Aldi-Tablets zum Schnäppchen-Preis: Das musst du wissen

3 Minuten
Ab kommenden Montag (7. September) sind bei Aldi im Online-Store zwei neue Tablet PCs zu haben. Ein Alleskönner und ein Multimedia-Talent für kuschelige Filmabende. Was bieten sie für den aufgerufenen Preis von jeweils knapp 200 Euro? Welches Tablet lohnt sich mehr für dich?
MEDION E10711 Tablet Rückansicht

Für den morgigen Montag, 7. September, hat Aldi in seinem Online-Shop zwei neue Tablets von Medion angekündigt. Pünktlich zum Herbstanfang gibt es ein Multimedia-Tablet für Streaming-Abende auf dem Sofa. Außerdem kommt ein neues Allround-Talent aus der Tablet-Serie der Lenovo-Tochter zu Aldi. Beide Tablets haben jeweils einen Mediatek QuadCore Prozessor an Bord. Bei beiden Modellen ist zudem ein Akku mit einer Kapazität von 6000 mAh verbaut. Der interne Speicher (32 GB) ist mit einer Micro-SD-Karte um bis zu 128 GB erweiterbar.

Der Aldi-Alleskönner glänzt durch Zubehör

Mit 2 Gigahertz-Quad-Core-Prozessor von MediaTek (MT8766A) und 2 GB Arbeitsspeicher klingt das Medion Lifetab E10711 zunächst nach nicht sonderlich viel. Es hat Dual-WLAN (2,4 & 5 GHz bis zum WiFi ac-Standard), Bluetooth 5 und GPS. Die Kamera auf der Vorderseite löst mit bis zu 5 Megapixeln auf. Eine Kamera auf der Rückseite fehlt.

Mehr als Einsteiger-Standard ist das alles nicht, was den Preis für Aldis neues Lifetab – er liegt bei rund 193 Euro – nicht ganz gerechtfertigt erscheinen lässt. Eine ähnliche Hardware-Ausstattung bietet zum Beispiel das LENOVO Tab M10 TB-X505F, für knapp über 120 Euro.

Bei einem zweiten Blick auf das Angebot von Aldi macht der Preis aber durchaus Sinn: Denn es steckt noch ein bisschen mehr drin. Diese Features machen es zu einer Option zum Streamen und mobilen Arbeiten vor allem im Vergleich mit der Lenovo-Option:

  • 1920 x 1.200 Pixel Bildschirmauflösung auf 10 Zoll
  • Bildschirm bei schrägem Winkel noch erkennbar durch IPS-Technologie
  • Mit Android 10 als Betriebssystem
  • Pin-Anschluss macht Arbeiten an Tastatur möglich (Tastatur optional erhältlich)
  • LTE-Cat 4 Modul und SIM-Karten Slot ermöglichen mobiles Arbeiten
  • Mit dem enthaltenen Aldi Talk Starter Set kannst du sofort loslegen
MEDION E10711 Tablet Anschlüsse und Knöpfe
Das Tablet von vorne und mit Anschlüssen und Bedienung an der Seite.

Streamen und Skypen mit Tablet

Als Alternative bietet Aldi das Lifetab E10530 an. Es kostet rund 183 Euro, also nochmals 10 Euro weniger als das oben genannte Tablet-Modell. Das Display bei diesem Tablet ist im Vergleich etwas größer: 10,1 Zoll. Das allein und auch 1 GB Arbeitsspeicher mehr erklären allerdings nicht die 100 Gram zusätzliches Gewicht. Während der oben genannte „Allrounder“ nur 484 Gram wiegt, sind es beim Lifetab E10530 570 Gramm.

Das zweite Tablet nennen Aldi und Medion vollmundig Multimedia-Tablet. Es hat mit 1,5 Gigahertz einen rein nominell etwas schwächeren Quad-Core-Prozessor (MediaTek MT8167). Dafür hast du aber während der Nutzung die Möglichkeit, auf 3 GB Arbeitsspeicher zuzugreifen. Zudem sind zwei Kameras verbaut. Die Kamera auf der Rückseite hat 5 Megapixel. Eine Frontkamera mit 2 Megapixeln macht zum Beispiel Videoanrufe möglich.

Front und hinten perspektive MEDION E10530 Tablet
Das größere E10530 Multimedia-Tablet

Weiterhin wie beim Schwester-Modell an Bord: Stereo-Lautsprecher. Aldi denkt hier wohl mit Blick auf die Zielgruppe auch an Serien-Marathons auf dem Sofa. Auch ein Hingucker ist ein Mikro-HDMI-Anschluss. Damit kannst du deine Serien ohne Weiteres auf einem größeren Bildschirm streamen.

Du hast hier also die Wahl: Auf der einen Seite das Tablet E10530 mit einem Paket aus relativ konservativer Hardware für die Nutzung im Wohnzimmer. Oder das etwas teurere Medion Lifetab E10711, das du per LTE-SIM-Karte auch für Ausflüge in das mobile Internet nutzen kannst. Dafür fehlt diesem Tablet die rückseitige Kamera.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Medion hat die Kampfpreise, sondern das ist ein betteln, dass jemand dem Mist den die anbieten kauft. Aubsolut unbrauchbar, voller Bugs und nie Updates, dass ist Medion.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL