OnePlus 8 (Pro): "Das beste Smartphone-Display im Jahr 2020" bietet 120 Hz

3 Minuten
Es dürfte wohl noch eine Weile dauern, bis das OnePlus 8 (Pro) das Licht der Welt erblickt. Doch bereits jetzt offenbart OnePlus-CEO Pete Lau ein Highlight des kommenden Smartphones der Öffentlichkeit: ein 120-Hz-AMOLED-Display. Das neue Panel soll das beste werden, dass 2020 auf den Markt kommt. Wir haben alle wichtigen Infos zum kommenden Eyecatcher zusammengefasst.
Front des OnePlus 7T Pro im Test in der Hand
Front des OnePlus 7T Pro im Test in der HandBildquelle: Blasius Kawalkowski

Als das OnePlus 7 Pro im Juni 2019 auf den Markt kam, verfügte es über ein ausgezeichnetes Display, das nicht nur eine Bildwiederholungsrate von 90 Hz vorweisen konnte, sondern auch in allen anderen Bereichen zu überzeugen wusste. Im Test erhielt es von uns darum 5 von 5 Sternen. Mit den kommenden Modellen der achten Generation, dem OnePlus 8 und OnePlus 8 Pro scheint das chinesische Unternehmen noch einen Schritt weiter gehen zu wollen, denn das aktuell angekündigte OnePlus-Display soll die Position des Marktführers einnehmen. „Wir sind sicher, dass das neue 120 Hz Fluid Display von OnePlus das beste sein wird, das Sie 2020 sehen werden.“, sagt Lau in einem Forum-Betrag.

OnePlus: 120 Hz Display

Mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz dürfte sich das neue Panel am Rande dessen bewegen, was das menschliche Auge erfassen kann – wenn nicht sogar bereits darüber. Hinzu kommt eine QHD+-Auflösung (bei einem 16:9-Display sind entspreche das 1.440 x 2.560 Pixeln) und eine maximale Leuchtdichte von 1.000 Nits. Ein Nit entspricht dabei einem Candela pro Quadratmeter. Zum Vergleich: Ein durchschnittlicher bedeckter Himmel hat eine Leuchtdichte von ungefähr 2.000 Nits. Ein weiteres Highlight des 120 Hz Panels ist dessen Berührungsempfindlichkeit. Die Abtastrate soll hier 240 Hz betragen, was laut Angaben von OnePlus dem branchenweit höchsten Wert entspricht.

Nutzen des High-End-Panels

Egal wie gut ein Display ist, falls die Inhalte nicht mithalten können, ist das Panel nicht viel wert. Darum hat Pete Lau versichert, dass nach zahlreichen Systemoptimierungen ein Großteil der Apps die Bildwiederholrate von 120 Hz voll ausnutzen könne. Bei Videos sieht es hingegen etwas komplizierter aus. Diese werden nämlich weiterhin größtenteils mit 24 bis 60 FPS (Bilder pro Sekunde) gedreht. Eine Lösung soll die sogenannte MEMC-Technologie darstellen, die mithilfe eines Algorithmus weitere Bilder dazurechnet und die Bildwiederholungsrate so künstlich erhöht. Ob das Ergebnis wirklich mit einem „natürlichen“ 120-FPS-Video mithalten kann, ist allerdings fraglich.

OnePlus 8 mit 120-Hz-Display?

Auf dem Papier und im Testlabor sehen die Ergebnisse, die das neue Panel vorweist, durchaus beeindruckend aus. Allerdings sollte man mit den Lobeshymnen bis zum Marktstart und den ersten unabhängigen Tests warten. Derzeit ist es jedoch noch unklar, wann und in welcher Form das Panel auf den Markt kommt. Wahrscheinlich wird das Panel zusammen mit dem OnePlus 8 eingeführt. Es kann allerdings auch sein, dass nur das teurere OnePlus 8 Pro mit dem Display ausgestattet sein wird. Das ließ Pete Lau offen. Auch die Tatsache, dass das 120-Hz-Panel tatsächlich einer Kooperation zwischen OnePlus und Samsung entstammt, wurde im Forum-Beitrag nur am Rande erwähnt.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL