Samsung: Diese Galaxy-Smartphones bekommen kein Update mehr

2 Minuten
Während Samsung mit der Galaxy-S20-Reihe bereits neue Smartphones im Katapult hat, fliegen einige andere aus dem Portfolio. Genauer gesagt, streicht Samsung mehrere Handys von der Update-Liste. Darunter sind zwei einst sehr beliebte Modelle.
Samsung Galaxy A5 2016Bildquelle:

Du besitzt noch ein etwas älteres Smartphone-Modell von Samsung? Dann musst du in Zukunft womöglich mit weniger Updates auskommen. Der koreanische Handyhersteller hat gleich vier Geräte von seiner Update-Liste gestrichen. Das heißt, dass sie künftig weder neue Android-Versionen noch Sicherheitsupdates bekommen werden. Nutzer eines dieser vier Geräte sind betroffen:

Diese Samsung-Geräte bekommen Updates seltener

Darüber hinaus hat Samsung drei Galaxy-Modelle in seiner Prioritäten-Liste nach unten rutschen lassen. So werden das Galaxy A20s, das Galaxy Tab A8 und das Galaxy Tab Active Pro ab sofort nicht mehr monatlich, sondern vierteljährlich mit einem Update versehen. Besitzer des 2017 auf den Markt erschienenem Galaxy Tab A oder des Galaxy A8+ (2018) trifft es in Sachen Updates noch schlimmer. Statt einmal in vier Monaten wird das Tablet nur noch sporadisch in unbestimmten Abständen ein Update erhalten. Dabei dürfen Nutzer weniger mit einem Android- denn mit einem Sicherheitsupdate rechnen.

Kein Android-Update mehr für mein Galaxy-Smartphone: Was bedeutet das?

Zwar sind vom Update-Ausschluss von Samsung eher ältere Modelle betroffen. Dennoch dürften das Galaxy A5 oder Galaxy A3 aus dem Jahr 2016 dem einen oder anderen noch gute Dienste leisten. Das Unternehmen selbst betont zwar in puncto Sicherheitsupdates: „Die Sicherheit Ihres Geräts und das Vertrauen, das Sie uns entgegenbringen, haben für uns oberste Priorität.“ Dennoch sind ältere Smartphone-Modelle, die kein Update mehr bekommen, potenziellen Sicherheitslücken ausgesetzt.

So enthalten die monatlichen und vierteljährlichen Sicherheitsupdates Patches für die von Google veröffentlichten Sicherheitsprobleme im Android-Betriebssystem. Aber auch Samsung-spezifische Sicherheitslücken werden mit solchen Updates gestopft. Besitzt du jedoch das Galaxy A5 oder A3 aus 2016, bist du eben jenen Sicherheitslücken ausgesetzt.

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Lol das Xcover 4 wird noch als Neuware verkauft, ist keine zwei Jahre alt und komplett aus den Update-Zyklus geflogen? Das soll wohl ein Witz sein.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL