Android 10: Diese Samsung-Smartphones erhalten das Update

5 Minuten
Nach einer umfangreichen Beta-Phase im vergangenen Jahr hat Samsung bereits die Top-Modelle von 2019 und 2018 mit Android 10 versorgt. Besitzer von Galaxy S10, Note 10, S9 und Note 9 können das Update also bereits installieren. Im Laufe des Jahres will Samsung noch viele weitere Smartphones mit dem Update auf Android 10 und One UI 2.0 versorgen. Wir zeigen dir alle neuen Features, werfen einen Blick auf Samsungs offizielle Roadmap und zeigen dir, wann du mit deinem Update rechnen kannst.
One UI 2Bildquelle: Timo Brauer

Android 10 bringt neue Features auf dein Samsung-Handy

Android 10 bringt nicht nur Fehlerbehebungen, sondern auch einige spannende neue Features auf das Smartphone. Auch Samsungs eigene Benutzeroberfläche One UI bekommt ein Update auf Version 2.0. Wir zeigen dir die besten neuen Features.

Endlich neue Gesten

Die Gestensteuerung der Galaxy Smartphones war unter One UI 1.1, Samsungs Benutzeroberfläche unter Android 9, wahrlich umständlich gelöst. So muss man von der unteren rechten Ecke wischen, um ins Multitasking zu kommen und von der unteren linken Ecke für den Zurück-Button. Eine Möglichkeit schnell zwischen zwei Apps zu wechseln gibt es gar nicht.

Diese Gesten wurden nun mit Android 10 und One UI 2 komplett überarbeitet und an jene der anderen Hersteller angepasst. Nun kann man durch Wischen und Halten auf das Multitasking zugreifen und durch schnelles Streichen am unteren Rand zwischen zwei geöffneten Apps hin und herwechseln. Auch wenn das im geschriebenen Wort vielleicht etwas kompliziert klingt, sind diese Gesten intuitiv und schnell zu erlernen. Alle anderen Hersteller haben dieselben Gesten schon mit Android 9 eingeführt.

Die Gesten werden jedoch nicht automatisch aktiviert und deine Navigation bleibt so, wie sie vor dem Update war. In den Einstellungen unter „Erweiterte Funktionen“ → „Navigationsleiste“ kannst du sie aktivieren.

Die Gestensteuerung bei Samsung links Android 9; rechts Android 10

Verbesserter Dark-Mode

Ein Dark-Mode ist in Samsungs Benutzeroberfläche bereits unter Android 9 recht gut integriert, wird mit Android 10 aber nochmals verbessert. So dimmt nun auch das Hintergrundbild etwas herab, wenn der Modus aktiviert ist. Auch Widgets und Alarme werden automatisch verdunkelt. Außerdem können installierte Apps die Einstellung des Systems automatisch übernehmen. So hat beispielsweise WhatsApp erst vor einigen Tagen angekündigt bald auch einen Dark-Mode zu unterstützen.

Digitales Wohlbefinden

Mit der Option „Digitales Wohlbefinden“ führt Samsung eine Option analog zu Googles „Digital Wellbeing“ ein. Mit dieser kannst du deine Smartphone-Nutzung analysieren und dir Limits setzen. Auch ein Focus-Mode ist vorhanden. Dieser hilft dir, dich zu konzentrieren, indem ablenkende Apps deaktiviert werden, bis du den Modus wieder beendest. Mit einem Nacht-Modus kannst du Benachrichtigungen in der Nacht deaktivieren und dein Handy trotzdem eingeschaltet lassen.

Mit der Option „Digitales Wohlbefinden“ kannst du ablenkende Apps ausblenden

Galaxy-Smartphone sauber halten

Auch für die Gerätewartung wurden neue Features vorgestellt. Die App ist nun deutlich übersichtlicher gestaltet und bietet Schnellzugriffe auf die wichtigsten Funktionen. So lassen sich jetzt beispielsweise mit nur einem Klick doppelte Fotos löschen.

Die neue Gerätewartung unter One UI 2
Die neue Gerätewartung unter One UI 2

Kleine Designverbesserungen

Am Design hat Samsung ebenfalls gefeilt. So passt sich die Uhr auf dem Sperrbildschirm nun automatisch farblich dem Hintergrundbild an und an zahlreichen Stellen des Systems wurden kleine Animationen hinzugefügt, um Features besser zu erklären. Overlays werden nun schmaler und dezenter angezeigt. Dazu gehört neben Benachrichtigungen auch die Lautstärkesteuerung.

Die Uhr passt sich dem Hintergrundbild an

Neben den aufgezählten Haupt-Features kommen auch noch zahlreiche kleine Verbesserungen mit Android 10 auf dein Galaxy-Smartphone. So kannst du nach dem Update Slowmotion-Videos mit der Frontkamera aufnehmen. Diese Funktion hatte Apple für ihre iPhone 11 Modelle unter dem Namen „Slofies“ vorgestellt.

Diese Smartphones von Samsung erhalten Android 10

Samsung hat eine offizielle Liste veröffentlicht, wann welche Smartphones mit einem Update auf Android 10 bedacht werden. Diese Zeitpläne hat Samsung in der Vergangenheit nicht immer eingehalten, bei Android 10 sind die Südkoreaner bis jetzt jedoch überpünktlich. So hat das Galaxy S9 das Update bereits Ende Januar, statt wie angekündigt im März erhalten.

Für folgende Samsung Smartphones ist das Update (Stand Januar 2020) bereits erhältlich:

Samsungs Roadmap

In Zukunft werden vor allem die Mittelklasse-Smartphones bedient. Die Smartphone-Spitzenklasse der Note- und S-Serien sind schon in weiten Teilen aktualisiert. Die Mittelklasse ist bei Samsung weit gefächert. Vom 200-Euro-Smartphone bis hin zum 5G-Modell für anfänglich 750 Euro erstreckt sie sich. Eine kleine Mamutaufgabe also. Umso erfreulicher ist, dass auch die M-Klasse berücksichtigt wird, die eher im Einsteigerbereich anzusiedeln ist.

Februar 2020

März 2020

April 2020

Mai 2020

Juni 2020

Juli 2020

August 2020

  • Samsung Galaxy Tab A8 (2019)

September 2020

  • Samsung Galaxy Tab A 10.1 (2019), Samsung Galaxy Tab A 10.5, Samsung Galaxy Tab Active Pro

Nicht alle Nutzer erhalten das Update sofort. Samsung verschickt Updates immer in Wellen, um die Verteilung im Notfall wieder stoppen zu können, falls unerwartete Fehler auftreten. Somit kann es ein bis zwei Tage dauern, bis das Update bei dir auftaucht. Wenn du in den Einstellungen nach dem Update suchst, könnte es dir dein Galaxy-Gerät aber bereits anzeigen.

Diese Handys von Samsung bekommen kein Android 10

Die Update-Liste ist lang und auf den ersten Blick vollständig. Doch auf den zweiten Blick fehlen die Kassenschlager Galaxy S8 und Galaxy S8+. Für Samsungs erstes Smartphone mit Infinity-Display heißt es also: Nach Android 9 ist Schluss. Aufseiten der Mittelklasse kommt beispielsweise auch das beliebte Galaxy A5 (2017) nicht mehr in Genuss der neuen Funktionen. Für ältere Flaggschiffe wie die Galaxy-S7-Reihe hat Samsung den Support bereits im vergangenen Jahr beendet.

Deine Technik. Deine Meinung.

13 KOMMENTARE

    • Hallo Rubin,
      zu diesem Smartphone gibt es für Deutschland keine offiziellen Informationen von Samsung. In anderen Ländern wird das Update jedoch im Mai 2020 verteilt und sollte ungefähr zur selben Zeit auch in Deutschland verfügbar sein.

  1. Ok Google lässt sich seit dem Update nicht mehr einrichten. Vor dem Update war es eingerichtet und es lief alles.
    (Galaxy S9+)

  2. Laut Fast jeder Internetseite soll das Samsung Galaxy S9+ das Update bereits haben, warum habe ich es denn dann noch nicht?

    • Um den Artikel zu zitieren: „Nicht alle Nutzer erhalten das Update sofort. Samsung verschickt Updates immer in Wellen, um die Verteilung im Notfall wieder stoppen zu können, falls unerwartete Fehler auftreten. Somit kann es ein bis zwei Tage dauern, bis das Update bei dir auftaucht.“

      Also vermutlich musst du dich noch ein paar Tage gedulden. Außer du hast den Smartphone über einen Netzbetreiber gekauft und hast ein Branding. Dann musst du auf deinen Betreiber warten, bis er das Update ebenfalls freigibt.

  3. Warum habe ich bzw bekomme ich nicht das Update?
    Galaxy S9 sollte dich ausgerollt sein ,bei mir hat sich noch nichts getan… ?

    • Die Updates werden in Wellen verteilt. Von daher kann es noch ein paar Tage dauern, bis das Update bei dir eintrifft. Wenn dein Smartphone ein Branding hat (also von einem Netzbetreiber ausgegeben wurde) muss dieser das Update ebenfalls noch freigeben.

  4. Finde es nicht Ok das SAMSUNG S8 VERSION 10 NICHT BEKOMMT.MEIN SAMSUNG IST GERADE 1JAHR UND 4MONATE WIE NEU UNDLÄUFT SUPER IST JA TRAURIG.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen