Telekom startet mit MagentaTV One – das steckt dahinter

2 Minuten
Magenta TV ist eines der wesentlichen Produkte für die Deutsche Telekom. Jetzt bekommt das Fernsehen per Internet ein Update. Die Telekom startet in die öffentliche Beta-Phase für einen neuen Receiver – auch für Nicht-Telelekom-Kunden.
Das Logo der Telekom auf einem Messestand
Bildquelle: inside digital / Thorsten Neuhetzki

Die neue Premium TV-Box  der Telekom hört auch den Namen MagentaTV One. Es handele sich dabei um einen Empfänger auf Basis von Android TV. Solche Geräte kommen in den vergangenen Wochen verstärkt auf den Markt. Sie haben den Vorteil, dass sie klassisches Fernsehen mit der großen Vielfalt an Streaming-Diensten, Mediatheken und weiteren Apps des Google Play Stores kombinieren und gleichzeitig per Fernbedienung bedienbar sind.

MagentaTV One soll sich leicht schließen lassen und brauch lediglich WLAN oder LAN. Das Besondere: Die Box funktioniert gleichermaßen an einem Telekom-Anschluss wie auch an jedem anderen Breitband-Internetanschluss. Am Telekom-Anschluss meldet sich die Box dann automatisch mit den passenden Zugangsdaten an. An anderen Anschlüssen musst du deine Daten für Magenta TV manuell eingeben. Voraussetzung für die Nutzung ist jedoch MagentaTV. Der TV-Dienst ermöglicht es zu Hause und unterwegs Fernsehen zu schauen und Filme sowie Serien zu sehen. Der Streaming-Dienst der Telekom ist ab 10 Euro monatlich buchbar und optional mit TV Now Premium von RTL oder einem Netflix-Standard-Abo verfügbar.

MagentaTV One soll extra kosten

MagentaTV One
MagentaTV One

Der neue Magenta TV One kann im Rahmen der nun gestarteten Beta-Phase aber ausschließlich von Telekom Festnetzkunden und nur online gebucht werden. Das limitierte Einführungsangebot umfasst drei Monate kostenlos und ein 90-tägiges Rückgaberecht, danach kostet MagentaTV One fünf Euro pro Monat extra. Einen einmaligen Kaufpreis gibt es zumindest derzeit noch nicht.

Auszeichnen soll der Empfänger sich unter anderem durch die Hardware und den verbauten Quad-Core Prozessor (Amlogic S905X4) und 4 GB Arbeitsspeicher. Der Empfänger unterstützt UHD-Inhalte in HDR, Dolby Vision und Dolby Atmos. Leider hat die Telekom darauf verzichtet, dem Gerät schon den neuen WLAN-Standard Wi-Fi 6 zu spendieren. Der Stromverbrauch des Gerätes liegt zwischen 0,37 Watt im Ruhezustand und 3 Watt in Betrieb.

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Herr P.

    Es ist kein Receiver, sondern eine OTT-Box.

    Antwort
  2. Martin

    Was ist der Unterschied zum Magenta TV Stick?

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL