Horror vor dem Urlaub: Impfzertifikat ungültig? Das musst du jetzt tun

2 Minuten
Du willst verreisen und stellst fest: Dein Corona-Impfzertifikat ist abgelaufen. Was bedeutet das für dich und womöglich für deinen Urlaub? Und was musst du jetzt tun? Wir haben die Infos und zeigen dir, wie du jetzt reagieren musst.
Neuer Plan der EU: Corona-Impfzertifikate bekommen neues Verfallsdatum
Neuer Plan der EU: Corona-Impfzertifikate bekommen neues VerfallsdatumBildquelle: Screenshot: Timo Brauer; Hintergrund: Markus Winkler

Das Corona-Virus ist immer noch aktiv, im alltäglichen Leben für viele aber in den Hintergrund gerückt. Dennoch ist vor allem der Impfschutz nach wie vor wichtig und oftmals eine Bedingung, um Dinge zu unternehmen oder in andere Länder einreisen zu können. Doch was ist, wenn das Impfzertifikat abläuft – ausgerechnet zu den Sommerferien?

Impfzertifikat abgelaufen: Was bedeutet das?

Schaust du in deine Corona-Warn-App oder in CovPass siehst du, dass dein Impfzertifikat ablaufen kann. Allerdings gibt es hier zweierlei zu unterscheiden: das technische Ablaufdatum sowie den tatsächlichen Verlust des Impfschutzes. Das Ablaufdatum in CovPass weist mit „Zertifikat läuft in Kürze ab“ erst einmal nur auf das technische Ablaufdatum hin.

Hintergrund dessen ist, dass die Zertifikate nur 365 Tage in der App gültig sind, danach müssen sie verlängert werden. Das wirkt sich jedoch nicht auf deinen Impfstatus aus, der mitunter weiterhin Gültigkeit besitzt.

So wird dein Corona-Impfnachweis wieder gültig

Läuft dein Zertifikat in der App bald ab, wirst du 28 Tage vorher darüber informiert, wie man auf dem Blog der Corona-Warn-App erklärt. Alsdann hast du 90 Tage Zeit, um dir ein neues zu beschaffen. Dafür musst du dich nicht neu impfen lassen, sondern brauchst dafür lediglich die App CovPass oder Corona-Warn-App – je nachdem, wo du deinen Impfnachweis hinterlegt hast. Dort kannst du dann ein neues Zertifikat anfordern. Wichtig ist hier, dass du die Apps aktuell hältst. Bei der Corona-Warn-App muss beispielsweise mindestens Version 2.23 installiert sein, damit du dein Impfzertifikat erneuern kannst.

Zur Erinnerung: Als vollständig geimpft gelten jene Personen, die entweder zwei Impfungen erhalten haben oder nach einer Impfung eine Corona-Infektion durchgemacht haben. Ab dem 1. Oktober gilt hier aber eine neue Regel: Fortan ist ab dem Zeitpunkt eine Auffrischungsimpfung notwendig, um als vollständig geimpft zu gelten. Alternativ muss man zwei Impfungen zu Corona-Genesen sein. Weiterhin gilt eine Booster-Impfung als unbegrenzt gültig.

Gerade im Hinblick auf Urlaubsplanungen ist es wichtig, sich vorab zu informieren. Viele Länder fordern bei der Einreise nach wie vor ein gültiges Impfzertifikat. Wer außerdem bereits eine Booster-Impfung erhalten hat, kann damit in ganz Europa reisen, denn sie ist unbefristet gültig. Bei Menschen, die keinen Booster erhalten haben, deren Impfschutz läuft bereits nach neun Monaten ab und damit auch das Impfzertifikat.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Frei

    Das würde bedeuten, Alle die mindestens zwei mal geimpft wurden, und das mit Einträgen in gelben Impfpass nachweisen können, die brauchen Nichts zu unternehmen. Oder?

    Und die Erneuerung von Impf- Zertifikaten nach 365 Tagen in der App, bedeutet erneuten Profit für Apotheker…

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein