Sparkasse: Apple Pay ab sofort für alle Kunden verfügbar

2 Minuten
Das lange Warten hat ein Ende. Wie die Sparkasse ankündigt, können alle Kunden ab sofort mit Apple Pay bezahlen. Zum Start werden aber noch nicht alle Karten unterstützt. Wir zeigen dir, welche Karten bereits funktionieren und wie du Apple Pay einrichtest.
Sparkasse: Mobile Payment
Sparkasse: Apple PayBildquelle:

Nachdem die Sparkassen Apple Pay beim Start in Deutschland erst die Rote Karte gezeigt hatten, folgte vor einigen Monaten die komplette Kehrtwende. Noch 2019 wolle man Apple Pay für alle Kunden anbieten. Auch eine Unterstützung von Girocards (ehemals EC-Karten) ist geplant. Dieser Zeitpunkt ist heute gekommen: Apple Pay ist ab sofort für alle Sparkassen-Kunden verfügbar.

Apple Pay bei der Sparkasse noch ohne Girocard

Eine Einschränkung gibt es bei Apple Pay und der Sparkasse derzeit aber noch. Bis jetzt werden nur Kreditkarten, also Master- und Visa-Karten unterstützt. Die Girocards (ehemals EC-Karten) bleiben außen vor. Die Girocard ist mit über 100 Millionen Karten in Deutschland deutlich weiter verbreitet als Kreditkarten. Ab 2020 sollen Sparkassen-Kunden auch Girokarten in Apple Pay nutzen können. Das wurde von der Sparkasse bereits bestätigt. Hier sind jedoch noch einige Fragen ungeklärt. So dürfe es auf jeden Fall möglich sein, im Einzelhandel innerhalb Europas per Girokarte in Apple Pay zu zahlen. Ob du jedoch auch im Web oder mit Fremdwährungen bezahlen kannst, ist noch nicht bekannt. Normalerweise fallen bei der Bezahlung mit Fremdwährungen mit einer Girocard Kosten an.

Einfache Einrichtung

Als Sparkassen-Kunde kannst du deine Kreditkarte nun einfach in der Wallet-App auf deinem iPhone oder iPad hinterlegen, um Apple Pay zu nutzen. Wie genau das funktioniert, erfährst du hier:

Dabei unterstützt Apple Pay iPhones und iPads bis zurück ins Jahr 2014 und funktioniert auch mit jeder Apple Watch. Folgende Geräte können Apple Pay nutzen:

iPhoneiPadApple Watch
iPad Pro (alle Generationen)Apple Watch (alle Modelle und Generationen)
iPhone 12 (alle Modelle)iPad 5 oder neuer
iPhone 11 (alle Modelle)iPad Air 2 oder neuer
iPhone XS (alle Modelle) sowie iPhone XRiPad mini 3 oder neuer
iPhone X
iPhone 8 (alle Modelle)
iPhone 7 (alle Modelle)
iPhone 6s (alle Modelle)
iPhone SE (alle Modelle)
iPhone 6 (alle Modelle)

Wenig Hoffnung für Google Pay

Android-Nutzer sollten sich keine Hoffnung machen, dass der heutige Start von Apple Pay auch eine baldige Unterstützung von Google Pay bedeutet. Bei Android kann die NFC-Schnittstelle auch von anderen Apps genutzt werden und die Sparkasse kann, wie auch viele andere Banken, auf ihre eigene Bezahl-App setzen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von Twitter ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

So wird die Sparkasse unter Android wohl weiterhin ausschließlich ihre eigene App „Mobiles Bezahlen“ unterstützen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL