iPhones bekommen, wovon Android-Nutzer nur träumen können – und das automatisch und kostenlos

3 Minuten
Apple hat in den vergangenen Stunden eines der interessantesten neuen Features der diesjährigen iPhone-14-Modelle freigeschaltet. Voraussetzung für die Nutzung ist die Installation von iOS 16.1 oder neuer.
Apple iPhone 14 und 14 Plus
Apple iPhone 14 und 14 PlusBildquelle: Apple

Apple löst langsam aber sicher die Versprechen zum iPhone 14 und iOS 16 ein. Im aktuellen Fall geht es um die Notruf-Funktionen in den jüngsten Smartphone-Modellen. Schon im September bei der Vorstellung der neuen iPhones kündigte das Unternehmen an, dass man einen Notruf über Satellit ermöglichen werde. In den USA und Kanada kannst du das Feature ab sofort im Notfall nutzen. Aber auch für Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Irland nannte man jetzt einen Starttermin.

iPhone 14: Notruf SOS über Satellit ab sofort aktiv

Ein Szenario, das zeigt, wie hilfreich die neue Funktion sein kann, ist etwa ein Ausflug in die Wildnis. Abseits von Mobilfunknetzen oder Wi-Fi-Netzen ist es im Notfall bislang schwierig, die Helfer zu informieren. Zwar gibt es seit langer Zeit spezielle Geräte, die eine Kommunikation via Satellit ermöglichen. Ein beliebtes Beispiel hierfür ist Garmins inReach Mini 2.

Diese sind jedoch neben der Anschaffung für das Gerät mit separaten Kosten verbunden. Apples Dienst ist derzeit für zwei Jahre nach der ersten Aktivierung des iPhone 14 kostenlos verfügbar. Ob oder welche Kosten danach anfallen, ist bislang nicht bekannt.

Wenn dir also abseits von traditionellen Kommunikationswegen ein Unfall passiert, kannst du ab sofort dennoch ein iPhone 14 für den Notruf nutzen. Apples Smartphone kann mit Satelliten kommunizieren und so ein SOS-Signal absenden. Der Dienst eignet sich natürlich nicht nur für Notfälle in der Wildnis. Auch wenn beispielsweise aufgrund einer Naturkatastrophe die Mobilfunknetze ausgefallen sein sollten, kann ein Satellit helfen.

Notruf SOS über Satellit auf dem iPhone 14
Notruf SOS über Satellit auf dem iPhone 14

So kannst du den Satelliten-Notruf ausprobieren

Besitzer eines iPhone 14 in einer unterstützten Region können das Feature bereits heute ausprobieren, um sich beispielsweise mit dem Prozess vor dem Beginn einer Reise auszukennen. Dabei wird kein echter Notruf abgesetzt, es handelt sich lediglich um eine Demonstration. Das Feature findest du in Einstellungen > Notruf SOS > Demo testen. Ein Assistent stellt dir dann eine Reihe von wichtigen Fragen zum Unfall. Dies hilft dabei, die Kommunikation mit den Helfern zu optimieren.

In einem echten Notfall versuchst du wie gewohnt den Notruf anzurufen. Das iPhone 14 bemerkt dann, dass es keine Mobilfunk- oder Wi-Fi-Verbindung hat und erlaubt dir daraufhin die Satelliten-Option zu nutzen. Hier folgst du erneut dem Assistenten. Auf Wunsch kannst du zusätzlich auch deine persönlichen Notfallkontakte auf diesem Weg informieren. Deine Kontakte können dir jedoch nicht antworten.

Für eine erfolgreiche Verbindung musst du dich unter freien Himmel befinden und gegebenenfalls deine Position so anpassen, dass das iPhone 14 Kontakt mit dem Satelliten aufnehmen kann. Auch hier gibt es eine optische Darstellung, in welche Richtung du das Smartphone halten musst.

Notruf SOS über Satellit kommt nach Deutschland

Während die neuen Notruf-Funktionen seit dem 15. November 2022 nur in den USA und Kanada aktiv sind, hat Apple bereits weitere Daten für vier Regionen in Europa angekündigt. Noch im Dezember 2022 soll der Dienst auf Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Irland ausgeweitet werden.

Optional kannst du die neuen Satellitenfunktionen auch zum Update deines Standorts über die „Wo ist?“-App nutzen. Deinen Standort kannst du in der App manuell alle 15 Minuten aktualisieren. Ein Assistent hilft dir dabei, die Verbindung mit dem Satelliten aufzunehmen.

Notruf SOS über Satellit setzt ist mit iPhone 14, 14 Plus, 14 Pro und 14 Pro Max kompatibel. Auf dem Smartphone muss mindestens iOS 16.1 installiert sein.

Deine Technik. Deine Meinung.

6 KOMMENTARE

  1. Olaf

    Geträumt habe ich von dieser Funktion bislang eher nicht.Auch sehe ich in Deutschland recht begrenztes Wildnis-Potenzial, von der Uckermark vielleicht einmal abgesehen. Dennoch ist es ein für Notsituationen sinnvolles Feature, das vielleicht einmal Leben rettet. Womit die Existenzberechtigung eindeutig gegeben wäre.

    Antwort
  2. Patrick

    Ich konnte nicht schlafen weil ich diese funktion unbedingt wollte…
    ich bin sogar ins Schlaflabor gegangen.
    Dort haben sie dann festgestellt, dass ich ein Android Handy habe.
    Ich bin so froh, dass ich jetzt weiss wieso.
    jetzt muss ich mich nur noch veräppeln lassen.
    *sarkasmus ende*

    Diese Funktion braucht kein Mensch.

    Antwort
  3. Marcel

    Man sagt davon kann Android nur träumen. Habt ihr euch Android mal genau angeguckt? seit Android 12 gibt’s so eine Funktion. Neben dem Anruf welches das Handy tätigt werden Notfall Infos für Ärzte etc. auf dem Sperrbildschirm angezeigt

    Antwort
    • Timo Brauer inside digital Team

      Du redest von einer komplett anderen Funktion. Hier geht es um Notruf über Satellit. Damit lässt sich auch ohne Handynetz die Rettungsdienste kontaktieren oder den Standort mitteilen. Du sprichst über den Notfallpass mit Infos für Ersthelfer. Den gibt es in iOS bereits seit über 5 Jahren und mittlerweile auch für Android (nicht bei allen Herstellern).

      Antwort
  4. Steve

    Die Telekom will doch einen ähnlichen Dienst in Zusammenarbeit mit starlink anbieten..

    Antwort
  5. Elshani

    Werdet ihr eigentlich von Apple dafür bezahlt das ihr diese neue funktion so extrem grossredet und als angeblich unverzichtbar darstellt und als währe es eine Weltneuheit. Als ob 100% der apfelnutzer ständig einen ausflug in die wildnis machen, in wahrheit sind es wahrscheinlich nicht mal 10% die das tun.
    Android nutzer können nur davon träumen, ich lach mich kaputt. Eher können apfelnutzer von iphones mit stift oder klappbare iphones träumen, was auch wirklich eine weltneuheit ist. Apple hat einfach keine ideeen und hinkt jahrelang hinter Samsung her. Darum war auch iphone 5 mein letztes das ich gekauft habe…

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein