Serientipp: Eine der beliebtesten Detektiv-Serien jetzt bei Amazon Prime Video

3 Minuten
Vor nun schon 12 Jahren landete BBC mit "Sherlock" einen echten Treffer. Die beliebte Detektivfigur wurde kurzerhand vom 19. Jahrhundert in die Gegenwart katapultiert. Das Konzept funktionierte in Kombination mit populären Schauspielern. Jetzt kommt die Serie zu Amazon.
London und der Big Ben, der Spielort der britischen Serie
Die britische Erfolgsserie "Sherlock" kommt zu Amazon Prime Video.Bildquelle: Marcin Nowak/Unplash

Bei Netflix ist sie verschwunden, dafür taucht sie nun bei Amazon Prime Video auf. Ab sofort kannst du eine der erfolgreichsten Detektivserien bei dem Streaming-Dienst ansehen: „Sherlock“. Dabei geht es nicht um die Verfilmung mit Robert Downey Jr., sondern um die britische Serie mit Benedict Cumberbatch und Martin Freeman in den Hauptrollen.

Par excellence gibt Cumberbatch den herablassenden, über allem stehenden Privatdetektiv Sherlock Holmes, der nicht nur ein Privatdetektiv, sondern vielmehr ein Consulting Detective ist. Sprich, der Scotland Yard immerzu aushilft, wenn sie nicht weiterkommt – was praktisch stets der Fall ist. Das erklärt er gleich zu Beginn seinem neuen Mitbewohner und Freund Dr. John Watson, ein ehemaliger Militärarzt, der durch seine Sehnsucht nach Abenteuern kurzum zu Sherlock und Mrs. Hudson (Una Stubbs) in die 221B Baker Street zieht.

Das ergibt ein unvergleichliches Gespann: Der eine mit kognitiven Fähigkeiten und sich selbst als Soziopath bezeichnend, der andere warmherzig und menschlich. Gemäß der Literaturvorlage von Arthur Conan Doyle nehmen es Sherlock und Watson auch in der BBC-Serie nicht nur mit gewöhnlichen Verbrechern auf. Auch Sherlocks ärgster Widersacher Jim Moriarty (Andrew Scott) zieht die Fäden zu einem gigantischen Rätsel. Doch am Ende kommt doch alles anders – und Sherlock muss sich gemeinsam mit seinem älteren Bruder Mycroft (Mark Gatiss) der Vergangenheit stellen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Sherlock: Figur brillant modernisiert

Das Gute: Zwar handelt es sich bei „Sherlock“ um eine Serie. Allerdings sind die jeweiligen Folgen in Filmlänge gedreht, sodass jede Folge auch für sich stehen kann – zumindest teilweise. Zwischen 2010 und 2017 drehten die Produzenten Steven Moffat und Mark Gatiss insgesamt vier Staffeln, eine Kurzepisode sowie zusätzlich eine grauenerregende Spezial-Folge, die die Zuschauer direkt in die Ursprungszeit von Sherlock Holmes katapultiert.

Somit kannst du den genialen Wortergüssen Sherlocks, herzerwärmenden Dr. Watson und dem auf dem Schlauch stehenden Detective Inspector Greg Lestrade (Rupert Graves) in folgenden Episoden zuschauen:

  • Staffel 1
    • Ein Fall von Pink
    • Der blinde Banker
    • Das große Spiel
  • Staffel 2
    • Ein Skandal in Belgravia
    • Die Hunde von Baskerville
    • Der Reichenbachfall
  • Many Happy Returns – Christmas Mini Episode
  • Staffel 3
    • Der leere Sarg
    • Im Zeichen der Drei
    • Sein letzter Wurf
  • Spezial-Folge: Die Braut des Grauens
  • Staffel 4
    • Die sechs Thatchers
    • Der lügende Detektiv
    • Das letzte Problem
Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

So streamst du das britische Original

2010 lief die allererste Folge der britischen BBC-Serie an – zu dieser Zeit noch spät abends im öffentlichen Rundfunk. Schnell stellte sich der Erfolg von „Sherlock“ ein, sodass es kein Wunder ist, dass die Serie mittlerweile auch bei Streaming-Diensten zur Verfügung steht.

Ab sofort kannst du alle Teile der Serie bei Amazon Prime Video streamen. Wenn du ein Abo hast, steht dem Binge Watching nichts mehr im Wege. Ansonsten ermöglicht Amazon dir, für 30 Tage kostenlos in den Dienst hineinzuschnuppern. Nach Ablauf der Frist fällt eine Monatsgebühr von 7,99 Euro für Amazon Prime Video an.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Fritzchen

    Die Serie wird ständig bei Rundfunkbeitrag wiederholt.
    Aufgewärmt bei Netflix oder jetzt Amazon ist wohl kontraproduktiv.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein