Disney+ wird günstiger: Neues Abo-Modell kommt

3 Minuten
Disney+ kündigte die Einführung eines Werbung-unterstützten Abonnements für Ende 2022 an. Dadurch will der Anbieter noch mehr Zuschauer für seine Inhalte gewinnen. Bereits jetzt gehören Disney mit Hulu ein bekannter Werbung-unterstützter Video-on-Demand-Service.
Disney+ auf einem Smartphone zwischen Popcorn.
Disney+ wird günstiger - mit Werbung.Bildquelle: AFM Visuals / Shutterstock.com

Disney+ kündigt die Einführung eines werbe-unterstützten Abonnements für Ende 2022 an. Die neue Abonnement-Option soll mehr Zuschauer für Disneys Streaming-Content gewinnen. Mit Hulu gehört bereits jetzt ein bekannter, mit Werbung unterstützter Video-on-Demand-Service zur Marke Disney, ebenso ESPN+.

Disney+ und der Weg zum werbe-unterstützen Inhalt

Warum Disney+ über die Erweiterung seiner Abonnement-Option nachdenkt, lässt sich einfach zusammenfassen. Das günstigere Angebot könnte Zuschauer zu Disney+ locken, die sich bisher aus Preisgründen gegen einen Abschluss eines Abonnements entschieden haben. Zudem gibt es mit Peacock und Paramount+ bereits Rivalen, die auf ähnliche Mechanismen setzen, um ihre Abonnentenzahlen zu erhöhen. Solche kostenreduzierten Abonnements zielen vor allem auf die Zielgruppe jener Menschen ab, die nicht bereit sind, den vollen Preis zu bezahlen.

Die Gründe dafür, dass Menschen sich gegen den vollen Preis entscheiden, sind unterschiedlich. So sehen einige Nutzer keinen Sinn darin, sich bei zahllosen Streaming-Services anzumelden und für alle zu bezahlen. Wieder andere finden die allgemeinen Mitgliedschaften je nach Streaming-Dienst zu teuer, weshalb sie auf die Angebote der Anbieter verzichten. Zudem kehrten manche Abonnenten Disney+ den Rücken zu, als vor ziemlich genau einem Jahr die erste Preiserhöhung der Mitgliedschaft in Kraft trat. So startete Disney+ zunächst mit einem günstigen Monatspreis von knapp 7 Euro respektive knapp 70 Euro für das Jahresabo. Damit war der Anbieter zunächst günstiger als Netflix. Im vergangenen Jahr stieg der Preis jedoch auf knapp 9 Euro monatlich und knapp 90 Euro jährlich. In all diesen Fällen könnte eine günstigere Alternative die Bereitschaft steigern, ein Disney+-Abonnement abzuschließen.

Ein Teil der Motivation dürfte auch in Disney langfristigen Ausbauplänen für seine Streaming-Plattform liegen. So möchte das Unternehmen etwa 230 bis 260 Millionen Abonnenten bis zum Jahr 2024 erreichen. Mit mehr Menschen, die sich durch die günstigere Alternative zu Disney+ ziehen lassen, wäre dieses Ziel leichter umzusetzen. Denn mittlerweile schwächt sich das Abonnentenwachstum im Video-Streaming-Services ab, nachdem die Welt gelernt hat, mit der Pandemie zu leben.

Disney+ mit werbe-unterstütztem Abonnement – das ist bisher bekannt

Leider sind bisher weder Preise noch ein genaues Datum für die Erneuerung angekündigt worden. Fest steht aber, dass es schon Ende 2022 in den USA losgehen soll. Weitere internationale Märkte sollen im Jahr 2023 folgen. Andere Anbieter wie Discovery+ oder Paramount+ berechnen ungefähr 5 US-Dollar pro Monat für Werbung-unterstützte Mitgliedschaften. Umgerechnet handelt es sich dabei also um weniger als 5 Euro, die man für einen Monat berechnet. Künftige Disney+ Mitgliedschaften mit Werbung könnten sich in einem ähnlichen Preisrahmen wiederfinden.

Etwas teurer als Disney+ wird zurzeit der Hulu-Service in den USA angeboten. Die preisreduzierte Variante wird dort mit knapp 7 US-Dollar im Monat angeboten. Der Preis des werbefreien Abonnements liegt mit rund 13 US-Dollar im Monat jedoch über dem durchschnittlichen Monatspreis von Disney+. Es ist daher unwahrscheinlich, dass Disney+ werbe-unterstützte Mitgliedschaft zu einem teureren oder gleichen Preis wie Hulu angeboten wird. Bleibt der Preis für die neue Mitgliedschaftsoption überschaubar, könnte das Disney+ künftig attraktiver für Menschen gestalten, die bereits Abonnements besitzen. Wer Inhalte bei einem weiteren Streaming-Anbieter genießen möchte, könnte sich mit solchen Optionen locken lassen.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein