Spotify, Deezer oder Amazon Music? Stiftung Warentest nennt die klare Nummer 1

2 Minuten
Spotify ist die weltweit beliebteste Musik-Streaming-App. Doch ist sie auch die beste? Das wollte auch die Stiftung Warentest wissen und hat 9 Musik-Streaming-Dienste miteinander verglichen. Der Test zeigt große Unterschiede beim Funk­tions­umfang und nennt den klaren Testsieger.
Spotify, Deezer oder Amazon Music? Stiftung Warentest verrät die klare Nummer 1
Spotify, Deezer oder Amazon Music? Stiftung Warentest verrät die klare Nummer 1Bildquelle: Blasius Kawalkowski / inside digital

Streaming-Dienste wie Spotify, Deezer oder Amazon Music haben die Art, wie wir Musik hören, grundlegend verändert. Für rund 10 Euro im Monat lässt sich jede neue Platte hören, jeder Song fast jedes Künstlers abspielen – und das jederzeit und an jedem Ort. Doch welcher Musik-Streaming-Dienst kann das am besten? Die Stiftung Warentest hat die Android- und iPhone-Apps von neun Streaming-Anbietern geprüft. Das Ergebnis überrascht, da der Test beim Funk­tions­umfang erhebliche Unterschiede offenbart – etwa was das Verwalten von Playlisten, die Einstell­möglich­keiten oder den Austausch mit anderen Nutzern angeht.

Spotify, Deezer und Co: Das ist der Testsieger der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat einen klaren Testsieger: Mit einem besonders üppigen Funk­tions­umfang setzt sich Markt­führer Spotify klar an die Spitze und bekommt als einziger Streaming-Dienst die Note „sehr gut“. Der zweite Platz geht an Deezer – Note: „gut“. Während die Android-Apps von Amazon Music und YouTube Music ebenfalls „gut“ abschneiden, bekommen die iPhone-Anwendungen von der Stiftung Warentest aber nur ein „befriedigend“. Es sind Dinge wie die Verwaltung der Playlisten oder die Einstellungen in den Apps selbst, die die Android-Anwendungen besser machen.

Spotify: Diese geniale App zeigt dir, was der Musik-Streaming-Dienst dir nicht zeigen will

Ebenfalls nur „befriedigend“: Apple Music und Tidal. Letzterer Musik-Streaming-Dienst wirbt wie vier andere mit Musik auch in verlust­frei komprimierter Qualität. Das Versprechen: ein besserer Klang. Doch die Tester der Stiftung Warentest konnten keinen erkenn­baren Vorteil heraushören.

Schluss­lichter sind der Streaming-Pionier Napster sowie das güns­tigste und das teuerste Angebot im Test: Aldi Life Musik für 7,99 Euro – dahintersteckt auch eine Version von Napster – und der französische Dienst Qobuz für 14,99 im Monat. Die drei Apps für Android und iOS erhielten die Note „ausreichend“ und kommen somit bei Weitem nicht an Spotify heran.

Das ist die kostenlose Alternative

Alle von der Stiftung Warentest untersuchten Musik-Streaming-Apps haben eines gemeinsam: Sie kosten Geld. Mindestens 8 Euro im Monat; der Testsieger Spotify sogar rund 10 Euro. Doch es gibt eine Alternative, die kostenlos und sogar werbefrei ist. In einem ausführlichen Artikel zeigen wir, was die kostenlose Spotify-Alternative drauf hat.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

9 KOMMENTARE

  1. Kebeil

    das ich nicht lache.sporify ist Schrott was die konfigurierbarkeit angeht. allein die Startseite auf der man ständig Sachen angezeigt wird die man nicht braucht und die einen nicht interessieren. die kann man nicht ausblenden oder nach seinem belieben anpassen. und wenn ich an diese damliche Auto App dwnke mit der Sicherheitspause, kein spulen, und nicht nach Künstlern/Liedern mit tastatur suchen zu können nervt mich so dermaßen.

    Antwort
    • Tamara

      Ich liebe Spotify und alle die was anderes sagen haben die App nicht verstanden wie der dude hier über mir:)

      Antwort
  2. Krustenkäse

    Spotify, selten so gelacht. Eine Plattform wo Aluhutschwurbler phne Probleme iheren geistigen Dünnschiss verbreiten können. Des Weiteren hat Tidal als einziger Anbieter eine direkte Künstlervergütung im fegensatz zu allen anderen!

    Antwort
  3. wiwolavida

    von der Bedienung her ist Spotify schon das Beste. vor allem von überall sein Gerät zu steuern ist super. z.b. vom web Client den avr steuern. alle anderen können das nicht.
    Spotify auf Mittelklasse Lautsprechern oder Kopfhörern zu hören ist im Vergleich zu den Hifi Angeboten der anderen allerdings Lärmbelästigung. wenn die Leute von Stiftung Warentest den Unterschied nicht hören, sollten sie vermutlich zum HNO.

    Antwort
  4. Noah

    Versteh ich nicht, nicht einmal Hi-Fi für den preis aber die Konkurrenz schafft es.

    Antwort
  5. Ferdi

    Das ist doch ein Scherz??? Qualitativ ist Deezer schon ohne die HiFi-Variante so viel besser… Es gibt bis auf die Bedienbarkeit NICHTS, was spotify irgendwie besser macht als Deezer.

    Antwort
  6. Muchacho

    Sei schlau. Warum extra Musik-Streaming Dienst bezahlen wenn man heutzutage sowieso YouTube Premium wegen Werbefreiheit bezahlt und YouTube Musik damit inklusive bezahlt ist? Auf YouTube Musik kann man alle lieder abspielen! Somit hab ich mein Amazon Musik abbestellt und Alexa Geräte mit Google Homes und Nests ersetzt!

    Antwort
  7. DJ cookie

    ich muss schon echt sagen sporty ist am einfachsten gemacht wer aber auf klang und folstendigkeit geht stellt schnell fest das es krottenschlecht ist SQ stat HQ beziungsweise master wen nach tidal max standart gegangem wird also da muss ich echt sagen hut ab wie kann man testen so verkacken

    Antwort
  8. Heinrich Krug

    Tidal ist Spotify weit überlegen!!!Wer eine sehr gute Hifi Anlage hat wie ich hört das sofort!!Aber beim Jogging ist Spotify gut genug!!Allerdings muss man dann schon mal Ohrstecker von Bose oder Jbl haben!

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein