Red Dead Redemption 3: CEO gibt Hinweis auf weitere große Fortsetzungen

3 Minuten
Rockstar Games ist eine feste Größe auf dem Gaming Markt. Mit Erfolgsserien wie GTA und Red Dead hat es über die Jahre zahlreiche Fans gefesselt. Genau diese warten sehnlichst auf eine Fortsetzung ihrer Lieblingsgames. Gibt es jetzt einen Grund zur Freude?
"Red Dead Redemption" – Wird der dritte Teil nun bestätig?Bildquelle: Corinna Oettinger

Rockstar Games ist bekannt für tolle Spiele. Jedoch auch für gründliche und lange Entwicklungszeiten. So ist das letzte Grand Theft Auto für die Xbox und Playstation im Jahr 2013 veröffentlicht worden. Für den PC erst zwei Jahre später. Bei “Red Dead Redemption” ist es dagegen nicht ganz so lange her. Seit 2018 und einem Titel als erfolgreichstes Spiel des Jahres in den USA, ist die Nachfrage nach einer Fortsetzung noch immer nicht abgefallen. Ohne Zweifel, überlässt Rockstar bei der nächsten Produktion GTA den Vortritt. Neue Informationen aus erster Hand sind nun auch zu anderen Serien bekannt geworden. 

Über die Zukunft von GTA und Red Dead Redemption

CEO Strauss Zelnick des Computers Publishers „Take 2“, der Rockstar Games als Tochterfirma gehört, hat nun einige interessante Äußerungen zur Zukunft der Serien auf einer Konferenz getätigt. In diesem Zusammenhang ist der Vergleich von “Red Dead Redemption” mit James Bond gefallen. Anlass dafür ist der neue James Bond-Film, der aktuell in den Kinos läuft. So sagt er, dass Dinge, die wirklich großartig sind, auch weitergingen. Jeder wolle ein Franchise wie James Bond haben und wenige Marken im Entertainment-Bereich fielen in diese Kategorie. GTA, sowie Red Dead und NBA 2K seien eine davon. NBA 2K wird ebenfalls von Tochterfirmen von Take 2 vertrieben. 

Red Dead Redemption
„Grand Theft Auto V“ ist seit der Erstveröffentlichung acht Jahre alt. Es wird Zeit für eine Fortsetzung.

Eine fast eindeutige Antwort auf die Frage, ob in Zukunft neue Ableger dieser Reihen kommen werden, wird damit gegeben. Dass es dennoch kein genaues Release Datum gibt und man nicht im nächsten Jahr mit einer Veröffentlichung rechnen kann, liegt auch auf der Hand. Mit Sicherheit befinden sich jedoch aktuell, wenn nicht schon seit Jahren, beide Games in der Planung und Entwicklung. Ein weiteres Indiz dafür findet sich außerdem auf LinkedIn. So soll ein Entwickler aus dem Haus Rockstar in seinem Profil vermerkt haben, dass er sich an der Arbeit zu “Red Dead Redemption 3” befinde. Genauso erfährt man, dass er seit zwei Jahren an der Entwicklung zu KI Fahrzeugen für RDR3 arbeite.

Was genau hinter diesen Neuigkeiten steckt, werden wir in Zukunft sicher bald erfahren. Fans können jedoch bereits aufatmen und mit dem Wissen, dass es bald zurück in den Wilden Westen und auf die Straßen GTAs geht, ruhig schlafen. 

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL