Die preiswertesten 8K-Fernseher – welche Investition sich wirklich lohnt

10 Minuten
Nachdem 4K-Fernseher den Markt längst erobert haben und sich zahlreich in den Regalen stürmen, ließen 8K-Modelle nicht lange auf sich warten. Welche Modelle eine Investition wert sind und ob du wirklich einen 8K-Fernseher brauchst, verraten wir dir hier.
8K-Fernseher im Wohnzimmer
8K-Fernseher im WohnzimmerBildquelle: Unsplash

Ein 4K-Fernseher gehört in der Welt des Entertainments heute schon zum guten Ton. Wenn das Gerät noch imstande ist weitere Features wie HDR-Unterstützungen oder Ambilight zu bieten – umso besser! Es war nur eine Frage der Zeit, bis die Technologie den nächsten Schritt wagt und uns die neuen 8K-Fernseher beschert.

8K-Fernseher – doppelte Auflösung zu 4K-Fernsehern?

Der Name mag vermuten lassen, dass die neuen Modelle die doppelte Auflösung besitzen wie ihre 4K-Vorgänger. Tatsächlich vervierfacht das 8K-Modell die vorhandenen Pixel im Verhältnis zu 4K-Fernsehern. Während uns bei 4K eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel geboten wird, wartet 8K mit einer Auflösung von 7.680 x 4.320 Pixel auf. Mitunter wird die 4K-Auflösung auch mit 4K2K bezeichnet, was sich auf die horizontale und vertikale Pixelauflösung bezieht. Dem gleichen Muster folgt die Bezeichnung 8K4K als Alternativname für die 8K-Auflösung.

8K-Fernseher – lohnt sich in die Investition in die höhere Auflösung?

Die vierfache Auflösung von 4K-Fernsehern lässt stärkere Details und somit eine bessere Bildqualität vermuten. Eine Studie, die von Warner Bros im Zusammenhang mit Pixar, Amazon Prime Video, LG, und der American Society of Cinematographers (ASC) durchgeführt wurde, kam jedoch zu dem Schluss, dass die meisten Menschen 8K-Inhalte nur als geringfügig besser empfanden als die dargestellten 4K-Inhalte. Eine Ausnahme bildeten dabei jedoch zwei gezeigte Clips in der Double-Blind Studie. „A Bug’s Life“ und „Stacey Spears‘ nature footage“ erreichten annähernd die Wertung „etwas besser“. Die meisten Zuschauer nehmen somit nur eine geringfügige Verbesserung bei 8K-Fernsehern im Vergleich zu 4K-Modellen wahr. Wer also bereits einen guten 4K-Fernseher besitzt, muss nicht zwingend in ein neues Modell investieren.

Einen entscheidenden Vorteil kann 8K jedoch 4K gegenüber ausspielen. Die 8K-Auflösung ermöglicht eine höhere Tiefenwirkung, die insbesondere bei kleineren Details in # Naturaufnahmen zur Geltung kommt. Dieser Detailreichtum kann in solchen Aufnahmen von Zuschauern wahrgenommen werden, wenn sie in üblicher Entfernung zum Bildschirm sitzen. Diese höhere Tiefenwirkung könnte auch in zukünftigen Spielfilmen einen Effekt auf das Filmerlebnis haben – vornehmlich, wenn Szenen in besonders detailreicher Umgebung wie einem Dschungel gedreht werden. Viele Dokumentationen könnten davon profitieren, die Aufmerksamkeit der Zuschauer noch intensiver an den Bildschirm zu binden.

Wer also ohnehin in ein neues Fernsehmodell investieren möchte, ist mit einem 8K-Fernseher immer noch gut beraten, da dieses Modell ebenso 4K-Inhalte wiedergeben kann. Eine Neuinvestition wegen der höheren Auflösung allein ist jedoch nicht empfehlenswert.

8K-Inhalte rar gesät?

Bisher lässt die große Fülle an 8K-Inhalten noch auf sich warten, auch wenn es bereits Licht am Ende des Tunnels gibt. So hat Samsung etwa in Kombination mit BT bereits einen Streaming-Testlauf für 8K-Übertragungen am 27. Februar 2020 veranstaltet. Dort wurde ein Spiel zwischen Arsenal und Olympiakos in 8K übertragen und von zwei Fernsehgeräten empfangen.

Die erste Übertragung lief dabei direkt über Kabel und lieferte mit einer kräftigen Datenübertragung von 48 GB/s ein Ergebnis, das laut Veranstaltern beeindruckend ausfiel. Da in der Realität solche Übertragungsraten im heimischen Wohnzimmer wohl nicht zu realisieren sind, wurde auf dem zweiten Fernsehmodell eine kabellose Übertragung mit 60 MB/s simuliert. Sowohl Samsung als auch BT schienen mit dem Ergebnis zufrieden, sodass die Aufnahme von 8K-Streaming geplant ist. Auch mit Amazon Prime Video will Samsung kooperieren, um 8K-Streaming zu ermöglichen. Mittlerweile ermöglichte Samsung sogar die erste Serienausstrahlung in 8K-Qualität für „Das Boot“. Wir hatten die Möglichkeiten die 8K-Streaming-Option ausführlich zu testen.

Da auch die erschienenen Videospielekonsolen Sony Playstation 5 und die Microsoft Xbox Series X 8K unterstützen, kann wohl davon ausgegangen werden, dass sich die Auswahl an 8K-Inhalten in absehbarer Zeit zumindest etwas erweitern wird. Die Video-Plattform YouTube hat bereits den Upload von 8K-Videos ermöglicht. Die erste 8K-Dokumentation „Makerspace – Paradies der Prototypen“ ist dort verfügbar.

Hersteller von 8K-Fernseher haben jedoch damit gerechnet, dass die Bandbreite an 8K-Inhalten nicht sofort nachfolgen wird. Deshalb verfügen Fernsehmodelle wie etwa von Samsung über 8K AI Upscaling-Technologie, mit der Inhalte auf 8K angepasst werden. Ein Wunder sollte man von dieser Technologie jedoch nicht erwarten, da sie die Tiefenwirkung, die durch eine echte 8K-Aufnahmen entsteht, nicht simulieren kann.

OLED-Modelle als 8K-Fernseher?

Auch OLED-Modelle sind als 8K-Fernseher verfügbar, diese sind im Verhältnis zu anderen 8K-Geräten jedoch in Ihrem Anschaffungspreis teuer. Einige 8K-Modelle von LG kosten hierbei rund 20.000 bis 30.000 Euro. Wer sich sehnlichst ein 8K-Modell mit OLED-Technologie wünscht, sollte daher auf möglichst günstige Angebote hoffen oder sich noch etwas gedulden. Denn der chinesische Hersteller für Fernsehdisplays BOE hat kürzlich angekündigt, in die Produktion von großen 8K-OLED-Paneelen einzusteigen. Sollte BOE tatsächlich damit beginnen, Fernsehhersteller mit günstigeren Displays zu beliefern, könnten die Preise für diesen Marktsektor deutlich fallen. Wann genau die ersten Geräte mit BOE-Displays erhältlich sein werden, lässt sich jedoch nicht absehen. Bist du bereits heute auf der Suche nach einem OLED-TV mit 8K-Auflösung, kannst du von Preisstürzen auf ältere Modelle profitieren.

8K-Fernseher vor dem Verkaufsverbot?

Die Zeiten für 8K-Fernseher sehen düster aus. Zum März 2023 hin will die EU neue Grenzwerte festlegen, unter denen Fernseher im Betrieb liegen müssen. Insbesondere 8K-Fernsehmodellen dürfte es schwerfallen, die neuen Vorgaben einzuhalten. Hersteller könnten somit gezwungen sein, einen großen Teil der aktuell erhältlichen 8K-Modelle im kommenden Jahr vom Markt zu nehmen. Wieder andere Händler könnten stattdessen zu Tricks greifen, um die 8K-Fernseher unter der entsprechenden Marke zu halten. Denn die neuen Grenzwerte gelten für die Nutzung des Fernsehers im SDR-Modus, nicht für die Angaben des TVs im HDR-Modus. Indem die Helligkeit bei der Wiedergabe von SDR-Inhalten gedrosselt würde, könnten die Vorgaben also dennoch erfüllt werden. Die Folge davon wäre jedoch, dass sämtliche Inhalte, die nicht mit HDR-Einstellungen wiedergegeben werden, auf dem Fernseher furchtbar aussehen.

Benutzer wären also künftig gezwungen, entweder selbst mit viel Aufwand die Einstellungen ihrer Smart-TVs für SDR-Inhalte anzupassen oder mit deutlich schlechteren Bilddarstellungen für diesen zu leben. Möchtest du somit einen 8K-Fernseher besitzen, der von solchen Problemen verschont bleibt, könnte dieses Jahresende eine der letzten Gelegenheiten für dich darstellen. Noch stehen die endgültigen Angaben für 2023 jedoch keineswegs fest. Hoffnung für 8K-Fernseher könnte es dennoch geben, entweder wenn die bisherigen Vorgaben angepasst würden oder die Technik für 8K-Fernseher nachgebessert wird.

Die günstigsten 8K-Fernseher

Samsung Neo QLED 8K TV QN700A

Dieser 8K-Fernseher aus Samsungs Sortiment stammt aus dem letzten Modelljahr und wird daher mit einigen Rabatten angeboten. Tatsächlich lohnen sich in diesem Fall verschiedenen Display-Größen des Modells. Mit einem 55 Zoll-Display kannst du das Gerät für knapp 1.800 Euro erwerben. Dank einer aktuellen Rabatt-Aktion kommst du mit dem 65-Zoll-Display sogar mit 1.800 Euro ein größeres Angebot. Die 75-Zoll-Größe lässt sich für rund 2.500 Euro erwerben. Allen Modellen gemeinsam ist Quantum HDR 2000 für besonders helle Darstellungen, die ein kontrastreiches Fernsehbild ermöglichen. Ebenso kann der Fernseher in allen Größen mit einer Slim One Connect Box von Samsung genutzt werden, sodass nur ein Kabel für die Verbindung zum Fernseher benötigt wird.

Samsung Neo QLED 8K TV QN700A
Samsung Neo QLED 8K TV QN700A

Wie einige der Premium-Modelle aus Samsungs Sortiment besitzt diese Reihe OTS+. Mithilfe dieser Technologie wird der Sound passend zur Bewegung auf dem Bildschirm ausgegeben, was für eine größere Immersion im gezeigten Geschehen sorgt. Dank einer Antireflexbeschichtung spiegelt der Fernseher kaum bei einfallendem Licht, sodass er gut in hellen Räumen aufgestellt werden kann. Dank Samsungs hauseigenem Betriebssystem Tizen, erhältst du Zugang zu verschiedensten Streaming-Apps und sowie der Xbox Gaming-App. Eine Alexa-Integration ist in dem QLED-TV ebenso vorhanden.

Samsung Neo QLED 8K TV QN800A

Bei diesem Modell wird dir eine 8K-Auflösung sowie Bildaktualisierungsrate von 120 Hz auf einem 65-Zoll-Display geboten. Dadurch bist du nicht nur ideal für Filme und Serien gerüstet, sondern kannst deinen Fernseher ebenso als Gaming-Monitor mit deinen Konsolen nutzen. Das Modell verfügt über OTS+, sodass der TV die Geräuschkulisse individuell an die dargestellten Inhalte anpassen kann. So werden etwa Geräusche, die sich entfernen, leiser oder Laute scheinen von der jeweiligen Seite des Fernsehers zu kommen, auf der sie dargestellt werden.
Diesen 8K-Fernseher kannst du für knapp 2.000 Euro kaufen.

Samsung Neo QLED 8K TV QN800A
Samsung Neo QLED 8K TV QN800A

Samsung Neo QLED 8K QN700B

Für diesen 8K-Fernseher musst du rund 1.800 Euro zahlen. Er bietet dir eine Bildschirmdiagonale von 55 Zoll sowie Quantum HDR 2000 für höhere Kontraste mit realitätsgetreuen Farben. Dank Dolby Atmos kannst du mit dem 8K-TV Audio in Raumklangqualität genießen. Auch dieses Modell kann bequem mit einer Slim One Connect & One Cable Solution angeschlossen werden, um störendem Kabelgewirr vorzubeugen. Dazu besticht es mit einem Infinity One Design, das sich durch besonders schmale Displayränder am Fernseher sowie ein dünnes Gehäuse auszeichnet. Da auch dieser Fernseher über Tizen verfügt, bietet er dir Zugang zu Streaming-Diensten, der Xbox Gaming-App sowie zur Sprachsteuerung. 

Samsung Neo QLED 8K QN700B
Samsung Neo QLED 8K QN700B

Genügt dir eine Bildschirmdiagonale von 55 Zoll nicht für deinen 8K-Fernseher, kannst du zurzeit bei MediaMarkt bei der 65-Zoll-Ausführung dieses Modells gehörig sparen. Für einen Preis von 2.739 Euro kannst du dir dort die größere TV-Variante sichern. Das Beste daran sind jedoch die 300 Euro Cashback, die du für dieses Modell erhalten kannst. Effektiv kostet dich dieser 8K-Fernseher damit unter 2.500 Euro, was ihn zu einem preiswerten 8K-TV über 55 Zoll werden lässt.

LG signature OLED77ZX9LA – günstigster 8K-OLED-TV

Mit einem Preis von rund 8.000 Euro ist dieser 8K-Fernseher der günstigste 8K-OLED-TV, den du zurzeit kaufen kannst. Mit Dolby Vision IQ sorgt der Fernseher nicht nur für detailreiche, dynamische Kontraste. Er passt das Bild dank eines integrierten Lichtsensors automatisch an, wenn sich die Umgebungsbedingungen ändern. Dank einer nativen Bildwiederholfrequenz von 120 Hz sowie HDMI 2.1-Anschlüssen mit Unterstützung für VRR und ALLM ist er hervorragend für Gaming gerüstet. Mithilfe von Dolby Atmos wird ein entsprechender Raumklang ermöglicht. Ähnlich wie viele 8K-Modelle besitzt auch dieser Fernseher eine Upscaling-Funktion, mit der Inhalte auf 8K hochgerechnet werden. Mit webOS 5.0 als Betriebssystem hast du zudem Zugriff auf gängige Streaming-Apps. Freunde von Sprachsteuerungen können auf Alexa und den Google Assistant zurückgreifen.

LG signature OLED77ZX9LA
LG signature OLED77ZX9LA

LG signature OLED77Z19LA OLED

Diesen 8K-OLED-TV kannst du zurzeit für rund 7.777 Euro kaufen. Er bietet dir ein 77-Zoll-Display sowie Dolby Vision IQ und Dolby Atmos. Dadurch kann dein Fernseher sowohl das dargestellte Bild automatisch an veränderte Lichtverhältnisse anpassen als auch lebensnahe Farben und Details liefern. Dolby Atmos sorgt für den passenden Raumklang, damit auch die Tonqualität zur Bildqualität passt. Der integrierte α9 8K AI-Prozessor der 4. Generation optimiert Bild, Klang und Helligkeit selbstständig anhand von Deep Learning-Algorithmen. Damit auch Inhalte mit geringerer Aufgabe-Auflösung auf dem 8K-Display gut zur Geltung kommen, besitzt der Fernseher eine 8K AI Upscaling-Funktion. Allerdings sollte man von dieser keine Wunder erwarten. Dank des Betriebssystems webOS 6.0 hast du Zugang zu gängigen Streaming-Anbietern und sogar Cloud-Gaming-Apps. Dank seiner Bildaktualisierungsrate von 120 Hz, einer schnellen Reaktionszeit von 1ms und HDMI 2.1-Anschlüssen ist das Modell auch für Gamer hervorragend gerüstet. Auf Wunsch ist eine Sprachsteuerung dank Alexa-Integration und Google Assistant ebenso möglich.

LG signature OLED77Z19LA
LG signature OLED77Z19LA

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein