Smart Home von Apple: Neues Zubehör soll iPhone-Hersteller den Durchbruch bringen

2 Minuten
Apples Smart-Home-Produkte warten weiterhin auf den großen Durchbruch. Neues Zubehör soll laut einem Apple-Insider nun dabei helfen, diesen zu erreichen. Welche Neuheit der iPhone-Hersteller geplant hat, erfährst du hier.
Apple HomePod mini
Der HomePod mini von AppleBildquelle: Apple

Apple versucht bereits seit einigen Jahren einen Durchbruch im Smart-Home-Markt zu finden. Während sich die HomeKit-Plattform zwar bei Apple-Fans etablieren konnte, fehlen weiterhin Geräte, die in den eigenen vier Wänden mit der Konkurrenz mithalten. Amazon Echo oder selbst Googles Nest sind vielerorts äußerst beliebt. Der HomePod mini ist aufgrund des deutlich geringeren Preises im Vergleich zum ursprünglichen HomePod zwar ein Erfolg, ein echter Durchbruch war er jedoch nicht. Apple-Analyst Ming-Chi Kuo berichtet nun, dass das Unternehmen weiterhin auf der Suche nach dem echten Erfolgsprodukt ist. Ein neuer Siri-Lautsprecher könnte dabei helfen.

Apple HomePod: Neuer Siri-Lautsprecher in den Startlöchern

Laut Kuo arbeitet der iPhone-Hersteller an einer neuen Version des HomePod. Diese soll entweder noch Ende 2022 oder im ersten Quartal 2023 erscheinen. Dabei handelt es sich offenbar nicht um die Kombination aus Apple TV, FaceTime-Kamera und Sound Bar, von der Bloombergs Mark Gurman seit einigen Monaten berichtet. Kuo schreibt nämlich, dass wir keine große Innovation beim Hardware-Design erwarten sollen.

Der Apple-Analyst lässt außerdem offen, ob es sich um einen neuen HomePod mini, regulären HomePod oder um ein neues Modell irgendwo dazwischen handelt. Bereits im Oktober 2020 gab es Gerüchte, dass das Unternehmen aus Kalifornien an einer Variante arbeitet, die ihren Platz zwischen den bislang bekannten HomePod-Varianten findet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von Twitter ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Apple hatte den ersten HomePod im Rahmen der WWDC 2017 vorgestellt. Bis zur Verfügbarkeit mussten deutsche Käufer jedoch über ein Jahr warten. Erst am 18. Juni 2018 begann der Verkauf in Deutschland. Aufgrund des hohen Preises von ursprünglich 349 Euro konnte der Siri-Lautsprecher trotz gutem Sounds keinen großen Erfolg verzeichnen. Hinzu kamen technische Einschränkungen, so konnte man ihn beispielsweise nicht als einfachen Bluetooth-Lautsprecher nutzen. Im März 2021 wurde der Verkauf daher bereits eingestellt.

Wächst der HomePod mini?

Mit dem HomePod mini folgte im Oktober 2020 ein kleineres Modell. Zwar gelten hier weiterhin die technischen Einschränkungen, ein Preis von nur 99 Euro macht den kleinen Lautsprecher-Ball jedoch deutlich attraktiver. Unter der Größe musste allerdings der Sound leiden – auch ein Stereo-Paar ist kein Vergleich mit dem Original.

Viele Fans des HomePods wünschen sich daher vermehrt die Rückkehr eines größeren Modells, welches einen besseren Klang bietet. Möglicherweise wird dieser Wunsch bereits Ende dieses Jahres erfüllt.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Gerald

    Guten Tag
    Ich habe mehrere HomePod Mini und bin sehr zufrieden.
    Den Klang finde ich gut. Design ist super.
    Vor allem der gute Preis.
    Die eierlegende Wollmilchsau wünschen wir uns alle, leider ….

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein