Smartphone-Funktionen im PC: Das soll die nächste Generation können

4 Minuten
Qualcomm hält zurzeit seine Tech Summit ab und stellt dabei auch neue Prozessoren für Laptops und Notebooks vor. Sie sollen die Vorteile von Smartphones und die von PCs verbinden und damit einige Probleme lösen.
Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3
Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3Bildquelle:

Qualcomm hat zwei neue Plattformen für Laptops und Notebooks vorgestellt. Dabei handelt es sich um den Snapdragon 8cx Gen 3 und den Snapdragon 7c+ Gen 3. Bei beiden handelt es sich um ein sogenanntes System on a Chip, als SoCs. Solche SoCs bieten nicht nur die Rechenleistung der CPU und GPU, sondern auch unter anderem die Mobilfunk- und WLAN-Anbindung sowie das Power-Management und auch die Kamerasteuerung. 

Qualcomm-Laptops mit Handy-Funktionen?

Doch was soll besser werden? Konkret will Qualcomm Laptops ermöglichen, die mehrere Tage Laufzeit haben und trotzdem genug Rechenleistung bieten. Dazu bringt Qualcomm 5G und LTE als Standard in mobile PCs. Zu guter Letzt sollen die Computer nicht mehr klassisch hochfahren, sondern wie ein Smartphone immer bereit sein, benutzt zu werden. Fürs Hardcore-Gaming sind sie jedoch nicht konzipiert. Dafür hat Qualcomm eine neue Plattform für Handheld-Konsolen parat.

Mit Google Chrome OS und Microsoft Windows laufen die beiden wichtigsten nicht-Apple-Betriebssysteme mit den Snapdragon-Chips. Selbst Windows 11 läuft laut Qualcomm auf allen Snapdragon-PC-Chips, die bisher veröffentlicht wurden. Das Problem: Klassische Desktop-Programme, die nicht für ARM geschrieben wurden, benötigen „Übersetzer“, um auf Snapdragon-Chips zu funktionieren. Das bedeutet zum Teil deutliche Leistungseinbußen. Dieses Problem hat Apple und Google weniger. Bei Chrome OS stammen die Apps von Android – sind also schon immer für ARM konzipiert. Apple hat sein Portfolio schon komplett auf ARM umgebogen. Nicht angepasste Programme von Drittanbietern benötigen bei macOS aber auch einen Übersetzer. Dieser funktioniert aber technisch etwas anders, sodass es weniger Leistungseinbußen gibt. Apple ging den Schritt auf ARM mit dem neuen M1-Chip, der ebenfalls auf dieses Chip-Design setzt. 

Die neuen Qualcomm Snapdragon-Chips fürs Notebook

Nun hat Qualcomm auf dem Tech Summit 2021 konkret zwei neue SoCs vorgestellt. Sie sind die Nachfolger des Snapdragon 8cx Gen 2 und des Snapdragon 7c Gen 2. Während der 8cx Gen 3 eher für höherwertige Laptops für anspruchsvolle Nutzer gedacht ist, soll der Snapdragon 7c+ Gen 3 die Preis-Leistungsklasse bedienen. Geräte mit dem Vorgänger sind bereits für unter 400 Euro erhältlich.

Snapdragon 8cx Gen 3

Der neue Chip für anspruchsvolle Nutzer befeuert die zukünftigen OEM-Laptops mit einigen interessanten Features. Klar, der Snapdragon 8cx Gen 3 ist schneller geworden als sein Vorgänger. 85 Prozent bei der CPU und 60 Prozent bei der GPU gibt Qualcomm zu Protokoll. Dazu soll der AI-Chip 29 TOPS erreichen und die Leistung des Vorgängers verdreifachen. Bis zu 25 Stunden und mehr sollen dabei mit einer Akkuladung drin sein. Zudem kannst du dich auf Laptops mit bis zu 120-Hz-Displays mit einer Auflösung bis zu 4K freuen.

Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3
Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3

Bei der Mobilfunkanbindung können Laptop-Hersteller zwischen verschiedenen Modems wählen. Qualcomm bietet mit dem X65 5G Modem bis zu 10 Gbit/s im Downstream an. Dazu gibt es Triband-WiFi 6E und Bluetooth 5.1. Für die Ortung kannst du auf alle größeren Systeme wie GPS, Galileo und GLONASS zurückgreifen. 

Snapdragon 7c+ Gen 3

Eine abgespeckte Ausstattung bietet dagegen der neue Einsteiger-PC-Chip von Qualcomm. Er bringt es aber dennoch auf ein Leistungsplus bei der CPU gegenüber dem Vorgänger von 60 Prozent, die Grafikeinheit soll sogar 70 Prozent schneller sein – zumindest laut eigenen Aussagen vom Hersteller. Die AI-Engine soll dabei 6.5 TOPS erreichen. Apropos ist der Einsteiger-SoC im 6-nm-Verfahren gefertigt. 

Auch der „kleine“ PC-Chip hat den neuen Mobilfunkstandard auf der Pfanne. Er lädt Daten mit bis zu 3,7 Gbit/s aus dem Äther und besitzt dafür das integrierte Modem X53 5G. Dieses unterstützt Sub-6 und mmWave-Technik. Beim WLAN muss sich der 7c+ Gen 3 auch nicht vor dem 8er-Modell verstecken. Auch hier bekommst du WiFi 6 und WiFi 6E mit bis zu 2,9 Gbit/s Geschwindigkeit. 

Beide neuen SoCs werden im Laufe des ersten Halbjahres 2022 auf den Markt kommen. Erste Modelle und Hersteller werden aber sicher noch viel früher bekannt. 

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL