Skoda: Apple Car Play und Android Auto funktionieren jetzt kabellos

2 Minuten
In Zeiten von kabellosen Technologien wie Qi und Bluetooth 5.0 wirkt das Smartphone im Auto immer noch sehr angekettet. Wer sein iPhone oder Android-Handy komplett im Infotainment-System des Fahrzeugs nutzen möchte, braucht dafür zwingend ein Kabel. Das soll sich nun bei Skoda ändern. Wie der Autobauer aus Tschechien bekannt gab, ist dies nun auch kabellos möglich – gegen einen kleinen Aufpreis.
Bildquelle: Skoda

Android Auto und Apples Car Play sind erst seit einigen Jahren Teil von modernen PKWs. Dennoch mausern sich die Schnittstellen zwischen Infotainment-Systemen der Autobauer und klassischen mobilen Betriebssystemen zur neuen Schaltzentrale im Fahrzeug. In einer Zeit, in der viele Nutzer bei der Navigation auf Google Maps vertrauen oder ihre Musik über Spotify hören möchte, wird das Auto zur Erweiterung des Smartphones. Dementsprechend unterstützen mittlerweile fast alle aktuellen PKWs die Software von Google und Apple.

Bisher findet der Austausch zwischen Handy und PKW vor allem via Kabel statt. Wer Car Play oder Android Auto nutzen möchte, muss das dazugehörige Smartphone per USB-Kabel in die Schnittstelle stecken. Das schränkt jedoch die Nutzbarkeit des Telefons ein und sorgt für Kabelsalat. Autobauer Skoda möchte diese Verbindung daher nun kabellos gestalten. Dazu hat der Hersteller eine eigene Technologie entwickelt. Sie hört auf den Namen „Wireless SmartLink“ und ist ein Upgrade zur bisherigen „SmartLink“-Technik des Unternehmens. Wie der Name bereits sagt, bietet der neue Verbindungsstandard die Möglichkeit, das Smartphone ohne Kabel direkt mit dem Auto zu verbinden.

Skoda Wireless SmartLink via Bluetooth und WLAN

Die Technologie hinter „Wireless SmartLink“ setzt auf eine Mischung aus Bluetooth und WLAN. So muss der Nutzer beim ersten Mal das Handy per Bluetooth mit dem Infotainmentsystem koppeln. Danach erfolgt die Verbindung über „Wireless SmartLink“ bei aktivierter Bluetooth-Funktion automatisch. Das Smartphone wird über Bluetooth gekoppelt und verbunden, der Datenfluss für das Spiegeln des Smartphones auf dem Bildschirm des Autos erfolgt aber über eine WLAN-Verbindung. Zusätzlich bietet Skoda noch eine optionale „Phone Box“ an. Sie bietet induktives Laden und eine Verbindung mit der Außenantenne des Fahrzeugs für einen besseren Empfang.

„Wireless SmartLink“ kommt ab sofort im Skoda Scala und im Skoda Kamiq zum Einsatz. Sie sind optional erhältlich. Beim neuen Skoda Kamiq kostet das Upgrade auf die kabellose Variante 50 Euro. Die „Phone Box“ schlägt sich derweil mit 290 Euro zu Buche.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL