Samsung Galaxy S10: Lohnt sich der Kauf selbst heute noch?

4 Minuten
Das Samsung Galaxy S10 wurde 2019 vorgestellt. Damals war es – abgesehen vom größeren Galaxy S10+ – das Flaggschiff-Modell des südkoreanischen Herstellers. Stand heute: Es wurde bereits von zahlreichen Generationen überholt. Es stellt sich die Frage: Lohnt sich der Kauf des Samsung Galaxy S10 noch?
Samsung-Smartphone
Samsung Galaxy S10: Lohnt sich der Kauf selbst heute noch?Bildquelle: Blasius Kawalkowski / inside digital

Das Samsung Galaxy S10 gehört zur beliebten High-End-Reihe des südkoreanischen Herstellers. Es handelt sich dabei um das Standard-Modell. Anspruchsvollere Zeitgenossen können derweil auch zum leistungsstärkeren Samsung Galaxy S10+ greifen. Die Unterschiede beschränken sich dabei allerdings größtenteils auf die Bildschirmdiagonale, den Speicher, die Akkukapazität und die Kamera. Ferner kam im Jahr 2020 eine 5G-Variante in die Läden. Doch so gut die S10-Geräte bei ihrer Markteinführung auch sein mochten, heute gibt es bereits zahlreiche neue Galaxy-Generationen. Somit gehört das Galaxy S10 nur noch zum alten Eisen, doch merkt man dem Smartphone sein Alter auch wirklich an? Wir haben uns das Smartphone genauer angesehen.

Samsung Galaxy S10: Technisch überholt

Das Samsung Galaxy S10 ist nach wie vor ein leistungsstarkes Smartphone, doch mit modernen High-End-Geräten kann es mittlerweile nicht mehr mithalten. So verfügt das AMOLED-Display über eine Diagonale von lediglich 6,1 Zoll – jedoch gepaart mit einer überragenden QHD-Auflösung mit 1.440 x 3.040 Pixeln (551 ppi). Das Anfang 2021 vorgestellte Samsung Galaxy S21 bietet dagegen lediglich eine Auflösung von 1.080 x 2.400 Pixeln und 424 ppi, was auch für die meisten Nachfolger gilt. Im Inneren arbeitet derweil Samsungs Exynos 9820-Chip, der mit aktuellen Flaggschiff-Prozessoren jedoch nicht einmal ansatzweise mithalten kann. Die verbauten 8 GB Arbeitsspeicher gehören indes zwar weiterhin noch zum Alltag, einige Mobiltelefone bieten jedoch bereits mehr als doppelt so viel RAM. Mit Blick auf die Leistung kann das Samsung Galaxy S10 somit heute nicht mehr überzeugen.

Akku & Kamera

Beim Thema Akku sieht die Situation ähnlich aus. Das Samsung Galaxy S10 hat eine Akkukapazität von lediglich 3.400 mAh, was angesichts des großen Displays und des leistungsstarken Prozessors kein sonderlich guter Wert ist. Aktuelle High-End-Smartphones bieten meistens deutlich über 4.000 gelegentlich über 5.000 mAh. Ferner solltest du vor dem Kauf bedenken, dass die Leistung von Lithium-Ionen-Akkus mit der Zeit abnimmt. Und das gilt nicht nur für gebrauchte Gerät, sondern auch für solche, die mehrere Jahre im Lager verbracht haben. Denn das Samsung Galaxy S10 wird längst nicht mehr produziert, somit haben sämtliche verfügbaren Modelle bereits einige Jahre auf dem Buckel. Daher droht auch eine sogenannte Tiefentladung. Ganz zu schweigen davon, dass Samsung-Handys zahlreichen Nutzerberichten zufolge in besonderem Masse von sich aufblähenden Akkus betroffen sind. In solchen Fällen droht Brand- oder gar Explosionsgefahr.

Samsung Galaxy S10 (DUOS)
Software Android 9.0 Pie
Prozessor Exynos 9820
Display 6,1 Zoll, 1.440 x 3.040 Pixel
Arbeitsspeicher 8 GB
interner Speicher 128
Hauptkamera 5312x2988 (15,9 Megapixel)
Akku 3.400 mAh
induktives Laden
USB-Port 3.1 Typ C
IP-Zertifizierung (Schutz gegen Untertauchen)
Gewicht 157 g
Farbe
Einführungspreis 899 €
Marktstart 8. März 2019

Die Triple-Kamera des Galaxy S10 findet sich dagegen auf der Pro-Seite wieder. Sie konnte im Test überzeugen und erhielt die Bestwertung: 5 von 5 möglichen Sternen. Und auch der WLAN-Standard IEEE 802.11 ax (Wi-Fi 6) ist mit an Bord. Was fehlt, ist eine 5G-Kompatibilität.

Software des Samsung Galaxy S10

In puncto Hardware kann das Samsung Galaxy S10 unterm Strich nicht mehr überzeugen. Doch wie sieht es mit der Software aus? Denn große Versionsupdates wurden bei Android-Smartphones früher meist nach rund zwei Jahren eingestellt und Sicherheitspatches werden bei älteren Modellen auch alles andere als regelmäßig verteilt. Richtig? Falsch! Denn Samsung änderte seine Update-Politik Ende 2020 zur Freude der Nutzer: Zumindest High-End-Smartphones und einige Modelle aus der Mittelklasse werden seither mindestens drei Jahre lang mit großen Versionsupdates versorgt. Daher erhielt das Galaxy S10 ein Update auf Android 12.

Nun zu den Sicherheitspatches: Aktuell erhält das Samsung Galaxy S10 nach wie vor Sicherheitspatches (Stand: Oktober 2022). Allerdings nicht monatlich, sondern vierteljährlich. Es naht das Ende des Update-Zeitraums und damit auch die Gefahren, die unzureichend gesicherte Systeme mit sich bringen – Datenklau und ein potenzieller finanzieller Schaden. Unter diesem Aspekt ist das Galaxy S10 somit ebenfalls nicht mehr empfehlenswert.

Fazit

Normalerweise müsste an dieser Stelle ein Preis-Leistungs-Vergleich des Samsung Galaxy S10 kommen, doch dieses ist mittlerweile nicht mehr notwendig. Zwar dürfte das Handy dem Otto Normalverbraucher leistungstechnisch nach wie vor genügen (Stand: Oktober 2022) und die Kamera weiterhin ansehnliche Bilder schießen, doch angesichts der beiden erläuterten K.o.-Kriterien spielt dies keine Rolle mehr.

Wenn einerseits die Möglichkeit besteht, ein Smartphone mit einem durch die Tiefentladung beschädigten Akku zu kaufen, der andererseits das gesteigerte Potenzial mitbringt, sich ohne Vorwarnung aufzublähen, dann spielt der Kaufpreis keine allzu große Rolle mehr. Zumal die Sicherheitspatches demnächst ebenfalls eingestellt werden dürften, was jeglichen Datentransfer über das World Wide Web – und dazu gehört auch die Übertragung sensibler Daten sowie Online-Banking – zu einem Risiko macht. Um es kurz zu machen: Nein, der Kauf des Samsung Galaxy S10 lohnt sich nicht mehr.

Bildquellen

  • Samsung Galaxy S10: Blasius Kawalkowski
  • Samsung Galaxy S10: Blasius Kawalkowski
  • Samsung Galaxy S10: Blasius Kawalkowski
  • Samsung Galaxy S10: Blasius Kawalkowski
  • Samsung Galaxy S10: Blasius Kawalkowski
  • Samsung Galaxy S10: Blasius Kawalkowski
  • Samsung Galaxy S10: Blasius Kawalkowski
  • Samsung Galaxy S10: Blasius Kawalkowski
  • Samsung Galaxy S10: Blasius Kawalkowski
  • Samsung Galaxy S10: Blasius Kawalkowski
  • Samsung Galaxy S10: Blasius Kawalkowski
  • Samsung Galaxy S9: Blasius Kawalkowski / inside handy
  • Samsung Galaxy S10: Lohnt sich der Kauf selbst heute noch?: Blasius Kawalkowski / inside digital

Jetzt weiterlesen

Kühlgefrierkombinationen von Siemens: Diese 3 Modelle unter 1.000 Euro lohnen sich doppelt
Moderne Kühlgefrierkombinationen sind die idealen Geräte, deine Lebensmittel zu Hause aufzubewahren. Im Gegensatz zu älteren Produkten verbrauchen sie wesentlich weniger Energie. Diese drei Modelle unter 1.000 Euro lohnen sich zurzeit doppelt.

Deine Technik. Deine Meinung.

6 KOMMENTARE

  1. Sebastian

    Wenn die Sicherheitsupdates für 2023 noch erfolgen lohnt sich definitiv ein Kauf für kleines Geld oder eine Instandsetzung. Wenn man an seinem Handy nicht spielt reicht die Performance locker für alle Anwendungen. Defintiver Vorteil ist auch der SD
    Speicherkartenslot. Habe letzten Monat mein Displaypanel noch für 150 Euro instandsetzen lassen und werde frühestens 2024 wechseln. Der Akku hält genauso lange wie bei den moderneren Geräten die aufgrund der Leistung in Idle trotzdem mehr ziehen. Das gleicht sich somit aus.

    Antwort
  2. Karl

    Es wird echt Zeit, dass Sicherheits Updates mindestestens 10 Jahre zur Verfügung gestellt werden. Habe das S10+ und finde es noch immer als vollkommen ausreichend für mich. Schade das es wegen fehlenden Updates bald ersetzt werden muss. Da kann man doch eigentlich nur den Kopf drüber schütteln. Aus meinen S6 Edge ist ein Wecker geworden. Und das S8+ liegt noch und wartet auf eine neue Aufgabe… Was für eine riesige Geldverschwendung. Ein gut funktionierendes Telefon einfach ersetzen zu müssen. Und das nur wegen fehlelender Updates… Ich könnte kotzen… Und wenn wir schon mal dabei sind…. Ich will einen Akku ganz einfach ganz ohne Probleme tauschen können. Also Klappe auf und neuen Akku rein. Ohne das dafür das Handy komplett zerlegt werden muss. Das kann doch nicht so schwer sein. Aber dann verdienen die Anbieter halt auch weniger. Eigentlich eine Frechheit was hier passiert….

    Antwort
  3. Frank

    Gesunder Menschenverstand sollten mangelnde Updates kompensieren. Ernsthaft Leute, wer nicht jeden Müll blind installiert, kommt weiterhin mit dem S10 klar. Es bleibt ein sehr gutes Smartphone.

    Antwort
  4. Frei

    Für meine Ansprüche ist das S10+ noch immer ein sehr gutes Handy! Ich würde es nicht tauschen gegen die Serie S20. …

    Antwort
  5. RG

    Ich habe ein S10+ und werde nächstes Jahr zum Apfel wechseln. Habe so oft Handy wechseln müssen wegen Apps laufen nicht mehr, von den Sicherheits- Updates muss man gar nicht sprechen. Schade.

    Antwort
  6. Joff

    Also mal ernsthaft, wenn man die hier angelegten Kritierien nimmt kann sich generell kein Kauf eines zwei Jahre alten Models lohnen.
    Sollen wir uns alle jedes dritte Jahr ein aktuelles Model kaufen? Ich halte das für übertrieben. Ein originalverpacktes Handy das wenige Jahre alt ist tiefentladen zu bekommen ist wohl eher ein theoretisches Problem.
    Mit der vorhandenen Ladung können die etliche Jahre vor sich hindämmern, da sehe ich kein Problem.
    Sicherheitsupdates gibt es noch locker ein Jahr und selbst dann gilt was Vorredner schreiben, mit etwas gesundem Menschenverstand passiert da erstmal gar nix.
    Die Leistung des Gerätes ist immens. Von Kartennavigation bis zu allem was normale Menschen mit Handys machen fluppt alles schnell und problemlos.
    Wer anspruchsvolle Spiele auf dem Smartphone spielen will könnte vermutlich nicht glücklich werden.
    Eigentlich ein Top Kauftip, für den man aber auch zwischen 300 und 400 Euronen hinlegen muss.
    Günstig ist anders.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein