Meizu M8c: Einsteiger-Smartphone in Russland vorgestellt

2 Minuten
Während Samsung, Apple und Huawei mit ihren Flaggschiffen den High-End-Bereich dominieren, sind es vor allem China-Handys, die den Einsteiger-Markt befüllen. Nun wurden die Reihen solcher Geräte um ein Modell erweitert – das Meizu M8c, das aktuell in Russland vorgestellt wurde. Die Redaktion von inside handy hat sich das Smartphone genauer angesehen.
Meizu M8c
Bildquelle: Meizu

Obwohl chinesische Handys oftmals nicht in die deutschen Läden gelangen, können diese heutzutage meist problemlos über das weltweite Datennetz bestellt werden und sind darum auch für die hiesigen Gewässer durchaus relevant. Den Neuzugang stellt dabei das Meizu M8c dar.

Das Einsteiger-Smartphone aus dem Hause Meizu verfügt über ein mittelgroßes Display mit 5,45 Zoll und einer geringen, wenngleich in diesem Preissegment durchaus üblichen, Auflösung von 720 x 1.440 Pixeln. Unter der Haube steckt indes das Prozessor-Leichtgewicht Snapdragon 425 mit vier Kernen und einer Taktfrequenz von bis zu 1,4 GHz. Dieses wird von 2 GB Arbeitsspeicher unterstützt, während sich der interne Speicher auf 16 GB beläuft – letzterer kann per Micro-SD-Karte erweitert werden.

In puncto Kamera verfügt das Handy über ein 13-Megapixel-Modul auf der Rückseite sowie eine Selfie-Knipse mit 8 Megapixeln auf der Frontseite. Die dazugehörigen Blendenzahlen betragen f/2.2 (hinten) und f/2.0 (vorne). Weiterhin bietet das Gerät eine aktuell durchschnittliche Akkukapazität von 3.070 mAh; das verwendete Google-Betriebssystem Android 7 Nougat ist hingegen bereits veraltet.

Meizu M8c
Bildquelle: Meizu

Technische Daten des Meizu M8c im Überblick:

  • Gehäuse: 146,4 x 70 x 8,5 Millimeter
  • Gewicht: 140 Gramm
  • Display: 5,45 Zoll, 720 x 1.440 Pixel, 18:9-Format
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 425, 1,4 GHz, vier Kerne
  • Speicher: 2 GB Arbeitsspeicher, 16 GB interner Speicher (erweiterbar)
  • Hauptkamera: 13 Megapixel, f/2.2 Blendenzahl
  • Frontkamera: 8 Megapixel, f/2.0 Blendenzahl
  • Akkukapazität: 3.070 mAh
  • WLAN: 802.11 a/b/g/n, 2,4 GHz
  • Bluetooth: 4.1
  • Betriebssystem: Android 7 Nougat
  • Farben: Schwarz, Blau, Rot, Gold
  • Preis 138 Euro (umgerechnet)

Preis und Verfügbarkeit

Bei seinem neuen Ableger hat Meizu auf Highlights wie einen Fingerabdrucksensor oder eine Dual-Kamera gänzlich verzichtet, sodass das Einsteiger-Modell selbst unter Berücksichtigung des vergleichsweise niedrigen Einführungspreises von umgerechnet 138 Euro kein besonders gutes Kosten-Leistungs-Verhältnis bietet. Wer das Gerät dennoch erwerben möchte, muss sich wohl noch etwas gedulden. Bei dem auf der offiziellen russischen Meizu-Website verlinkten Online-Händler steht in puncto Verfügbarkeit lediglich, dass das Handy erwartet wird.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL