Urlaub nur mit Corona-Impfung: Erster Anbieter macht Ernst

3 Minuten
Du möchtest entspannt und unbeschwert Urlaub machen? Das könnte in Zukunft in Hotels nur noch dann möglich sein, wenn du eine Impfung gegen das Coronavirus hast. Das ist gleichermaßen zu kritisieren, wie es zu begrüßen ist.
Zwei Menschen auf der Terrasse des allsun Hotels Marena Beach.
Entspannt urlauben im Allsun Hotel? In Zukunft wohl nur noch mit Impfnachweis gegen das Coronavirus.Bildquelle: Alltours

Wird uns die Corona-Pandemie noch deutlich länger im Alltag begleiten als bisher bekannt? Immer mehr Experten warnen vor genau diesem Risiko. Grund sind die Mutationen des Coronavirus. Sie sorgen aktuell mutmaßlich dafür, dass die 7-Tage-Inzidenz in Deutschland auf einem recht stabilen Niveau zwischen 50 und 60 verharrt. Trotzdem prescht jetzt ein erster Reiseveranstalter vor und kündigt an, Urlaube ab Herbst in seinen eigenen Hotels wieder anbieten zu wollen.

Urlaub im Hotel nur mit Impfnachweis

Alltours kündigte jetzt an, voraussichtlich ab dem 31. Oktober nur noch dann Gäste in seine Allsun Hotels zu lassen, wenn die Urlauber gegen das Coronavirus geimpft sind. Motto: Nur wenn du dich gegen das Virus impfen lässt, darfst du bei uns übernachten. Man könnte es aber auch positiv formulieren. Dann weitet Alltours sein Hygienekonzept dahin gehend aus, dass alle Gäste in den Allsun Hotels einen bestmöglichen Schutz erfahren sollen.

Insgesamt betreibt Alltours 35 Allsun Hotels auf Mallorca, den Kanaren und in Griechenland. „Wir wollen allen Gästen höchstmögliche Sicherheit bieten, damit sie ihren Urlaub entspannt genießen können“, erklärt Alltours-Chef Willi Verhuven. Neben einem negativen PCR- und Antigen-Test müssen Alltours-Kunden in den Allsun Hotels künftig also nach den neuen Planungen auch ihren Impfausweis beim Check-in vorzeigen. Auch das Hotel-Personal soll komplett durchgeimpft werden. Bis dahin müssen sich Beschäftigte mit direktem Kundenkontakt täglich auf Covid-19 testen lassen. Die AHA-Regeln – Abstand halten, Hygiene-Maßnahmen befolgen und Alltagsmaske tragen – bleiben weiter erhalten.

Alltours dürfte nicht alleine bleiben

Ist das Vorgehen von Alltours zu kritisieren? Streng genommen schon, denn es wird durch solche Regeln eine Art Zwei-Klassen-Gesellschaft geschaffen. Nur wer geimpft ist, darf Urlaub in den Allsun Hotels machen. Wer sich – aus welchen Gründen auch immer – gegen eine Impfung entscheidet, wird ausgeschlossen. Eine klare Diskriminierung von Ungeimpften. Rechtlich ist ein solches Vorgehen aber in Ordnung, sofern kontinuierlich geprüft wird, ob die Einschränkung von Rechten noch erforderlich ist.

Zur Wahrheit gehört aber auch – und das darf man nicht vergessen: Es dürfte nur dann gelingen, das Coronavirus in die Schranken zu weisen, wenn eine möglichst hohe Prozentzahl der Bevölkerung tatsächlich geimpft und damit immunisiert ist. Ob Impfungen am Ende dazu führen, das Virus komplett auszurotten, daran zweifeln selbst namhafte Virologen. Trotzdem sind sie gegenwärtig das wirkungsvollste Mittel, die Pandemie zu bekämpfen.

So oder so dürfte Alltours aber ohnehin nicht der einzige Reiseveranstalter bleiben, der bis auf Weiteres Impfungen bei einer Beherbergung in eigenen Hotels vorschreibt. In den kommenden Wochen ist davon auszugehen, dass weitere Anbieter mit entsprechenden Maßnahmen nachziehen werden. Auch wenn führende Politiker nicht müde werden, zu mahnen, im Sinne der Gleichberechtigung darauf zu verzichten.

Impfnachweis gegen Coronavirus auch auf Flügen

Vorstellbar ist darüber hinaus, dass auch mehr und mehr Fluggesellschaften Impfnachweise von ihren Passagieren einfordern. Die australische Airline Qantas will genau das von internationalen Passagieren fordern, wenn interkontinentale Verbindungen wieder aufgenommen werden können. Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat eine Impfpflicht auf Interkontinentalstrecken bisher ausgeschlossen. Er hält auch einen negativen Coronatest vor Flugantritt für ausreichend. Es ist aber nicht auszuschließen, dass andere Fluggesellschaften dem Vorbild Qantas zeitah folgen.

Deine Technik. Deine Meinung.

3 KOMMENTARE

  1. Bei Amazon-Prime Video den Film SONGBIRD ansehen.
    Da wird die Planung offenkundig.
    Mit freundlichen Grüßen

  2. „Während der Corona-Pandemie gehen 21 Krankenhäuser vom Netz. In diesem Jahr folgen weitere. Wie kann das sein?“
    Quelle: „Kliniken werden geschlossen, obwohl das Gesundheitssystem vor dem Kollaps steht“ in Berliner Zeitung Online, 22.1.2021
    Und medizinisches Personal hat Kurzarbeit.
    Hier steht nirgends das Gesundheitssystem vor dem Kollaps.
    Nirgends sind Bundeswehrlazarette aufgebaut, um die vielen Kranken versorgen zu können. Die Statistiken weisen vor Beginn der „Corona“-„Impfungen“ keine erhöhte Sterblichkeit aus.

    Die ersten Corona-Toten in größerer Anzahl sind die 25% der Alten, die nach Impfung gestorben sind, also Impftote.

    Die Produktion von Eiweisen des Virus durch menschliche Körperzellen (nach der „Impfung“) führt nämlich nicht nur dazu, dass Antikörper dagegen gebildet werden und dann angeblich Immunität besteht, was falsch ist, sondern es führt dazu, dass das Immunsystem den eigenen Körper, der das Virusprotein nun bildet, als Feind bekämpft. Es kommt mehr oder weniger schnell zum Versterben der „Geimpften“. Genau deswegen wollen sich die meisten Ärzte nicht Impfen lassen.

    Wenn Alltours unter solchen Umständen „Impfungen“ als Voraussetzung für die Nutzung seiner Angebote macht, dann sollte man Alltours / Willi Verhuven einen Insolvenzberater zur Seite stellen oder gleich ein Bestattungsunternehmen.

    Wieso tragen die Leute diesen Wahnsinn, der hier veranstaltet wird, mit?

    BK Merkel aktuell: „Die Pandemie ist erst vorbei, wenn alle Menschen geimpft sind“. Seit wann hat die Dame Zugriff auf alle Menschen? Ist das eine Kriegserklärung an Weißrussland, Tansania, Brasilien, Iran, Russland, Syrien oder Indien? Außerdem bedeutet dies „Impf“-Zwang. 1000 Jahre nichts gelernt.

  3. Und die 2 Klassengesellschaft izda! dummen Missgeburten sowas kann und wird nicht durch gehen sowas ist Diskriminierung und hat nix mehr mit reinen verstand zutun aber davon ab bei so Missgeburten würde ich nie reisen!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL