Paukenschlag: Diese beliebte Audio-Marke feiert im Herbst 2022 riesiges Comeback

2 Minuten
Ob Blaupunkt, Grundig oder Telefunken: Einst beliebte Marken im Bereich der Unterhaltungselektronik sind heute nur noch Schatten ihrer selbst. Im Audio-Segment meldete ein anderer Hersteller erst im Mai Konkurs an. Doch im Herbst folgt das Comeback einer der beliebtesten Audio-Marken aller Zeiten.
Paukenschlag: Diese beliebte Audio-Marke feiert im Herbst 2022 riesiges Comeback
Paukenschlag: Diese beliebte Audio-Marke feiert im Herbst 2022 riesiges ComebackBildquelle: Onkyo

Wer über Audio-Elektronik spricht, dem kommen viele Marken in den Kopf. Neben Yamaha, Sony oder Pioneer gibt es einen weiteren Hersteller, der zu den größten im Bereich von Unterhaltungs- und Audio-Elektronik gehört: Onkyo. Doch das japanische Unternehmen, dessen Name übersetzt „Klangharmonie“ bedeutet, meldete im Mai dieses Jahres Konkurs an. Bankrott, nach 75 Jahren auf dem Audio-Markt. Doch nun ist klar: Die Marke lebt weiter und kehrt im Herbst zurück.

Audio weiterhin „Made in Japan“

Im Zuge der Insolvenz hat das US-amerikanische Unternehmen Voxx International Onkyo übernommen. Die Übernahme erfolgte durch ein Joint Venture der Premium Audio Company LLC (ein 2020 gegründetes Tochterunternehmen von Voxx) und dem japanischen Elektronik-Riesen Sharp. Als Teil des Joint Ventures übernahm Sharp die gesamte Herstellung der Produkte, zu denen etwa AV- und Stereo-Receiver, Verstärker und Hi-Fi-Komponenten gehören, die unter den Marken Onkyo, Integra und Pioneer vermarktet werden. Und nun haben die Unternehmen, die hinter dem Namen Onkyo stecken, eine Rückkehr auf den deutschen Markt angekündigt.

Genialer Trick: So wird der Klang deiner Kopfhörer deutlich besser

„Die Nachfrage nach Produkten von Onkyo, Pioneer und Integra ist sehr hoch, und wir erwarten, dass sie sich in den nächsten Jahren weiter verstärken wird“, sagt der Premium Audio Company Chef Paul Jacobs. „Wir haben sehr eng mit Sharp zusammengearbeitet, um die Produktion hochzufahren, und unser Geschäft seit dem Abschluss der Übernahme deutlich ausgebaut. Wir haben große Pläne für Onkyo und die anderen Marken und glauben, dass wir mit dem Aufbau der Produktion und der Ausweitung des Vertriebsnetzes den Umsatz in näherer Zukunft mehr als verdoppeln werden.“

Comeback im Herbst

Man hat sich also viel vorgenommen und will die beliebte Marke Onkyo wiederbeleben. Das Unternehmen freue sich darauf, die nächsten 75 Jahre Produkte zu entwickeln, die Menschen mit ihrer Leidenschaft für Entertainment begeistern. Neue Audio- und Videoprodukte von Onkyo sollen ab Herbst 2022 erhältlich sein.

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Georg Rüsseler

    Ich habe halt noch die Alte Canon A-1 und ich bin halt Stolz darauf sie zu besitzen. Und die Canon T-70 .

    Antwort
  2. Bernd Richter

    Na, A1 – das war halt das Beispiel, wie man es NICHT machen sollte – Begründung:
    Eine Automatik ist so gut wie sie ist, wenn sie ausgeschaltet ist. Dann brauche ich für Blende/Zeit eine +/-/0 Anzeige.

    Bei der A1: Fehlanzeige.

    Da stand im Sucher z.B. richtige Kombination 5,6 250 – und welche Blende tatsächlich eingestellt: Da müsste ich die Kamera vom Auge nehmen und nachsehen! Völlig inpraktikabel!

    Soviel dazu. So etwas würde nie wieder gebaut, weder von Canon noch NIKON noch sonstwem.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein