E-Scooter Versicherung: Diese Details solltest du kennen

4 Minuten
Für das Fahren mit einem eigenen E-Scooter benötigst du eine Haftpflichtversicherung. Es steht dir frei, zusätzlich noch eine Teilkaskoversicherung abzuschließen, um für weitere Schäden abgesichert zu sein.
Xiaomi E-Scooter
Bildquelle: Xiaomi

Mitte 2019 wurden E-Scooter für den Straßenverkehr zugelassen. Seitdem sind sie immer häufiger auf den Straßen zu finden. In vielen Städten kannst du dir welche ausleihen und damit von A nach B fahren. Allerdings kannst du dir auch deinen eigenen Elektro-Tretroller kaufen. Bei der Nutzung sind jedoch einige Dinge zu beachten. Dazu gehört auch, dass es Pflicht ist, eine Haftpflichtversicherung abzuschließen.

Versicherung für E-Scooter: Das musst du wissen

Bei der benötigten Versicherung handelt es sich um die für Elektrokleinstfahrzeuge. Du findest diese bei den meisten Versicherungen bei den Moped-Versicherungen. Pflicht ist, dass du eine Haftpflichtversicherung abschließt. Die Versicherungen bieten dir aber auch zusätzlich noch eine Teilkasko an, die du zusätzlich buchen kannst. Bei Abschluss der Versicherung bekommst du dann eine Plakette, die du hinten an deinem Elektro-Tretroller anbringen musst.

Wie lange ist eine Versicherung gültig?

Genau wie bei den Versicherungen für das Moped gelten die Versicherungen für ein Jahr. Damit ist der Zeitraum zwischen dem 1. März und dem letzten Tag des Februars des darauffolgenden Jahres gemeint. Solltest du deine Versicherung also erst im Januar abschließen, ist diese nur bis Ende Februar gültig. Die Preise variieren dementsprechend. Die Versicherung kostet im Januar nicht so viel, wie sie es im März getan hat. Im Februar läuft die Versicherung automatisch ab und du musst sie manuell verlängern. Alle weiteren genannten Preise beziehen sich auf den Versicherungsstart ab dem 1. März.

Versicherung und das Alter

Grundsätzlich gilt, das fahrende Personen mindestens 14 Jahre alt sein müssen. Die Versicherung gilt für alle Menschen, die mit dem E-Scooter fahren möchten. Die Preise sind abhängig davon wie alt alle fahrenden Personen sind. In der Regel kommt es zu einem Preisunterschied, sobald alle fahrenden Personen 23 Jahre alt sind. Eine zusätzliche Abstufung gibt es bei der Versicherung der DEVK. Sie unterteilt noch ein weiteres Mal: Sollte eine Person unter 17 Jahre sein, wird es noch einmal teurer. Die Allianz unterscheidet ebenfalls noch einmal anders, hier wird es erst günstiger, wenn die fahrenden Personen alle 25 Jahre alt sind.

Haftpflichtversicherung und Teilkasko

Du kannst entscheiden, ob dir die KFZ-Haftpflichtversicherung reicht oder du noch eine Teilkasko dazu haben möchtest. Eine Vollkaskoversicherung, wie es bei Autos möglich ist, kannst du für E-Scooter nicht abschließen

Die Haftpflichtversicherung bietet dir eine Deckungssumme von 100 Millionen Euro bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Für über 23-jährige Personen gibt es bei der HUK derzeit das günstigste Angebot. Für alle fahrenden Personen ab 23 Jahren gibt es die Haftpflichtversicherung bereits für 17 Euro. Unter 23 kostet die Versicherung 24 Euro.

VersicherungsgesellschaftenHaftpflichtversicherung Haftpflicht + TeilkaskoHaftpflicht + Teilkasko +Elektro Kasko
ADACab 45,01 Euro ab 81,01 Euro ab 89,92 Euro
Allianz ab 28 Euro über 25 Jahre
ab 48 Euro unter 25 Jahre
zusätzliche 9,99 Euro
Barmenia53, 90 Euro 50 Euro
Concordia 29 Euro über 23 Jahre
59 Euro unter 23 Jahre
58 Euro über 23 Jahre
88 Euro unter 23 Jahre
DEVK24,89 Euro über 23 Jahre
38 Euro bis 22 Jahre
49 Euro bis 17 Jahre
43,80 Euro über 23 Jahre
69 Euro bis 22 Jahre
89 Euro bis 17
Die Bayerische 24,80 über 23 Jahre
37,40 unter 23 Jahre
49,80 Euro über 23 Jahre
64 Euro unter 23 Jahre
HUK17 Euro über 23 Jahre
24 Euro unter 23 Jahre
33 Euro über 23 Jahre
43 Euro unter 23 Jahre

Teilkasko deckt zusätzlich Schäden durch Brand, Explosionen, Diebstahl, Sturm, Hagel und Wild ab. Dabei wird eine Selbstbeteiligung von 150 Euro fällig. In manchen Fällen kann die Summe auch höher ausfallen. Bei der Concordia liegt die Selbstbeteiligung bei Diebstahl bei 300 Euro und bei allen anderen Schäden bei 150 Euro.

Es gibt allerdings noch weitere Versicherungsgesellschaften mit Angeboten. Die Bayerische bietet dir zum Beispiel an, dass bei mehreren unfallfreien E-Scooter-Jahren, sich der Schadenfreiheitsrabatt für deine Autoversicherung erhöht.

Elektrokasko für E-Scooter

Einige wenige Versicherungen bieten dir die Option an, dass du zusätzlich noch eine Elektro-Kasko abschließen kannst. Was bedeutet das? Hier werden die Kosten übernommen bei Schäden durch Tierbisse, Kurzschluss oder Überspannung. Die Allianz zahlt sogar in dem Fall, wenn dein Ladegerät gestohlen wurde – für einen Aufpreis von 9,99 Euro.

Auch der ADAC bietet dir eine Elektro-Kasko an. Dabei kostet das Gesamtpaket aus Haftpflicht, Teilkasko und Elektro Kasko 89,92. Solltest du bereits Mitglied beim ADAC sein, bekommst du 10 Prozent Rabatt auf die E-Scooter Versicherung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen