Telekom: Handytarife ab sofort deutlich besser

3 Minuten
Bei der Deutschen Telekom tut sich etwas in der Mobilfunk-Tarifewelt. Zahlreiche Prepaid-Tarife erhalten ab sofort nicht nur mehr Datenvolumen, sondern es gibt kostenlos auch ein Netz-Upgrade. Alle Details liest du hier.
Fahne mit Logo der Deutschen Telekom
Die Telekom wertet ihre Prepaid-Tarife umfangreich auf.Bildquelle: Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom hat sich entschlossen, ein umfangreiches Tarif-Upgrade durchzuführen. Ab sofort steigt in den Prepaid-Tarifen des Bonner Telekommunikationskonzerns nicht nur das inkludierte Datenvolumen, sondern es lässt sich auch in fast allen Tarifen eine Allnet-Flat nutzen. Ebenfalls attraktiv: on top gibt es ein kostenloses Netz-Upgrade.

Telekom MagentaMobil Prepaid S: Teurer, aber mehr Leistung

Auch in Zukunft wird es bei der Telekom fünf Prepaid-Tarife zu buchen geben. Der Einsteiger-Tarif MagentaMobil Prepaid S kostet jetzt allerdings 4,95 Euro statt bisher 2,95 Euro pro 28 Tagen. Er beinhaltet wie gewohnt eine Flatrate für unbegrenzt viele Telefonate und SMS zu anderen Handys im Telekom-Mobilfunknetz. Neu gibt es künftig aber 50 Inklusivminuten für die mobile Kommunikation in alle weiteren deutschen Netze inklusive Festnetz. Erst danach kosten alle weiteren Telefonate 9 Cent pro Minute.

Ebenfalls 9 Cent kostet der Versand von SMS in Fremdnetze. Neu ist ferner, dass der Tarif MagentaMobil Prepaid S in Zukunft auch 500 MB für das Surfen im LTE-Netz der Telekom beinhaltet. Ist dieses Volumen mit einer maximalen Surfgeschwindigkeit von 300 Mbit/s im Downstream verbraucht, lässt sich optional zusätzliches Datenvolumen nachbuchen. Ansonsten geht es mit maximal 32 Kbit/s im Down- und 16 Kbit/s im Upstream weiter.

Mehr Datenvolumen für MegantaMobil Prepaid M, L und XL

Keine Preisänderungen werden bei den Tarifen MagentaMobil M, L und XL vorgenommen. Sie kosten wie gewohnt alle vier Wochen 9,95 Euro, 14,95 Euro und 24,95 Euro. Neu ist allerdings, dass es mehr mobiles Datenvolumen pro Abrechnungszeitraum gibt. Statt 2, 3 und 5 GB sind künftig 3, 5 und 7 GB pro vier Wochen inklusive. Die maximal mögliche Download-Geschwindigkeit verbleibt bei 300 Mbit/s im Downstream.

Außerdem ist ab der Tarif-Variante M fortan eine Allnet-Flat für unbegrenzt viele Telefonate in alle deutschen Netze inklusive. Bisher ist das nur im Tarif MagentaMobil Prepaid XL der Fall. Ohne Aufpreis schaltet die Deutsche Telekom ab sofort zudem ab dem M-Tarif die Nutzung von 5G ohne Aufpreis frei. Man wolle damit eine interessante Alternative für alle bieten, die sich vertraglich nicht binden und volle Kostenkontrolle haben möchten.

Unverändert erhalten bleibt der Tarif MagentaMobil Prepaid Max. Für 99,95 Euro pro vier Wochen ist hier nicht nur eine Allnet-Flatrate inklusive, sondern auch unbegrenztes Datenvolumen. Dir steht also durchgehend die örtlich maximal mögliche Download-Geschwindigkeit zur Verfügung.

Auch der 5G-Jahrestarif erhält mehr Datenvolumen

Wer bereit ist, einmalig 99,95 Euro für ein ganzes Jahr zu bezahlen, kann alternativ auch den 5G-Jahrestarif nutzen. Er ist jetzt ebenfalls mit einer Sprach- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze ausgestattet. Außerdem neu: Statt monatlich 2 GB Highspeed-Datenvolumen im Telekom-5G-Netz sind künftig 3 GB pro Monat mit bis zu 300 Mbit/s im Downstream inklusive. In Summe also 36 statt 24 GB. Bestandskunden erhalten das Plus an Datenvolumen im 5G-Jahrestarif automatisch. Alle anderen Bestandskunden müssen sich aktiv für einen Wechsel in einen der neuen Prepaid-Tarife entscheiden.

Kunden, die auch einen Festnetz-Breitband-Anschluss der Deutschen Telekom nutzen, profitieren von MagentaEins Prepaid-Vorteil. Ab der Tarifvariante M gibt es ohne Aufpreis 1 GB mobiles Datenvolumen extra. In den klassischen Datentarifen gilt das alle 28 Tage, im 5G-Jahrestarif monatlich.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Kalle

    Ist keine Meldung wert. Alle warten auf die neuen Tarife und darauf wie die Telekom StreamON gleichwertig ersetzt und ob sie das ohne Festnetzzwang tun wird, eine gleichwertige Methode einzuführen und verfügbar zu machen. Und das OHNE dad die Preise wachsen oder ich einen Tarifwechsel machen muss und die Telekom damit mich zwingt erneut ein Vertrag von 2 Jahren abzuschließen. Man kann nämlich ganz einfach Mbits in den aktuellen Tarifen freischalten.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL