Huawei P30 Pro: Lohnt sich der Kauf noch?

5 Minuten
Das Huawei P30 Pro war ein ausgezeichnetes Flaggschiff-Smartphone. In unserem Test erlangte es die Bestwertung von 5 von 5 Sternen, doch das ist bereits lange her. Zudem wäre da noch der anhaltende China-USA-Handelskrieg. Darum stellt sich die Frage: „Lohnt sich der Kauf des Huawei P30 Pro noch?“
Huawei P30 Pro
Huawei P30 Pro: Lohnt sich der Kauf noch?Bildquelle: Blasius Kawalkowski / inside digital

Im April 2019, als das Huawei P30 Pro in die Läden kam, war die Welt noch viel einfacher für den chinesischen Hersteller Huawei. Dessen Highend-Smartphones konnten problemlos mit den weltbesten Modellen mithalten und auch in puncto Verkaufszahlen war das Unternehmen auf der Überholspur. Dann sprach Trump ein Machtwort und verbot amerikanischen Unternehmen im Mai 2019 mit Huawei Geschäfte zu machen.

Das gilt natürlich auch für den Android-Entwickler Google, darum verfügen alle seither erschienenen Huawei-Smartphones (bis auf einige nur minimal abgeänderte Varianten) über keine Google-Dienste wie Google Maps, YouTube oder den Play Store mehr. Ältere Geräte, wie auch das Huawei P30 Pro, funktionierten hingegen auch heute noch ohne Einschränkungen.

Huawei P30 Pro im Überblick

Bei dem Huawei P30 Pro handelt es sich um das damalige Flaggschiff-Smartphone des chinesischen Herstellers. Folglich bietet es ein großes Display mit einer Diagonalen von 6,47 Zoll. Leider löst dieses „lediglich“ mit Full-HD+ auf (1.080 x 2.340 Pixel), was für eine mittelprächtige Punktdichte von 398 ppi sorgt. Mit seinen QHD-Panels hat Konkurrent Samsung da eindeutig die Nase vorn – selbst bei seinem damaligen Top-Smartphone Galaxy S10+ (1.440 x 3.040 Pixel).

In Sachen Leistung sah es ähnlich aus, doch dies spielt im Grunde keine allzu große Rolle. Denn obgleich der verbaute Prozessor Kirin 980 auch 2019 nicht gerade die Krönung der Schöpfung darstellte, dürfte seine Rechenleistung auch heute noch im Alltag für so ziemlich alles ausreichen. Lediglich bei anspruchsvollen 3D-Spielen wäre ein Griff zu einem moderneren Handy ratsamer.

Software Android 9.0 Pie
Prozessor Huawei Kirin 980
Display 6,47 Zoll, 1.080 x 2.340 Pixel
Arbeitsspeicher 8 GB
Hauptkamera 7728x5368 (41,5 Megapixel)
Akku 4.200 mAh
induktives Laden
USB-Port
IP-Zertifizierung (Schutz gegen Untertauchen)
Gewicht 192 g
Farbe
Einführungspreis 128 GB: 999 €, 256 GB: 1099 €
Marktstart 5. April 2019

Akku

Was die Akkuleistung angeht, so verbaute der Hersteller einen 4.200-mAh-Akku. Eine solche Akkukapazität ist heute eher unterdurchschnittlich. Grundsätzlich ist das kein allzu großes Problem, da das Gerät mit dieser Kapazität prima haushalten kann. Allerdings werden Huawei P30-Geräte mittlerweile nicht mehr produziert. Das bedeutet, dass die Akkus zumindest teilweise bereits vor Jahren verbaut wurden, und ihre Lebenserwartung daher geringer ausfällt als bei nagelneuen Huawei-Handys.

Kamera

Nun zur Kamera: Das Huawei P30 Pro verfügt über vier Kamera-Objektive von Leica. Dazu gehört ein 40-Megapixel-Sensor mit einer f/1.6-Blende, ein 20-Megapixel-Ultraweitwinkelobjektiv (f/2.2) und ein 8-Megapixel-Teleobjektiv (f/3.4). Bei dem letzten Sensor handelt es sich derweil um einen Tiefensensor (TOF). Die Frontkamera löst ihrerseits mit 32 Megapixeln auf (f/2.0).

In der Liste der Kamera-Experten von DxOMark belegt das Huawei P30 Pro heute nur noch den 35 Platz. Allzu überzeugend wirkt die Platzierung nicht gerade, allerdings befinden sich Geräte der 2021er-Galaxy-S21-Serie von Samsung auf exakt demselben Niveau. Unterm Strich dürften also selbst anspruchsvollere Hobby-Fotografen mit dem Huawei P30 glücklich werden.

Übertragungsstandards & Sonstiges

Den aus heutiger Sicht wohl größten Hardware-Kritikpunkt stellen die fehlenden Übertragungsstandards 5G und Wi-Fi 6 (IEEE 802.11ax) dar. Wobei das bereits Meckern auf einem hohen Niveau ist, da der Otto Normalverbraucher die schnelleren Standards in der Regel nicht benötigt. Ansonsten bietet das Huawei P30 Pro ein komplettes Gesamtpaket – inklusive der Schutzzertifizierung IP68 und exklusive eines 3,5-Millimeter-Klinkenanschlusses.

Software des Huawei P30 Pro

Die aktuelle Software-Situation in Bezug auf Huawei-Geräte wurde bereits am Anfang dieses Artikels erläutert. Besitzern eines Huawei P30 Pro kann das allerdings egal sein. Das Ex-Flaggschiff kann nach wie vor von allen Android-Vorteilen profitieren. Da das Smartphone jedoch bereits Mitte 2019 in die Läden kam, sollten Käufer sich auf ausbleibende Sicherheits- und Versions-Updates einstellen. Seit dem Februar 2022 wurden keine Aktualisierungen mehr verteilt.

Das gleichaltrige Samsung Galaxy S10+ wird dagegen mindestens eine weitere Aktualisierung erhalten und auch Sicherheitsupdates werden hier länger verteilt. Folglich ist das Huawei P30 Pro in puncto Software nicht auf der Höhe – selbst wenn man Apple iPhones mit ihren langjährigen Updates außer Acht lässt.

Preis-Leistung

Als das Huawei P30 Pro auf den Markt kam, kostete die günstigere Variante mit 128 GB Hauptspeicher rund 1.000 Euro. Nun unterliegen alle Android-Geräte einem schnellen Preisverfall, und auch das frühere Huawei-Flaggschiff stellt da keine Ausnahme dar. Heute starten die Verkaufspreise für das P30 Pro deutlich früher. Das Problem: Die Preise waren auch schon mal günstiger. Anschließend sind sie wieder angestiegen, da mittlerweile nur noch wenige Händler das Handy im Sortiment haben. Darum ist das Preis-Leistungs-Verhältnis heute trotz der weiterhin passablen Leistung alles andere als gut.

Die etwas neuere Variante Huawei P30 Pro New Edition ist dagegen mittlerweile praktisch nicht mehr verfügbar. Dabei handelt es sich um eine im Mai 2020 erschienene Neuauflage des Huawei P30 Pro, die sich jedoch größtenteils nur durch eine größere Speicherausstattung vom Original unterscheidet.

Alternative: Samsung Galaxy S21 FE 5G

Es existieren zahlreiche gute Alternativen zum Huawei P30 Pro. Wir haben diese übersichtlich in zwei Artikeln zusammengetragen. Alles, was du tun musst, ist dich zu entscheiden, ob du nun 400 oder 500 Euro für ein Smartphone bezahlen möchtest.

Fazit

Grundsätzlich stellt das Huawei P30 Pro keinen allzu guten Fang mehr dar. Es muss sich in puncto Hardware zwar weiterhin nicht verstecken, softwaretechnisch und auch beim Thema Preis-Leistung kann es allerdings nicht mehr mithalten. Und das sind beides Totschlagargumente. Ein anderes, neueres Gerät wäre hier wohl die bessere Wahl.

Deine Technik. Deine Meinung.

18 KOMMENTARE

  1. hk-ac

    das smartphone ist auch heut noch top und hat im märz android 12 bekommen!

    Antwort
    • Thbratwurst

      Es hat Emui 12 bekommen das ist aber kein Android 12, wenn man schon über sowas redet dann bitte vorher kundig machen, p30 pro läuft zur Zeit mit Android 10 und Emui 12. Was den hier betreffenden Text angeht, überlegt mal bevor ihr schreibt, das Gerät kann heute noch mithalten nach 3 Jahren und wurde den Durchscgnitts User nicht mal enttäuschen. Ihr redet immer von mehr Power für 3d Spiele usw ich frage mich immer wo soviele Leute nur Zeit für siwas hernehmen aber zu Hause nicht mal Zeit zum Kochen haben.

      Antwort
      • Volker S Löber

        Ich habe und nutze das Huawei P30 Pro NE (seit 07/2020) und muss Dich korrigieren. Android 10 war Bestandteil von Emui 11, die kürzliche Auslieferung von Emui 12 beinhaltet Android 11. Scheinst demnach auch nicht auf der Höhe der Ereignisse zu sein.

        Antwort
  2. Mac

    Ich besitze ein PEP Pro und kann guten Gewissens sagen, es macht genau das, wofür ich es brauche.
    Zum anspruchsvollen fotografieren benutze ich meine Spiegelreflexkamera, zum Spielen meine Playstation oder den PC.
    Für Facebook, Instagram, WhatsApp, Telegramm, Twitter und sogar zum telefonieren, taugt das Gerät genau so gut wie jedes andere auch.
    Grad heute gab’s ein Update auf EMUI 12, was denn Gerät neues Leben einhaucht.

    Antwort
  3. Patrick

    Ich habe immer noch p20 und Mache immer noch alles damit ohne Problemen

    Antwort
  4. Clony

    Sorry aber wer das s20 fe mit dem p30 pro vergleicht hat damit wohl keine Bilder gemacht.

    Es fängt mit der fehlenden anpassbaren blende an, geht über den fehlenden optischen zoom und auch bei Nacht kann das fe nicht mithalten.
    Abgesehen davon schauen die Icons aus wie bei einem baby Telefon.

    BTW. Das p30 hat kein Android 12 bekommen, es basiert immer noch auf Android 10. Lediglich die huawei Anpassung emui wurde auf 12 aktualisiert und seit dem ist der Zeitlupe Effekt defekt.

    Antwort
  5. SaHo

    Nicht Android 12 sondern emui 12 was weiterhin auf Android 10 aufbaut.

    Antwort
  6. Urknall

    Herzlichen Glückwunsch, da bist du der einzige. Alle anderen haben aber leider noch Android 10.

    Antwort
  7. Sven

    Sorry, ziemlich unqualifizierten der Beitrag. Man sollte sich vorher erkundigen. Es gab keine Updates mehr, weil die Geräte am März Android 12 erhalten. Echt dämlich von euch.

    Antwort
  8. Gregor

    Ich habe das Huawei 30 Pro seit drei Jahren und bin damit super glücklich. Android 12 Update kam kürzlich. Der Akku ist auch nach drei Jahren top. Schade, dass dieser Hersteller von der US-Politik kaputt gemacht wurde (um Apple zu schützen?).

    Antwort
  9. Nadini

    Bestes Handy, gibt’s schon für kleines Geld. Schlechter Artikel, sind doch keine Alternativen für den doppelten Preis!!! Die Kamera ist top, niemand hat solch einen makrozoom für unter 300€.
    Würde es immer wieder kaufen =)

    Antwort
  10. Spritnix

    Emui 12 ist eine abeänderte Android 11 Version, aber dennoch bleibt das P30 pro weiterhin ein uberragendes und konkurrenzfähiges Handy…

    Antwort
  11. Betty

    Einen Klinkenanschluss hatte das P30Pro nie.
    Und die hervorragende Nacht-Kamera sowie das optische Teleobjektiv hat man im Artikel auch vergessen …

    Antwort
    • Artem Sandler inside digital Team

      Hallo Betty, das ist korrekt. Und steht auch so im Text. Kein Klinkenanschluss.

      Antwort
  12. DzingisKhaan

    So ein schmarn hau i scho lang ned gelesen. ID sollte mal die Kirche im Dorf lassen. Das P30Pro ist das Top Teil aus 2019 und nun liegt es nach 3jahren irgendwo auf Platz 35 der Bestenliste. Ich frag mich was für Müll die anderen Hersteller in den letzten 18M rausgehauen haben? Übrigens, bin kein grüner Schnösel aber die Smartphone Politik der Hersteller ist absolut alles außer umweltfreundlich.Die Teile sollen möglichst lange im Einsatz bleiben,das beweist Huawei mit P30Pro, Mate20Pro und weiteren Geräten.Es geht nicht immer nur um Schneller, länger….Spiele ,😂,wenns nach mir ginge würde ich dies Teufelszeug verbieten,diese Gehirnverblödelung der Jungen Menschen.

    Antwort
  13. TecSas

    1. Huawei mit Samsung zu vergleichen, wo soll ich da anfangen? Sound über Kopfhörer, egal ob Bluetooth oder Klinke, kann kein Samsung mithalten. Beim Huawei genieße ich richtig satten Sound, wo ich mit Poweramp nochmal was rauskitzel, während bei Samsung der Soundprozessor sich fragt, was ich eigentlich von ihm will? Da kommen keine Tiefen. Das kotzt mich bei Ssung so richtig an. Sound über Lautsprecher ist ok, aber über Kopfhörer kann es mit Huawei nicht mithalten. Getestet mit S21 FE und S21 Ultra.
    Das P30 Pro hat einen Infrarotsensor. Den sucht man bei Samsung auch vergeblich. Mag für den einen oder anderen unnütz sein, aber die Kollegen sind immer wieder froh, wenn ich Abhilfe schaffen kann, wenn die Fernbedienung für den Monitoring Fernseher mal wieder nicht auffindbar ist.
    Akkuleistung ist auch so ein Thema. Ich komm mit dem P30 Pro länger hin, als meine Frau mit ihrem S21 FE und das Samsung ist deutlich jünger.
    Und beim Empfang merkt man es noch mehr. Wo das IPhone schon kein Empfang mehr hat, holt Samsung noch gerade so was raus. Wo auch Samsung keinen Empfang mehr hat, hab ich mit dem P30 Pro wenigstens noch 2 Strich LTE. Wie oft möchte meine Frau, dass ich einen Hotspot für sie öffne, weil ihr Samsung wieder keinen Empfang hat. Tja, Telekom hat halt noch Huawei Technik im Netzwerk. Meine Frau hat übrigens auch Telekom, falls hier jemand jetzt einen Angriffspunkt wittert.

    Antwort
  14. Oetzmann

    Mein P30 Pro gibt leider nach 3 Jahren jetzt den Geist auf (Wackelkontakt an der Ladebuchse, Akku schwächelt, Backcover gebrochen).

    Ich kann mich leider nicht für ein anderes Handy entscheiden. Preis wäre jetzt nicht das Problem, aber welches nimmt man? Huawei fällt ja leider raus wegen der fehlenden Google Dienste. :/

    Antwort
    • Timo Brauer inside digital Team

      Wenn du Huawei prinzipiell magst und gerne ein High-End-Smartphone hättest, wäre vielleicht das Honor Magic4 Pro etwas für dich. Die Oberflächen ähneln sich und Honor darf wieder den Play Store und sämtliche andere Google-Dienste verwenden.

      Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein