Dschungelcamp 2021: Diese Änderung würde alle überraschen

3 Minuten
Es ist das TV-Highlight für Viele zu Beginn eines jeden Jahres: Das Dschungelcamp. Nach vielen großen Erfolgen in den vergangenen Jahren hieß es wegen Corona zittern um die Ausgabe 2021. Jetzt das Aufaufatmen: Die Sendung kommt. Aber möglicherweise mit einer gravierenden Änderung.
Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!
Gewohnt bissig präsentieren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich die Show täglich live aus dem fernen Australien.Bildquelle: TVNOW / Stephan Pick

In einem Interview mit den Kollegen des Medienmagazins DWDL wies RTL-Chef Jörg Graf schon Anfang Juni darauf hin, dass es Dschungelcamp 2021 möglicherweise ausfallen könnte. Der Grund: Die Sendung wird im australischen Dschungel in einem Camp produziert, das von ITV Studios gebaut wurde. Auftraggeber dafür sei der britische TV-Sender ITV. Die Briten produzieren ihr Dschungelcamp in der Regel im Herbst. Titel der Sendung dort: „I’m a celebrity – Get me out of here“. Auch wenn in Deutschland die meisten Zuschauer vom Dschungelcamp oder IBES sprechen, ist der deutsche Titel nahezu identisch: „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“.

Doch es war fraglich, ob die Briten auf aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr ihr Dschungelcamp produzieren würden. Das zumindest ist jetzt klar. ITV will an dem Format festhalten, wie mehrere Medien übereinstimmend berichten. Dabei hat man die Hoffnung, dass man in den Flieger nach Australien steigen kann, noch nicht aufgegeben.

Sicher ist die Reise nach Down Under indes nicht. Denn dort kämpfen die Australier gerade so sehr mit dem Virus, dass es einen erneuten Lockdown gibt. Die Entscheidung soll im kommenden Monat fallen. Und dann könnte es für die Briten heißen: Schottland statt Australien. Denn in den schottischen Highlands sucht die Produktion offenbar schon nach Herrenhäusern, Schlössern und Villen, die sich für eine Sendung eignen. Mit Dschungel hat das dann freilich nichts mehr zu tun – wohl aber mit dem eigentlichen Sendungstitel. Den schonen würde die Produktion die so genannten Promis wohl dennoch nicht.

Synergie mit UK trägt das aufwändige RTL-Projekt

Wenn ITV in Schottland produziert, wird wohl auch RTL dorthin folgen. Denn RTL nutzt das Camp von ITV Studios quasi als Nachmieter. Und nicht nur das: Auch die Spiele und somit die Requisiten übernimmt RTL. Zudem übernehmen die ITV Studios auch Teile der Produktion selbst.

RTL-Chef Graf sagte dazu: „Nur in dieser intensiven Synergie hat das Projekt bislang geklappt. Damit hängen wir schon an der Entscheidung von ITV in Großbritannien, im Herbst „I’m a celebrity – Get me out of here“ zu produzieren.“ Eine alleinige Produktion des Dschungelcamps ohne die Kostenteilung und Synergie-Effekte mit ITV wäre für RTL nicht wirtschaftlich. Das ist insofern bemerkenswert, da die Sendung die besten Einschaltquoten für RTL einfährt. Entsprechend hoch sind auch die Werbepreise.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL