GfK-Studie zu E-Scooter: 70 Prozent der Bürger zeigen kein Interesse

2 Minuten
Obwohl E-Scooter als Sharing-Variante erst seit wenigen Monaten in Deutschland verfügbar sind, sollte es aktuell beinahe niemanden mehr geben, der die wendigen Flitzer nicht bereits aus der Nähe gesehen hat. Deutsche Innenstädte platzen geradezu vor Scooter-Fahrern und alle sind dabei. So sieht es zumindest auf den ersten Blick aus. Das Interesse ist nämlich deutlich geringer, als es den Anschein hat.
Frau auf elektrischem Tretroller
Bildquelle: Tier

70 Prozent der Befragten in Deutschland (ab 18 Jahren) interessieren sich nicht für E-Scooter. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Im Rahmen der Untersuchung, die im Zeitraum vom 4. bis zum 7. Juli 2019 durchgeführt wurde, befragte die GfK 1.006 in Deutschland lebende Personen. Davon haben zum damaligen Zeitpunkt lediglich fünf Prozent einen elektrischen Roller selbst getestet. Weitere 25 Prozent wollten das Gerät zumindest ausprobieren oder sogar kaufen. Wirklich im Besitz eines solchen Gefährts war im Juli laut der GfK-Studie zu E-Scootern allerdings nur ein Prozent der Befragten.

GfK-Studie zu E-Scooter: Spaß und Umwelt

Diejenigen, die die E-Scooter allgemein gut finden, verbinden das Fahrerlebnis größtenteils mit purem Spaß (70 Prozent). 71 Prozent der Befürworter glauben zudem, auf diese Weise etwas Gutes für die Umwelt zu tun. „Das Interesse bei trendaffinen Zielgruppen ist da und erklärt sich dadurch, dass hier die beiden Megatrends Erlebnisorientierung und Umweltbewusstsein in einem Produkt aufeinandertreffen.“, sagt Ines Melzer, GfK-Expertin im Bereich Mobility.

E-Scooter ernten viel Kritik

Im Verleih-Modell sind E-Scooter in Deutschland seit Juni 2019 verfügbar. Seither schmücken elektrische Flitzer zahlreiche Innenstädte und bringen ihren Fahrern viel Spaß. Doch das neuartige Fortbewegungsmittel erntet auch viel Kritik. Die Scooter sind nämlich nicht so umweltfreundlich, wie es zunächst scheint. Auch zahlreiche Unfälle, technisches Versagen und übermäßiger Datenhunger der Smartphone-Anwendungen erzeugen ein eher negatives Bild der Fahrrad-Alternative. Ob sich die E-Scooter langfristig durchsetzen können, bleibt also fraglich.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL