Browser Updates: Überraschung für Firefox-Nutzer, mehr Sicherheit für alle

4 Minuten
Ab sofort steht Firefox 81 zur Verfügung. Mit einem neuen, schicken Theme. Und auch für Chrome und Edge Browser steht ein Update zur Verfügung. Hier liegt der Fokus aber auf dem Aspekt Sicherheit in Form von neu bereitgestellten Patches.
Chrome Firefox Edge Updates
Neue Browser Updates für Firefox, Chrome und Edge verfügbar.Bildquelle: Hayo Lücke / inside digital

Wenn du das Internet erkunden möchtest, brauchst du dafür einen Browser. Das gilt auf dem PC oder Notebook gleichermaßen wie auf dem Smartphone oder Tablet PC. Einmal installiert kannst du in den virtuellen Welten nahezu grenzenlos nach allem suchen, was dir auf dem Herzen liegt. Doch Vorsicht: Achte immer darauf, dass dein Browser auch auf dem aktuellen Stand der Dinge ist. Denn wenn du nicht die regelmäßig bereitgestellten Updates installierst, könnten Hacker Angriffe auf dein Endgerät verüben. Jetzt stehen für Firefox, Chrome und Edge neue Browser-Versionen zur Verfügung. Wir verraten dir, warum sich ein Update lohnt.

Firefox 81

Das wohl wichtigste Update im neuesten Aktualisierungs-Reigen: die neue Firefox-Generation in der Version 81. Sie steht erst seit Dienstag offiziell zur Verfügung und schließt sieben neu entdeckte Sicherheitslücken. Von vier dieser Lecks geht nach Einschätzung der Firefox-Entwickler ein hohes Sicherheitsrisiko aus. Wenn du also mit dem Firefox im Internet surfst, solltest du ihn allein aus diesem Grund schnellstmöglich aktualisieren.

Doch es hat sich noch ein bisschen mehr getan. Und vor allem optisch ist das interessant. Denn neben den bekannten Themes „Standard“ mit dem Farbschema des von dir genutzten Betriebssystems kannst du dich wie gewohnt auch für ein dunkles und ein helles Theme entscheiden. Ganz neu ist aber das Theme „Firefox Alpenglow“. Es lässt Schaltflächen, Menüs und Fenster in einem strahlenden, farbenfrohen Design erscheinen, das an eine untergehende Sonne erinnern soll. Hübsch anzusehen, ja, aber natürlich auch nicht viel mehr als eine kleine Spielerei.

Unter der Haube hat Mozilla in Firefox 81 die Möglichkeit freigeschaltet, Formulare direkt in PDF-Dateien ausfüllen zu können. AcroForm macht es möglich. Nutzer in den USA und Kanada erhalten zudem die Möglichkeit, Kreditkartendaten sicher im Browser zu speichern, um noch leichter online einkaufen zu können. Nutzer in Österreich, Belgien und in der Schweiz, die die deutsche Version von Firefox nutzen, können jetzt beim Starten des Browsers und wenn ein neues Tab geöffnet wird, interessante Nachrichten sehen. Sie basieren auf Inhalten von Pocket. Für Nutzer in Deutschland gab es dieses Feature schon länger.

Ebenfalls neu: Mit Firefox 81 ist es möglich Audio- und Video-Inhalte direkt über die Hardware-Tasten auf der Tastatur oder am Headset zu steuern. Das Scrollen mit dem Mausrad soll darüber hinaus schneller und flüssiger möglich sein.

Chrome 85 – „Nur“ ein Sicherheits-Update

Schon Ende August wurde der Chrome-Browser von Google in einer neuen Version vorgestellt. Es ist die bereits 85. Ausführung und jetzt, einen Monat später, folgt ein weiteres wichtiges Sicherheitsupdate. Denn den Chrome-Entwicklern wurden im Vertrauen neu entdeckte Sicherheitslücken gemeldet. Und die konnte Google jetzt schließen.

Chrome 85.0.4183.121 steht ab sofort für Windows-, Mac- und Linux-Rechner zur Verfügung. Der Patch schließt gleich zehn Schwachstellen auf einen Streich. Und fünf davon stuft Google zwar nicht als kritisch ein, verpasst ihnen aber den Stempel „High“ (Hoch), was nicht minder aussagekräftig ist. Schon allein die Tatsache, dass Google zwei Entdeckern der Sicherheitslücken eine Prämie in Höhe von satten 15.000 US-Dollar zahlt und ein weiterer als Dank 10.000 Euro einstreichen darf, zeigt: Hier wurden Sicherheitslücken aus der Welt geschafft, die potenziell durchaus hätten gefährlich werden können.

Auch der Chrome-Browser für Android wurde mit einem entsprechenden Update versorgt. Für die iOS-Version steht die entsprechende Aktualisierung noch aus. Möglich ist aber auch, dass die neu entdeckten Sicherheitslücken auf iPhones und iPads keine Rolle spielen.

Neues Edge-Update steht in den Startlöchern

Schon am 9. September hat Microsoft für den Edge-Browser ein Update zur Verfügung stellen können. Es ist das bereits zweite Update für Edge 85 und wird von dem amerikanischen Software-Riesen schon allein aus jenem Grund als wichtig eingestuft, weil vier potenziell gefährliche Sicherheitslücken geschlossen werden.

Schon in Kürze dürfte für Microsoft Edge aber das nächste Update folgen. Denn was viele Nutzer nicht wissen: Der Edge-Browser basiert auf dem Chrome-Browser von Google. Und immer dann, wenn von Google ein entsprechendes Update zur Verfügung steht, folgt in aller Regel kurze Zeit später auch ein Edge-Update. Die aktuelle Edge-Version 85.0.564.51 dürfte also schon bald ein weiteres Update erfahren.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL