Kolossal! So soll die Tesla-Fabrik in Deutschland aussehen

2 Minuten
Tesla darf mit den Bauarbeiten an der Gigafactory in Grünheide beginnen. Das hat gestern erst das brandenburgische Landesamt für Umwelt entschieden. Heute zeigt Tesla-Chef Elon Musk, wie die Fabrik aussehen soll.
Tesla: So soll die Gigafactory in Deutschland aussehen
Tesla: So soll die Gigafactory in Deutschland aussehenBildquelle: Tesla

Im brandenburgischen Grünheide baut der wertvollste Autobauer der Welt eine weitere Fabrik. Bis zu 500.000 E-Autos pro Jahr sollen hier bald vom Band rollen. Tesla will bereits in einem Jahr mit der Fertigung starten. Vor Kurzem wurde bekannt: In dem Werk, das rund 30 Kilometer von Berlin entfernt ist, sollen bald über 10.000 Menschen arbeiten. Gestern folgte die eingeschränkte Baugenehmigung.

Davon ist Tesla-Chef Elon Musk offenbar so begeistert, dass er heute ein Bild getwittert hat. Es zeigt die Gigafactory, also die Fabrik im Osten Deutschlands. Musk titelt lediglich mit: „Giga Berlin“. Und so soll die riesige Tesla-Fabrik aussehen:

Tesla: So soll die Gigafactory in Deutschland aussehen
Tesla: So soll die Gigafactory in Deutschland aussehen

Tesla Gigafactory: Groß, schlicht, umweltfreundlich?

Das Bild, das innerhalb weniger Stunden bereits über 100.000 Likes bekommen hat, zeigt eine wahrlich große Fabrik. Beim Design orientiert sich der E-Auto-Hersteller an seinem bisherigen schlichten und aufgeräumten Konzept. Immer wieder wird Tesla beim minimalistischen Design mit Apple vergleichen.

Mercedes, Audi, VW und Co: Das sind die größten Umweltsünder auf unseren Straßen

Darüber hinaus ebenfalls gut erkennbar: Die unzähligen Solarpaneele auf dem Dach des Gebäudes. Wie umweltfreundlich die Tesla-Fabrik durch die Gewinnung von Strom aus erneuerbaren Energien am Ende aber wirklich ist, lässt sich nur schwer beantworten. Naturschutzorganisationen kritisieren etwa die Rodung von rund 90 Hektar Wald und die geplante Wasserentnahme. Man befürchte, dass der Grundwasserspiegel in der Region weiter sinkt.

Top 10 E-Autos mit der größten Reichweite

VW, Toyota und Co. geben Gas

Für Tesla hingegen läuft alles nach Plan. Mehr noch: Während deutsche Autobauer wie BMW aufgrund der Pandemie Miese machen und tausende Stellen streichen, trotzt Tesla der Corona-Krise. Zwischen April und Juli hat der US-Unternehmen 90.000 E-Autos ausgeliefert – nur fünf Prozent weniger als im Vorjahresquartal. Was das E-Auto angeht, kommen die anderen Hersteller aber langsam in Fahrt. Bis 2025 soll es gut 180 neue E-Auto-Modelle geben.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL