Neue Handytarife gestartet: Ein Detail macht sie ganz besonders

4 Minuten
Interessanter Schachzug von freenet mobile: Der Mobilfunk-Discounter bietet ab sofort auch Tarife mit nur 12 Monaten Vertragslaufzeit an. Ein Vorbote für mehr Angebote dieser Art oder bloß schnödes Marketing?
Neue Handytarife
Bildquelle: Vodafone

Aus sechs mach neun: Der Mobilfunk-Discounter freenet mobile hat bekanntgegeben, in Zukunft neue Allnet Flats anzubieten. Eigentlich keine sonderlich große Sache, wäre da nicht ein durchaus interessantes Detail, das die Handytarife durchaus besonders macht: die Vertragslaufzeit. Bisher bot freenet mobile die Möglichkeit, zwischen einer Laufzeit von nur einem Monat oder zwei Jahren auszuwählen. Jetzt kommt ein drittes Laufzeitmodell dazu.

Mehr Auswahl bei freenet mobile

Ab sofort hast du bei der Billigmarke nämlich auch die Möglichkeit, dich für eine Allnet Flat mit einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten zu entscheiden. Nach einem Jahr kannst du dann, jeden Monat mit einer Frist von zwei Wochen kündigen. Das ist ein durchaus interessanter Schritt, denn es könnte ein Vorbote für neue Regelangebote am deutschen Mobilfunkmarkt sein. Zunächst wagen wir an dieser Stelle einen Blick auf die neue Tarifstruktur von freenet mobile. Denn die ist nicht minder interessant.

Wie gewohnt hast du nämlich die Auswahl zwischen drei Allnet Flats, die alle im Netz von Vodafone realisiert werden. Neben einer Sprach- und SMS-Flatrate ist auch immer eine Internet-Flatrate inklusive. Wahlweise mit 5, 10 oder 15 GB LTE-Datenvolumen. Kleiner Nachteil: Du kannst dein monatliches Datenvolumen nur mit maximal 21,6 Mbit/s im LTE-Netz von Vodafone versurfen. Andere Provider – zum Beispiel Tele 2 oder auch freenet Flex – bieten schon heute bis zu 50 Mbit/s im Downstream.

Und die Grundgebühr der Handytarife? Die Dreifach-Flat mit 5 GB LTE-Datenvolumen bietet freenet mobile für 9,99 Euro monatlich an, mit 10 GB werden 13,99 Euro monatlich fällig und wenn es 15 GB sein sollen, musst du 16,99 Euro pro Monat zahlen. Das ist alles im direkten Vergleich mit ähnlichen Tarifen ziemlich preiswert. Hinzu kommt aber ein einmaliger Einrichtungspreis. Und der liegt bei 29,99, 19,99 oder 9,99 Euro. Die Höhe ist abhängig davon, ob du dich für einen Monat, zwölf Monate oder 24 Monate Vertragslaufzeit entscheidest.

Weiteres Extra: Wenn du dich für ein Jahr Vertragslaufzeit entscheidest, darfst du dich bei einer Rufnummernportierung über 10 Euro einmaligen Bonus freuen. Fällt deine Wahl auf einen Tarif mit zwei Jahren Laufzeit, sind es sogar 25 Euro.

Warum Handytarife mit 12 Monaten Vertragslaufzeit?

Warum genau freenet mobile zum jetzigen Zeitpunkt neue Handytarife mit 12 Monaten Vertragslaufzeit einführt, ist nicht bekannt. Möglicherweise sind die neuen Angebote aber schon jetzt eine Vorbereitung auf das, was ohnehin bald die Regel in Deutschland sein könnte. Denn schon seit mehreren Monaten wird in der Bundesregierung darüber beratschlagt, wie man deutschen Mobilfunkkunden mehr Rechte einräumen könnte. Teil dieser Debatte ist auch, die Vertragslaufzeit von Mobilfunkverträgen auf maximal zwölf Monate zu begrenzen.

Was genau umgesetzt wird, ist noch unklar. In einem Referentenentwurf zur Novelle des Telekommunikationsgesetzes, der im Dezember vergangenen Jahres öffentlich gemacht wurde, sind aber schon erste Details zu finden. Demnach sollen Telekom, Vodafone, O2 und Co. hierzulande zwar auch in Zukunft noch Verträge mit zwei Jahren Vertragslaufzeit anbieten dürfen. Das aber nur dann, wenn sie gleichzeitig auch Tarife mit der gleichen Leistung im Angebot haben, deren Mindestvertragslaufzeit bei maximal einem Jahr liegt und die im Monatsdurchschnitt maximal 25 Prozent teurer sind.

Freenet Mobile verzichtet mit seinen neuen Handytarifen zwar auf diesen monatlichen Aufschlag, setzt aber sonst genau das um, was im Telekommunikationsgesetz schon bald ohnehin festgeschrieben sein könnte. Möglicherweise möchte der Discounter aber auch nur vorab prüfen, wie die Akzeptanz bei Neukunden ausfällt, wenn sie die Möglichkeit haben, einen Vertrag mit 12 Monaten Laufzeit zu wählen. So oder so: Es dürfte nicht der letzte Schachzug auf dem heiß umkämpften Markt der Allnet-Flat-Tarife gewesen sein.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL