter ist pleite: Das müssen Kunden wissenBildquelle: Fabian Albert / Unsplash

Wer einen günstigen Tarif sucht, hat inzwischen eine enorm große Auswahl. Bei Lycamobile etwa gibt es für rund 10 Euro eine Telefon-Flat und 20 GB Datenvolumen. Für nur 5 Euro mehr verdoppelt sich letzteres sogar auf 40 GB. Und das sogar im Vodafone-Netz. Doch das Ende dieser Tarife ist offenbar besiegelt. Der Mobilfunkanbieter ist pleite und hat Steuerschulden in Millionenhöhe.

Deshalb solltest du einen Handyvertrag nie im Shop abschließen

Der Vodafone-Discounter wollte es so machen wie Amazon, Google und Co.

Seit Jahren hat der Vodafone-Discounter Lycamobile in Deutschland keine Steuern mehr bezahlt. Der Mobilfunkanbieter wollte die Umsatzsteuer umgehen und argumentierte damit, man hätte einen Vertrag mit einer Schwestergesellschaft im Steuerparadies Irland. Ob Apple, Amazon, Google oder Facebook: Die großen Technologie-Konzerne verfahren dabei fast ebenso. Doch beim Vodafone-Discounter funktionierte es nicht. Wie das Handelsblatt berichtet, zog das Finanzamt vors Gericht und bekam Recht. Lycamobile hat sich nach dem Urteil zunächst in die Amalasandan Dienstleistungen GmbH umbenannt. Nur 11 Tage später meldete das Unternehmen jedoch Insolvenz an. Die Summe von 70 Millionen Euro kann der Mobilfunkanbieter nicht aufbringen.

Neue Regel: Wer vergisst seinen Vertrag zu kündigen, hat jetzt dieses Recht

Es ist nicht das erste Mal, dass Lycamobile mit Problemen zu kämpfen hat. Das Unternehmen hat eigenen Angaben zufolge 15 Millionen Kunden in 20 Ländern. Mit Billigtarifen wurde der Vodafone-Discounter zum Weltkonzern. Ob Bilanzfälschungen oder der Verdacht von Geldwäsche: Ex-Mitarbeiter sprechen von „kreativer Buchführung“, wie „Die Welt“ bereits im Artikel „Das unheimliche Telefon-Imperium“ 2016 berichtete.

So geht es für Kunden weiter

Die zu Beginn genannten Tarife lassen sich – trotz Insolvenz – nach wie vor auf der Webseite von Lycamobile buchen. Kunden des Vodafone-Discounters können weiterhin ihre Prepaidkarte aufladen. Es scheint, als würde die Pleite keine Auswirkungen auf das Angebot haben. Auf Nachfrage des Handelsblatts sind beim Partner Vodafone keine Rechnungen offen. Wie lang sich Kunden aber darauf verlassen können, bleibt fraglich. Ob auf der Facebook-Seite von Lycamobile oder im Play Store: Die Beschwerden über den Mobilfunkanbieter häuften sich in den vergangenen Wochen. Wer seinen Mobilfunkvertrag wechseln will, dem empfehlen wir unseren Tarifrechner.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Kunden-Abzocke bei Vodafone: Jetzt reagiert der Netzbetreiber: Vodafone
  • Vodafone-Discounter ist pleite: Das müssen Kunden wissen: Fabian Albert / Unsplash
Vodafone-Shop in Dresden
Vodafone: Sendersuchlauf im Kabel für alle notwendig
Wenn Fernsehsender eine neue Frequenz bekommen, ist das nervig – vor allem, für jene, die sich mit Technik nicht so gut auskennen. Da wird dann oft wochenlang akzeptiert, dass ein Sender nicht mehr da ist, bis Kinder oder Enkel vorbeikommen. Bei Vodafone steht jetzt eine große Anpassung an.

Deine Technik. Deine Meinung.

8 KOMMENTARE

  1. Nightchiller

    Wird hier mit absicht falsche Information verbreitet? Lycamobile ist KEIN Vodafone Discounter ( das wäre otello) sondern ein Discounter der sich im Vodafone Netz einmietet und sonst keine Verbindung zu Vodafone hat. Aber so kann man ja wieder gegen Vodafone bashen?

    Antwort
    • Globuli

      Das ist doch nichts neues, das B.K. absichtlich am Rande der Verleumdung unter dem Deckmantel der Journalistischen Freiheit berichtet.

      Antwort
  2. Dishwasher

    Über diese Kleinigkeiten muß man sich doch jetzt wirklich nicht aufregen. Fakt ist das Lycamobile pleite ist und dem deutschen Staat, also uns, 70 Millionen Euro schuldet.
    Ich glaube nicht das das jetzt Vodafone schadet weil in dem Bericht gesagt wurde das Lycamobile ein Discounter dieses Telekommunikationsanbieters ist.
    Schade ist es das diese 70 Millionen Euro jetzt von den oberen dieser Firma wohl in unbekannte Kanäle versickert ist.

    Antwort
  3. silentcaesar

    Eben wegen des Begriffes habe ich den Artikel überhaupt gelesen. Bin Festnetzkunde von Vodafone und hätte mir das Lesen sparen können.

    Antwort
  4. EinUser

    Ist heute schon der zweite Klickbaid Artikel den heute lese…

    Antwort
  5. Pi

    Vodafone ist das allerletzte, ich kenne genug die hatten nur Probleme mit Vodafone wegen abzocke, und doppelte Abbuchung der Rechner.

    Antwort
  6. Frei

    Steuerschulden klingt unlogisch…
    Wenn die Pleite sind, dann haben die keine Gewinne erzielt.
    Und ohne Gewinne keine Steuern und keien Steuerschulden.
    Oder hat der Staat geschätzt?

    Antwort
  7. Frei

    TIPP: Wenn jemand Vodafone-Netz braucht (z.B. wegen Funklöcher bei o2), dann LIdl SIM. Die sind auch bei Vodafone.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL