Stromanbieter-Abzocke: Das solltest du auf keinen Fall tun

3 Minuten
Die steigenden Strompreise nutzen einige Stromanbieter aus und schieben Kunden Verträge unter. Selbst wenn man aufpasst wie ein Schießhund, kann es einen treffen. Um nicht ebenfalls in diese Falle zu tappen, sollte man eine Sache niemals tun.
Stromanbieter-Abzocke: Das solltest du auf keinen Fall tun
Stromanbieter-Abzocke: Das solltest du auf keinen Fall tunBildquelle: Lisa-S / Shutterstock.com

Ob die Spritpreise an der Tankstelle oder Strom und Gas: Die Energiekosten sind in diesem Jahr explodiert. Und während die Stromversorger die Preise für Kunden erhöhen, fahren sie zum Teil Rekordgewinne ein. So hat etwa RWE Statista zufolge im ersten Halbjahr 2022 so viel Gewinn gemacht, wie in den zwei Jahren davor zusammengerechnet. Doch die Kunden werden weiter gemolken, wie dieser Fall zeigt. Und nun schiebt so mancher Stromanbieter Kunden auch noch ganz dreist Verträge unter. Ein Vorgehen, das bei Vodafone-Kunden immer wieder für Ärger sorgt.

Stromanbieter und ihre Abzock-Methoden

Immer wieder stellen Verbraucherschützer fest, dass Unternehmen Kunden täuschen und abzocken. Aktuell nutzen Stromanbieter die explodierenden Strompreise aus, um Kunden illegal für sich zu gewinnen. So erhalten viele Menschen derzeit Anrufe von Energieversorgern, wie die Verbraucherzentrale Thüringen berichtet. In den Telefonaten sei von einem Anbieterwechsel zwar nicht die Rede. Doch nur kurze Zeit später liege Kunden ein Begrüßungsschreiben inklusive Vertrag vom neuen Stromanbieter vor. Zeitgleich flattert die Kündigungsbestätigung des bisherigen Lieferanten ins Haus, so der Verbraucherschutz. Doch wie kann das so einfach möglich sein?

Sprit, Strom, Gas: Energiekosten explodieren – Diese Grafik zeigt die wahren Ausmaße

Zusammen mit dem Namen und der Adresse genügt einem Stromanbieter nur noch die Zählernummer, um einen Wechsel des Energielieferanten einzuleiten. Daher der Tipp der Verbraucherzentrale: „Geben Sie am Telefon keinesfalls Ihre Stromzählernummer und Ihren aktuellen Energielieferanten an.“

Wenn es bereits zu spät ist

Ist man bereits in die Falle getappt und hat einen Vertrag vom neuen Stromanbieter und gleichzeitig die Kündigung des alten erhalten, sollte man sofort reagieren. „Wurde Ihnen ein Vertrag untergeschoben, schreiben Sie einen Widerruf. Die Frist für einen Widerruf beträgt mindestens 14 Tage“, empfiehlt die Verbraucherzentrale. Die Frist beginnt am Tag des Vertragsabschlusses, aber nur, wenn der Stromanbieter den Kunden gleichzeitig über das Recht zum Widerruf belehrt hat. „Verwendet der Anbieter die gesetzliche Muster-Widerrufsbelehrung und übermittelt Ihnen diese per Post, Fax oder E-Mail, können Sie davon ausgehen, dass die Belehrung in Ordnung ist.“ Weist der Anbieter hingegen nicht deutlich oder gar nicht auf das Widerrufsrecht hin, so hat man ab Vertragsschluss ein Jahr plus 14 Tage Zeit, den Vertrag zu widerrufen.

Kein Geld für Nebenkosten und Gasrechnung? Das kannst du tun

Der Verbraucherschutz hat ein Musterschreiben zum Download, dass man dem vermeintlich neuen Stromanbieter am besten schriftlich per Einschreiben oder dem guten, alten Fax einreicht. E-Mails seien nicht geeignet, so die Verbraucherzentrale. Zudem sollte man so schnell wie möglich den bisherigen Energieanbieter kontaktieren. „Teilen Sie Ihrem alten Anbieter mit, dass Sie gar nicht kündigen wollten, niemanden zu einer Kündigung bevollmächtigt haben und die Kündigung gegebenenfalls nicht wirksam ist“, so der Rat der Verbraucherschützer.

Deine Technik. Deine Meinung.

9 KOMMENTARE

  1. Gedankenzwerg

    Wir haben mit der Gründung der EU einfach zu hoch nach den Sternen gegriffen. Nichts ist mehr überschaubar und kaum noch, zumindest was uns Kleine betrifft, zu beschützen. Was anfangs noch gut schien, geht zunehmend in der expandierenden Bevölkerung kläglich unter. Ich denke mal, dass dies England, wenn auch unter den ersten Schwierigkeiten, genau so begriffen hat. Abschaffung der jeweiligen Kulturen? Cui bono – es fehlt oben einfach nur der Weitblick!

    Antwort
  2. Gerd Dinixa

    @Gedankenzwerg: Was hat dieser Beitrag denn jetzt mit der EU und mit dem Weitblick von „den da oben“ zu tun? – in der Schule hätte man dafür ein „Thema verfehlt“ bekommen. Der Beitrag warnt vor Betrug am Telefon und wie man damit umgehen kann.

    Antwort
  3. Roland

    warum muss man so einen Vertrag denn widerrufen ?
    wenn ich nichts abgeschlossen habe, zahle ich einfach nicht!!!

    Antwort
    • Timo Brauer inside digital Team

      Weil man keine zwei Stromverträge haben kann und der neue Anbieter häufig den alten kündigt. Also bucht auch dein bisheriger Anbieter nicht mehr ab und du stehst ohne Strom da.

      Antwort
      • Dr34mc4tch3r

        Ohne Strom steht an definitiv schon mal nicht da, da es in Deutschland eine Versorgunspflicht gibt, außerdem kündigt der neue, den alten, damit bestehen keine 2 Verträge sondern nur der neue…
        Der ist unter Umständen zwar wesentlich teurer, ohne Strom ist aber Quatsch…

        Antwort
  4. jjumper

    Warum können die Leute nicht mehr zwischen ‚dass‘ und ‚das‘ unterscheiden? Ernst gemeinte Frage.

    Antwort
  5. Schuppi

    Ich habe schon viele Anrufe von angeblichen Anbietern bekommen.
    Schon wenn die sich als Strom- oder Gasanbieter sich vorstellen: Sage ich “ Nein kein Intresse“ und lege gleich wieder auf.

    Antwort
  6. Diddimodel

    Hallo,
    ich verstehe nicht das eine fremde Person *für mich Vertragsangelegenheiten* ändern b.z.w. abschließen kann ohne eine Vollmacht von mir?!

    Antwort
  7. Rech

    Ich bin im Juli Umgezogen und habe einen anderen Stromanbieter, natürlich habe ich bei dem anderen gekündigt da er zu teuer wurde Lichtblick Strom.
    Habe in der Endabrechnung im Mai noch eine Gutschrift bekommen und habe im Juni und Juli vollenStrompreis überwiesen. Und bekomme für einen halben Monat eine Endabrechnung von289,€ Natürlich werde ich nicht bezahlen da ich im Juli nicht mehr da war .Das ist Betrug von dem Anbieter. Nie wieder Lichtblick das sind Abzocker

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein