Sky mit eigenem Fernseher: Smart-TV Sky Glass kommt

3 Minuten
Sky gibt es bisher als App, über den eigenen Receiver oder als Streaming-Dienst über den Smart-TV. Jetzt geht Sky einen Schritt weiter und will seinen eigenen Smart-TV auf den Markt bringen. Das Konzept: Das Sky-Abo subventioniert den Fernseher.
Sky Glass: Sky steigt in den Fernseher-Markt ein
Sky Glass: Sky steigt in den Fernseher-Markt einBildquelle: Sky

Sky Glass heißt das Konzept, das Sky schon in der kommenden Woche auf den Markt bringen wird. Allerdings ist der Fernseher im ersten Schritt nur in Großbritannien verfügbar. Sky Glass vereine „intelligentes Design, atemberaubende Bildqualität und epischen Sound mit allen Lieblingsinhalten“ an einem Ort, heißt es von Sky. Und es sei der einzige Fernseher, bei dem Sky schon mit enthalten sei.

Alle Inhalte kommen dabei über das Internet. Das betrifft nicht nur die On-Demand-Inhalte, sondern ausdrücklich auch das lineare Fernsehen. Wie schon beim Sky Q per Internet reicht ein Internetzugang per WLAN (WiFi 6 wird unterstützt) oder Netzwerkkabel. Du brauchst weder Kabelanschluss noch Satellit. Sky macht sich mit Sky Glass weiter unabhängig vom klassischen TV-Empfang und folgt so dem Trend, dass in Haushalt gar kein normales Fernsehen mehr verfügbar ist.  Dennoch: Satelliten- und Kabel-Empfang sind mit dem Fernseher möglich.

Sky Glass soll es in Großbritannien in fünf „einzigartigen Farben“ und drei Größen geben. Dabei handelt es sich um Varianten mit 43, 55 oder 65 Zoll Größe. Bis die Geräte nach Deutschland kommen, wird es aber noch dauern. Sky nennt Ende 2022 als Ziel für die Verfügbarkeit in Deutschland und Österreich.

Alle Content-Angebote in einer Suche

Der Fernseher sei ein „Quantensprung in puncto Bildqualität“ lässt Sky in einer Pressemitteilung wissen. Eine Milliarde Farben und Ultra-HD sollen für ein perfektes Bild sorgen. Für den passenden Sound sorgen sechs Lautsprecher, darunter ein Subwoofer, die zusammen auch Dolby Atmos abspielen können sollen.

Zugriff auf die Sky-Inhalte und die Apps gibt es unter anderem über eine Sprachsteuerung und eine Suchfunktion. Besonderheit bei der Bedienung von Sky Glass: Es kann dir als Anwender egal sein, ob ein Inhalt bei Sky, Disney+, Netflix oder Amazon Prime Video zu sehen ist. Der Sky-Fernseher sucht über alle Dienste hinweg und du musst nicht in den verschiedenen Apps suchen.

Sky plant außerdem noch die Vorstellung einer 4K-Smart-Kamera, die du mit Sky Glass verbinden kannst. Sky verspricht hier „eine Reihe von spannenden neuen Services für die ganze Familie.“ Man wolle die „Art und Weise verändern, wie wir zu Hause chatten, Games spielen, fit bleiben und Unterhaltung teilen.“

Zu den Kosten gibt es für den deutschen Markt auch aufgrund des Marktstarts in erst einem Jahr noch keine Angaben. In Großbritannien berechnet Sky für den Fernseher 13 bis 21 britische Pfund extra – ein Modell wie beim Handyvertrag mit neuem Handy.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Uli

    Sich einen TV von einem Pay TV Anbieter zu kaufen klingt ungefähr so schlau, wie sich ein Auto von einem Mineralölkonzern zu kaufen.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL