Sparkasse: Kunden bekommen neue EC-Karte, doch „viele Händler akzeptieren sie nicht“

3 Minuten
Die Sparkasse dreht aktuell an vielen Stellschrauben. Konten werden teurer, tausende Kunden erhalten Kündigungen und die EC-Karte wird ebenfalls ersetzt. Erste Kunden bekommen derzeit, früher als geplant, die neue Sparkassen-Card. Und damit ändert sich so einiges.
Sparkasse: Kunden bekomme neue EC-Karte, doch
Sparkasse: Kunden bekomme neue EC-Karte, doch "viele Händler akzeptieren sie nicht"Bildquelle: Sparkasse

Bei der Sparkasse ist derzeit ganz schön was los. Tausenden Sparkassen-Kunden flattert gerade die Kündigung ins Haus. Das Finanzinstitut verlangt unter anderem mehr Geld für das Girokonto. Und wer dem nicht zustimmt, wird einfach gekündigt. Hinzu kommt: Erste Kunden bekommen Ersatz für ihre alte EC-Karte. Und die neue Sparkassen-Card bringt auch noch Nachteile mit.

Sparkasse beginnt mit dem Versand der neuen EC-Karte

Schon vor gut einem Jahr machte Mastercard klar: Der internationale Debitkartendienst Maestro soll verschwinden. Bereits Mitte 2023 wird die Girocard (ehemals EC-Karte) somit ihr Maestro-Logo verlieren. Die Sparkasse hat darauf bereits reagiert und schafft Ersatz, einen Nachfolger für die EC-Karte. Die neue Sparkassen-Card (Debitkarte) in Kooperation mit Visa soll vieles besser machen. Und erste Kunden erhalten sie gerade, wie Finanz-Szene berichtet. Früher als erwartet, sollte die Karte ursprünglich erst Anfang 2023 verteilt werden.

Streit um Bargeld eskaliert: Jetzt schaltet sich der Verbraucherschutz ein

Bei der neuen Karte der Sparkasse handelt es sich um eine sogenannte Debit-Card. Auch ING und DKB setzen seit geraumer Zeit auf die Debitkarte, die sowohl die EC- als auch die Kreditkarte ersetzen will. Jetzt bekommen auch Kunden der Sparkasse die Debitkarte, auf der erstmals eine 16-stellige Kartennummer, ein Ablaufdatum und eine dreistellige Prüfzahl für sicheres Online-Shopping zu finden sind.

Die Vor- und Nachteile der neuen Debitkarte

Im Vergleich zur Kreditkarte hat die neue Debitkarte der Sparkasse aber den Vorteil, dass Zahlungen, die man damit tätigt, direkt vom Sparkassen-Girokonto abgebucht werden. Bei echten Kreditkarten erfolgt die Abbuchung aller Beträge hingegen nur einmal im Monat. Allerdings gibt es auch ein Manko: Nicht immer und nicht überall wird eine Debitkarte als vollwertiger Ersatz für eine Kreditkarte akzeptiert. So kann es vorkommen, dass der Autovermieter oder das Hotel im Urlaub die Karte nicht akzeptiert.

„Bargeld soll abgeschafft werden“: Das sind die Pläne der Politik

Für die Sparkasse ist die Debitkarte günstiger als die alte Girocard, weshalb man den Wechsel vollzieht. Die neue Debit-Card sei weltweit nutzbar, da sie von den meisten Händlern akzeptiert werde, auch fürs mobile Bezahlen, heißt es von vielen Finanzinstitute. Die Verbraucherzentrale sieht das aber anders. „Aus unserer Sicht ist dies aber mitnichten der Fall. Viele Händler akzeptieren die Debitkarte nicht, weil deren Service Provider (das ist der Dienstleister des Händlers, über den dieser seine Zahlungen abwickelt) hohe Gebühren für damit getätigte Zahlungen verlangt“, so der Verbraucherschutz. Und das gelte auch für den Online-Handel.

Deine Technik. Deine Meinung.

14 KOMMENTARE

  1. Liane Laurent

    Na,dass ist doch was.
    Erst erläutern was für Nachteile die neue Debitkarte bringt und dann wird man zwischen den Zeilen aufmerksam gemacht dass Sparkassen und Banken Kunden den Zugang zum Bargeld verwehren.
    Was denn nun?

    Antwort
    • Frank Meier

      Na, dass..???

      Antwort
  2. Jens

    erste Kunden bekommen jetzt…. soso, ich nutze die Karte schon seit 2 Monaten ohne Probleme und auch das Konto ist knapp 5 Euro günstiger geworden. Nur Halbwahrheiten im sogenannten Journalismus, bzw einfach nur Klickbait

    Antwort
  3. FuzzyFrust

    Nun mal Klartext: Die Sparkassen schaffen die Girocard NICHT generell ab. Lediglich das Co-Batch Maestro wird durch VISA Debit (oder gegebenenfalls Mastercard) ausgetauscht. Kunden der Sparkassen haben also in den Geschäften keinen Nachteil, da in Deutschland immer die Funktion Girocard an den Kartenterminals genutzt wird (Sumup mal ausgenommen). Im Ausland wird dann VISA Debit genutzt, statt der Maestro Funktion. Das macht für die Kunden keinen Unterschied. Es gibt allerdings tatsächlich Banken (z.B. DKB), die deren Kunden entweder eine kostenpflichtige Girocard anbieten oder eine kostenfreie Debitkarte (Mastercard oder VISA). Was nehmen diese Kunden dann meist aus Spargründen? Die kostenlose Debitkarte. Dabei vergessen sie aber einfach, ihre Kunden aufzuklären, dass sie mit dieser reinen Debitkarte eben nur in Geschäften zahlen können, die auch Mastercard und VISA akzeptieren. In einem kleinen Laden, der nur Girocard akzeptiert, schauen diese Kunden in die Röhre. Die neuen reinen Debitkarten verursachen den Händlern aber auch Kosten, die 4x so hoch sind, wie eine Girocard. Also stehen sich auch die Händler schlechter…

    Antwort
    • MarWenCo

      Danke, endlich jemand der es verstanden hat!!!!

      Antwort
  4. Fuzzy Frust

    Nun mal Klartext: Die Sparkassen schaffen die Girocard NICHT generell ab. Lediglich das Co-Batch Maestro wird durch VISA Debit (oder gegebenenfalls Mastercard) ausgetauscht. Kunden der Sparkassen haben also in den Geschäften keinen Nachteil, da in Deutschland immer die Funktion Girocard an den Kartenterminals genutzt wird (Sumup mal ausgenommen). Im Ausland wird dann VISA Debit genutzt, statt der Maestro Funktion. Das macht für die Kunden keinen Unterschied. Es gibt allerdings tatsächlich Banken (z.B. DKB), die deren Kunden entweder eine kostenpflichtige Girocard anbieten oder eine kostenfreie Debitkarte (Mastercard oder VISA). Was nehmen diese Kunden dann meist aus Spargründen? Die kostenlose Debitkarte. Dabei vergessen sie aber einfach, ihre Kunden aufzuklären, dass sie mit dieser reinen Debitkarte eben nur in Geschäften zahlen können, die auch Mastercard und VISA akzeptieren. In einem kleinen Laden, der nur Girocard akzeptiert, schauen diese Kunden in die Röhre. Die neuen reinen Debitkarten verursachen den Händlern aber auch Kosten, die 4x so hoch sind, wie eine Girocard. Also stehen sich auch die Händler schlechter…

    Antwort
  5. Mila76

    Bargeldabschaffung …ein weiterer Untergang der Freiheit !!!! Und die Schäfchen rennen weiter in den Untergang !!! nicht mehr zum Aushalten

    Antwort
  6. Usch

    Hot oder Schrott? Ich sage Schrott. Bank wechseln gut ist.

    Antwort
  7. MarWenCo

    Und schon wieder so ein Unfug Bericht der weder recherchiert wurde noch hinterfragt wurde. Wo kommen dies falschen Infos her und warum verbreitet man solch einen Unsinn? Wenn man von etwas keine Ahnung hat, sollte man den Mund halten!!!

    Hier steht, was mit der girocard passiert und wie es ist, denkt mal drüber nach:

    https://osthaven.com/girocard/?utm_source=FinanzSzene&utm_medium=FinanzSzeneNL&utm_campaign=FinanzSzeneNLNovember#nav

    Antwort
  8. H.Hennig

    Wenn man auf solch perverser Sache seiner freiheitlichen Rechte beraubt wird stellt sich die Frage, hat man überhaupt noch Möglichkeit, sich dagegen zu wehren?
    Ja. Entweder man nimmt den freiheitlichen Zwang und bezahlt teuer, oder wechselt die Bank. Auch wenn diese im Ausland sitzt!
    Zum Kotzen!
    Denn, wechselt man, dann zieht es ja auch die Vertrauensbasis zur Beurteilung der jahrelangen Finanzverhaltens in den Keller.
    Bsp. War man mal „Auffällig“ weil durch Umständen?, dass Konto in den miesen war, das Personal jedoch beurteilt, kann – eine Kreditvergabe – stellt keine Sicherheitsmängel dar -, dann fällt das schon mal weg, bei einer neuen Bank.
    Und das ist nicht, dass Ende der Fadenstange.
    Nur noch wiederwärtig!

    Antwort
  9. Udo

    Ich bin bei Amerikän Express da komme ich immer an mein Geld.So einfach ist das.Ich brauche keine Betrücker Kasse.

    Antwort
  10. Lippi

    Wechsel und gut, es gibt Banken die wesentlich bessere Angebote haben. kostenlose Kreditkarte z.B. oder keine Kontoführungsgebühr

    Antwort
  11. Frank Meier

    Üdo sägt: Ich bin bei Amerikän Express da komme ich immer an mein Geld.So einfach ist das.Ich brauche keine Betrücker Kasse.

    Antwort
  12. Matula

    Hallo Frank, hat deine Tastatur kein “ a“

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein