/News/Blasius Kawalkowski

Blasius Kawalkowski

500 BEITRÄGE 335 KOMMENTARE
Blasius liebt Technik, Musik und Fotografie. Schon als Kind hörte er U2, Van Halen und Billy Idol auf einem Tonbandgerät. Dabei war er sowohl vom Rock der 80er Jahre als auch von der Bandmaschine selbst fasziniert. Als er dann mit 6 Jahren die ersten Fotos mit der analogen Kamera seines Vaters machen durfte, war der Weg zum Technikjournalisten eingeschlagen. Noch heute fotografiert er unter anderem mit der 50 Jahre alten Zenit B. Über Innovationen in der digitalen Welt freut er sich aber dennoch und versucht jeden Trend aufzuspüren. Dabei lässt er sich für fast alles begeistern.
WhatsApp wird kostenpflichtig: Die Panikmache geht weiter
WhatsApp Icon auf Smartphone Homescreen
"WhatsApp wird kostenpflichtig - dieses Mal stimmt es." Ein neuer Kettenbrief versucht Nutzer des beliebten Messenger-Dienstes zu verunsichern. Selbst WhatsApp soll bestätigt haben, dass der Messenger demnächst Geld kosten wird. Das steckt dahinter.
Micro LED: Das bedeutet die neue Display-Technologie für Smartphone-Nutzer
Micro-LED-Fernseher von Samsung
LCD, OLED und jetzt Micro LED: Display-Unternehmen wie Samsung, LG und Sharp forschen stetig an neuen Technologien um auf sämtlichen Endgeräten ein perfektes Bild liefern zu können. Aktuell besitzen die meisten Smartphones ein LC- oder OLED-Display. Die Micro LED jedoch könnte beide Technologien bald ablösen. Doch welche Vorteile bietet sie?
Ende der iPhone-Erfolgsgeschichte: Das sind Apples Probleme
Das Display des iPhone XS Max in voller Länge.
Bei Apple ist Sand im Getriebe. Der iPhone-Hersteller hat die Umsatzprognose für das abgelaufene Weihnachtsquartal gesenkt. Die Verkaufszahlen der neuen iPhone-Modelle XS, XS Max und XR bleiben hinter den Erwartungen zurück. Die Schuld sucht Apple-Chef Tim Cook in der chinesischen Wirtschaft. Doch das ist nur die halbe Wahrheit.
USA lassen Tochter des Huawei-Gründers verhaften
Huawei-Logo auf Scheibe
Meng Wanzhou, die Finanzchefin des Smartphone-Herstellers Huawei, wurde in Kanada verhaftet. Das Brisante dabei: Sie ist gleichzeitig die Tochter des Firmengründers Ren Zhengfei. Der Vorwurf der US-Behörden lautet: Verstoß gegen die Iran-Sanktionen. China hingegen fordert die USA und Kanada auf, Wanzhou sofort freizulassen.
Spanisch lernen: Mit dieser App aktuell kostenlos – statt für 5,49 Euro
App MosaLingua Spanisch lernen auf einem Smartphone
Wer schon immer einmal Spanisch lernen wollte, kann nun die Gelegenheit nutzen. Eine sehr beliebte App gibt es derzeit kostenlos. Wer sie heute herunterlädt, spart 5,49 Euro.
Huawei P Smart (2019): Erste Fotos verraten Honor-Design
Huawei P Smart 2019
Dass Huawei an einem Nachfolger für das P Smart arbeitet, dürfte ein offenes Geheimnis sein. Nun sind Bilder des "Huawei P Smart (2019) aufgetaucht. Zudem verraten erste technische Daten, wie gut das neue Modell wirklich ist.
HTC U13 kommt später als gedacht – das könnte der Grund sein
HTC U12+ auf Holzboden
Das HTC U13 soll neuesten Gerüchten zufolge später erscheinen, als bislang angenommen. Zudem könnte HTC den Nachfolger des HTC U12+ insbesondere hinsichtlich des Designs rundumerneuern.
Hacker attackieren Facebook: Daten von 120 Millionen Accounts für 10 Cent verkauft
Facebook App-Icon auf dem Handy-Display
Erneut steht Facebook unfreiwillig im Fokus. Hacker sollen sich dem britischen Nachrichtendienst BBC zufolge Zugang zu 120 Millionen Konten und zig tausenden privaten Facebook-Nachrichten verschafft haben. Anschließend boten sie Account-Zugangsdaten zum Verkauf an.
NM Card: Darum verzichtet Huawei auf die MicroSD-Speicherkarte
Mit dem Mate 20 und Mate 20 Pro hat Huawei sein eigenes neues Speicherkartenformat eingeführt. Die NM-Card (Nano Memory Card) ersetzt die altbewährte MicroSD-Karte. Aber warum?
Mate 20 Pro und Mate 10 Pro im Vergleich: So viel besser ist das neue Huawei-Smartphone
Zwei Smartphones nebeneinander auf einem Holztisch: Das Huawei Mate 20 Pro und das Mate 10 Pro
Mit dem Mate 20 Pro hat Huawei ein Smartphone der Spitzenklasse vorgestellt. Das signalisiert auch der Preis, der zum Marktstart bei rund 1.000 Euro liegt. Das Mate 10 Pro hingegen ist aktuell für rund 400 Euro erhältlich und kostet somit nicht einmal die Hälfte. Doch lohnt sich der Aufpreis? Und wie sieht es mit einem Upgrade auf das Mate 20 Pro aus, wenn man bereits das Mate 10 Pro besitzt?