HomePod: Apple spielt Abschiedsmusik für den Siri-Lautsprecher

2 Minuten
Nach dem Profi-iMac schiebt Apple nun ein weiteres Produkt aufs Abstellgleis: Auch der HomePod ist ab sofort nur noch verfügbar, „solange der Vorrat reicht“. Der Fokus soll ab sofort auf dem HomePod mini liegen.
Apple HomePod
Der Apple HomePod in SchwarzBildquelle: Apple

Nach vier Jahren verabschiedet sich Apple nun vom altbekannten HomePod. Unter anderem aufgrund des hohen Preises war der Siri-Lautsprecher trotz des großen Sounds kein Verkaufsschlager. Wie das Unternehmen gegenüber TechCrunch sagte, will man sich auf den HomePod mini fokussieren.

Das Ende für den HomePod

Die erste Präsentation des HomePod gab Apple im Rahmen der WWDC 2017. Der Verkauf des HomePods startete in Deutschland erst im Juni 2018 zum Preis von 349 Euro. Im April 2019 reduzierte Apple diesen auf 329 Euro, in der Hoffnung, den Verkauf anzukurbeln. All das war offenbar nicht genug, um die Zukunft des großen Smart-Speakers durch ein neues Modell zu sichern. Stattdessen zieht Apple jetzt den Stecker und wird wohl schon bald den Verkauf des regulären HomePods gänzlich beenden.

Im deutschen Apple Store sind – wie schon beim iMac Pro vor einigen Tagen – die vier tragischen Worte zu lesen: „Solange der Vorrat reicht“. Die Verfügbarkeit dürfte aber schon bald ein Ende haben. Sowohl Apple als auch andere Händler dürften in naher Zukunft ihre Lagerbestände geleert haben. Im US-Store ist die Variante in Space Grau beispielsweise bereits ausverkauft. In Zukunft soll es aber weiterhin Software-Updates und Support geben.

Die Zukunft gehört dem HomePod mini

Wie Apple gegenüber TechCrunch sagte, ist der HomePod mini seit der Vorstellung im vergangenen Herbst ein großer Erfolg. Nicht zuletzt der Preis von nur rund 100 Euro dürfte einen großen Anteil daran haben.

Offen ist, was nach dem Ende des traditionellen HomePod mit dem erst mit tvOS 14.2 vorgestellten Heimkino-Audio passieren wird. Durch die Kombination aus HomePod, Apple TV 4K und aktuellem iOS-Gerät ist es damit möglich, ein Heimkino mit Dolby Atmos oder Surroundsound einzurichten. Der HomePod mini unterstützt dieses Feature derzeit nicht.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL