Kreisverkehr: Wer das macht, für den wird’s richtig teuer

2 Minuten
Wann blinkt man eigentlich in einem Kreisverkehr? Das wissen bis heute nicht alle Autofahrer. Und manche von denen, die es wissen, blinken trotzdem nicht. Doch für falsches und "vergessenes" Blinken gibt’s ein Bußgeld. Für ein anderes Verhalten im Kreisverkehr wird eine viel höhere Strafe fällig.
Kreisverkehr: Wer das macht, für den wird’s richtig teuer
Kreisverkehr: Wer das macht, für den wird’s richtig teuerBildquelle: Ádám Berkecz / Unsplash

Beim Abbiegen oder einem Spurwechsel blinkt man als Autofahrer. Das lernt man schon in der Fahrschule. Allerdings könnte man heute im Straßenverkehr den Eindruck gewinnen, dass viele Autofahrer blinkfaul geworden sind. Zwar kommt man als Nicht-Blinkender oft ungeschoren davon. Wenn man aber erwischt wird, droht dieses Bußgeld. Doch wie ist das mit dem Blinken im Kreisverkehr? Im Kreisel drohen Strafen von bis zu 50 Euro.

Wann blinkt man im Kreisverkehr?

Die Regel ist klar: Wer in einen Kreisverkehr hineinfährt, blinkt nicht. Wofür auch, man kann schließlich nur in eine Richtung hineinfahren. Blinken muss man, wenn man den Kreisverkehr verlässt – also hinter der Ausfahrt, die man nicht genommen hat und vor der kommenden, an der man raus möchte. Wer bereits vor dem Reinfahren in den Kreisverkehr blinkt oder beim Herausfahren nicht blinkt, muss mit einem Bußgeld in Höhe von 10 Euro rechnen. Doch es kann noch deutlich teurer werden.

Zebrastreifen: Muss man als Autofahrer wirklich immer anhalten?

Fährt man etwa entgegen der Fahrtrichtung in einen Kreisverkehr rein, können laut Bußgeldkatalog bis zu 35 Euro fällig werden. Besonders kurios: Offenbar gibt es immer wieder Autofahrer, die ihren PKW im Kreisverkehr abstellen. Wohl auch deshalb wurde im Bußgeldkatalog dafür eine Strafe festgesetzt. Wer im Kreisverkehr parkt, muss mit einer Strafe von bis zu 50 Euro rechnen.

Übrigens, und unabhängig vom Kreisverkehr: Wer rechts oder links blinkt, aber trotzdem geradeaus fährt und anschließend mit einem anderen Verkehrsteilnehmer zusammenstößt, trägt eine Mitschuld am Unfall.

Aggression im Straßenverkehr nimmt zu

Es sind nicht nur Blinkmuffel, die im Straßenverkehr oftmals andere Verkehrsteilnehmer verärgern und gefährden. Auch die Aggression im Straßenverkehr nimmt zu. An die Verkehrsregeln halten sich viele Autofahrer nicht mehr. Ob Drängeln, den Sicherheitsabstand nicht einhalten oder bei Rot über die Ampel fahren: Hier zeigen wir dir, welche Autofahrer besonders aggressiv auf Deutschlands Straßen unterwegs sind.

Bildquellen

  • Kaum jemand weiß das: Wer freihändig Fahrrad fährt, dem droht diese Strafe: lzf / Shutterstock
  • Kreisverkehr: Wer das macht, für den wird’s richtig teuer: Ádám Berkecz / Unsplash

Jetzt weiterlesen

S-Pedelecs: Hier darfst du mit Vollgas fahren
Das S-Pedelec ist mit seiner vergleichsweise hohen Endgeschwindigkeit eine Alternative zum Auto. Doch bisher müssen sich Fahrer der schnellen E-Bikes an strenge Regeln halten, da sie nicht einfach herkömmliche Radwege nutzen können. In diesem Bundesland ändert sich das jetzt.

Deine Technik. Deine Meinung.

7 KOMMENTARE

  1. Nutzerbild Hans

    ist ja alles schön geschrieben , nur kontrolliert das keiner, somit straffrei !

    Antwort
  2. Nutzerbild HarryHH

    Einfach da lang fahren, wo grad Platz ist, das hält den Verkehr flüssig.
    Gut zu beobachten am Ameisenhaufen.

    Ganz neu ist es allerdings, unmittelbar VOR Einfahrt in den Kreisverkehr LINKS zu fahrtrichten (blinken) -ist ja auch logisch, man fährt doch schießlich links rum.
    Bei Ausfahrt wird dann NICHT geblinkt.

    Antwort
  3. Nutzerbild Joachim

    Blinken wird völlig überbewertet.

    Antwort
  4. Nutzerbild Jürgen

    „Ich blinke, und du?“

    Antwort
  5. Nutzerbild Hoffmann Friedhelm

    Kreisverkehr ist klar, das E Auto,
    Beim Benziner, oder Diesel, kostet ein gebrauchter zwischen einen Kasten vier, oder je nach Auto auch mal 70000. Euro
    Und ein Akku ist mal ein Todesurteil für das E Auto. Da sollte eine Möglichkeit sein halt einen Benziner einzubauen zu können. Denn wer hat mal 30000 bis je nach dem 60000€ oder mehr über. Denn das sind die Bomben die man sich als zweit oder dritt Besitzer nicht leisten kann.
    Na dann läßt das E Auto Sterben.

    Antwort
  6. Nutzerbild Herr H aus dem Ausland

    Es bedarf verschärfte Kontrollen für Verhalten der Radfahrer! Die fahren wie letzte Henker, Radfahrer gefährden sich und andere! Hört auf ganze Verantwortung auf die KFZ Fahrer zuschieben. Wer im Straßenverkehr teilnehmen will, soll auch für sich und eigenes Handeln haften und entsprechend bestraft werden bei Nichtbeachtung von Regeln. Heute Radfahrer haften für nichts und werden für Willkür im Straßenverkehr nicht bestraft! Das Überholen von rechts soll verboten werden für die Radfahrer.

    Antwort
  7. Nutzerbild Marc Berndt

    Achso die Leute vergessen zu blinken ich dachte immer weil’s häufig passiert das blinker zur Sonderausstattung gehören.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein