Ikea Symfonisk vorgestellt: Möbelbauer und Sonos zeigen smarte Lautsprecher

3 Minuten
Der schwedische Möbelbauer Ikea und der amerikanische Audiohersteller Sonos haben mit Symfonisk eine neue Produktlinie vorgestellt, die zwei Welten verbinden will. Sie starten mit zwei smarten Lautsprechern, wobei einer mehr sein will als ein bloßer Schallwandler.
Lautsprecher an der Wand und Lampe mit Lautsprecher im Fuß
Ikea Symfonisk vorgestellt: Neue Lautsprecher von Ikea und SonosBildquelle: Ikea

Ikeas Weg zum intelligenten Zuhause und in die digitale Welt startete im Jahr 2015 mit Ladepads in Kommoden und Lampen. Mit smarten Rollos, Fyrtur und Kadrilj, sowie der Tradfri-Lampenkollektion ging es weiter. Danach verkündeten die Schweden eine Partnerschaft mit Xiaomi, dem aufstrebenden chinesischen Hersteller von allerlei digitalen Produkten von Smartphones über E-Scooter bis zu intelligenten Lautsprechern und Staubsaugern. Jetzt folgt mit Ikea Symfonisk eine neue Produktreihe.

Ikea Symfonisk vorgestellt

Nun ist die nächste Partnerschaft von Ikea in zwei Produkte gemündet. Ein Regallautsprecher und einer kombiniert mit einer Lampe stellen die ersten Ergebnisse dar. Die Kooperation mit Sonos hat für Kunden von Ikea einen entscheidenden Vorteil: Die beiden vorgestellten Lautsprecher lassen sich laut Angaben des Möbelhauses in bestehende Sonos-Systeme einbinden und auch mit der App des Audioherstellers steuern.

Der Regallautsprecher, der auch direkt an die Wand montiert werden kann, ist bei weitem nicht so spektakulär wie die Tischlampe, in der sich ein Lautsprecher befindet. Ikea habe nie eine lautere oder smartere Tischleuchte im Sortiment gehabt. Kein Wunder, Tischleuchten besitzen in der Regel keine Schallwandler oder machen von sich aus Geräusche.

Ikea Symfonisk vorgestellt: Neue Lautsprecher von Ikea und Sonos
Ikea Symfonisk vorgestellt: Neue Lautsprecher von Ikea und Sonos

„Wir suchen immer nach Ideen, die das Leben zu Hause erleichtern und schöner machen. Durch die Integration von Technologie in Einrichtungsprodukten und -lösungen können wir dies auf noch bessere Weise gewährleisten“, erklärt Björn Block, Ikea-Manager für Smart Home.

Wie genau man das Ziel auf der technischen Seite erreichen will, lässt Ikea wie Sonos offen. So halten sich beide Anbieter bei den technischen Daten stark zurück. Die Lautsprecher können in das Heimnetz eingebunden werden. Welche Bänder dabei unterstützt werden oder gar welche Treiber, Verstärker, Leistungen oder Ausstattungsmerkmale sie haben, wird nicht verraten.

Preis und Verfügbarkeit von Ikea Symfonisk

Beim Preis und dem Marktstart ist man bei Ikea redseeliger. Der Symfonisk Regal-Speaker wird knapp 100 Euro kosten, die Symfonisk Tischleuchte mit WiFi-Speaker schlägt mit knapp 180 Euro zu Buche. Beide Lautsprecher wird es in Weiß und Schwarz geben. Bei dem aufgerufenen Preis ist es umso spannender, was die Lampe bei der Audioleistung zu bieten hat. Ganz ohne ambitionierte Technik springt man hier in ein Haifischbecken. Die Konkurrenz bei smarten WLAN-Lautsprechern in der Preisregion ist nämlich riesig.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL