Fernsehen über Satellit: Das musst du für die Zukunft wissen

4 Minuten
Schaust du oder ein Teil deiner Familie per Satellit Fernsehen? Dann solltest du dich damit beschäftigen, wie genau die TV-Programme empfangen werden. Denn langfristig wird es hier wichtige Änderungen geben.
Satellitenschüsseln von SES
Die SD-Programme von ARD und ZDF bleiben über Astra empfangbar.Bildquelle: SES

Eigentlich war geplant, dass Anfang 2021 die Sender der ARD und des ZDF ihre SD-Signale abschalten. Der Grund für den Plan: ARD und ZDF bekommt kein Geld mehr, um die Programme per Satellit zu verbreiten. Betroffen davon ist allerdings „nur“ der inzwischen als veraltet geltende SD-Standard. 80 Prozent der Satelliten-Haushalte empfangen ihre Programme heute bereits in HD. Entsprechen sollten auch nur die HD-Versionen der Sender per Satellit empfangbar bleiben. Doch das Coronavirus hat die Karten neu gemischt.

Von der Abschaltung betroffen gewesen wären Das Erste, tagessschau24, One und ARD alpha. Auch arte werde sich zu diesem Zeitpunkt mit seiner SD-Version vom Satellit verabschieden. Ferner hätten sich auch alle Dritten Programme in SD verabschiedet, also beispielsweise der NDR, der WDR, der Bayerischen Rundfunk (BR), der Hessischen Rundfunk (HR) sowie der SWR, RBB oder der MDR.

Entwarnung: ARD ZDF und RTL bleiben in SD auf Astra

Doch nun das Umdenken. Der Privatsender RTL hatte seine SD-Verträge mit Astra schon Anfang 2020 verlängert. Der Grund: RTL ist per Satellit in HD nur gegen Geld zu empfangen. Das sind aber viele Zuschauer nicht bereit zu zahlen. Nur 16 Prozent haben entsprechende Angebote gebucht. Eine Abschaltung des unverschlüsselten SD-Signals würde bei RTL also für einen massiven Reichweitenverlust und somit für einen Einbruch bei den Werbeeinnahmen sorgen. Bis 2024 bleibt der Sender sicher über Astra empfangbar.

Auch das ZDF hat im Mai 2020 bekannt gegeben, vorerst weiter auf Astra zu senden – auch in SD. „Das Zweite Deutsche Fernsehen erreicht mit seiner Programmfamilie alle Bevölkerungs- und Altersgruppen. Allerdings nur, wenn auch eine Ausstrahlung in allen Übertragungsstandards stattfindet. Denn es empfangen nach wie vor insgesamt sechs Millionen Zuschauer ihre Programme in Deutschland ausschließlich über SD-Signale“, heißt es vom Astra-Geschäftsführer dazu. Offen ist, wie lange das nun so bleibt.

Letztlich folgte dann auch im Juli die ARD. Im Rahmen einer neuen Vereinbarung sicherte sich die ARD Transponderkapazitäten über die Astra-Orbitalposition 19,2 Grad Ost. So kann sie ihre Programme wie gewohnt in SD MPEG-2 über Satellit verbreiten. Von der ARD selbst heißt es dazu, dass man mit dem nun vollzogenen Schritt auf die veränderten Rahmenbedingungen während der Corona-Pandemie reagiere. Menschen, die noch nicht über HD-fähige Fernseher und Receiver verfügen, hätten sich bei einer SD-Abschaltung gegebenenfalls entsprechende Geräte anschaffen müssen, um das HD-Signal überhaupt empfangen und wiedergeben zu können. Angeblich soll die Ausstrahlung nun bos 2024 gesichert sein.

Empfange ich HD oder SD?

Langfristig wirst du also nicht umhinkommen, deine Empfangstechnik oder die Technik bei deinen Eltern und Großeltern umzurüsten. Du hast lediglich etwas Zeit gewonnen. Dass du schon HD-Sender empfängst, erkennst du am Logo. Die HD-Sender haben nahezu alle in ihrem eingeblendeten Logo einen Zusatz „HD“. Solltest du dieses bei keinem Fernsehprogramm sehen, ist deine Empfangstechnik sehr wahrscheinlich nicht HD-tauglich und du solltest reagieren.

Wie empfange ich HD-Sender?

Hast du aktuell noch keinen HD-Empfang, so musst du immerhin deine Satellitenschüssel sehr wahrscheinlich nicht austauschen. Austauschen musst du aber deinen Satelliten-Receiver. Er muss HD-tauglich sein. Selbst wenn dein Fernsehgerät noch nicht in der Lage ist, HD-Sender darzustellen.

Einige wenige Receiver ermöglichen noch den TV-Anschluss per Scart-Kabel, um auch ältere Fernseher anzuschließen. Du siehst dann zwar auch ein HD-Logo im Bild auf dem Fernseher, das Signal wird aber heruntergerechnet. Entsprechende HD-Sat-Receiver bekommst du schon für 30 Euro. Du hast dann zwar kein HDTV im eigentlichen Sinne, kannst aber Das Erste und die anderen Sender weiterhin sehen.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen