Deutsche Bahn: Diese Großbaustellen sorgen 2022 für Probleme

5 Minuten
Schon jetzt ist bekannt, wo die Deutsche Bahn im Jahr 2022 neue Großbaustellen errichten wird. Wir verraten dir, an welchen Bahnhöfen und auf welchen Streckenabschnitten du schon jetzt mit Störungen und Zugausfällen rechnen kannst.
Baustelle am Bahnhof Rottendorf mit durchfahrendem ICE.
Bei der Deutschen Bahn wird auch 2022 wieder umfangreich gebaut. Wir verraten dir erste Details.Bildquelle: Deutsche Bahn / Christian Bedeschinski

Das Jahr 2021 ist Geschichte. Damit ist auch eines der schwierigsten Jahre in der Geschichte der Deutschen Bahn ausgeklungen. Denn aufgrund der Coronapandemie verlagerten viele Geschäftskunden ihre Arbeit ins Homeoffice oder regelten wichtige Firmenangelegenheiten in Videokonferenzen statt mit dem Zug von A nach B zu fahren. Für die Bahn war das mit ausbleibenden Umsätzen verbunden. Und das, obwohl der Konzern aktuell viel Geld in neue Züge investiert und die eigene Schieneninfrastruktur kräftig ausbaut. Auch für das neue Jahr sind wieder einige Großbaustellen an Bahnhöfen und im Schienennetz geplant. Wir zeigen dir die wichtigsten schon jetzt bekannten Baustellen im Bahnnetz 2022.

Bauarbeiten an Bahnhöfen

So steht schon jetzt fest, dass zwischen Ende Mai und Ende August 2022 der Hauptbahnhof in Frankfurt am Main umfangreich modernisiert wird. Einige Züge können dort deswegen nicht halten. Stattdessen ist ein Ersatzhalt in Frankfurt/Main West vorgesehen. Betroffen ist unter anderem die zweistündliche ICE/IC-Linie Stralsund – Hamburg – Hannover – Kassel – Frankfurt – Karlsruhe. Ab Frankfurt West verkehren S-Bahnen in Richtung Frankfurt Hauptbahnhof.

Deutlich länger rollen die Bagger am Hauptbahnhof von Dortmund. Von Mitte Juni bis Mitte Dezember 2022 geht vor Ort die Modernisierung in eine neue Phase, was Zugumleitungen, Gleiswechsel, Anschlussverluste und Haltausfälle zur Folge haben kann. So fahren die Züge der zweistündlichen IC-Linie Hamburg – Dortmund – Koblenz – Stuttgart zwischen Münster und Essen vorerst weiter über Gelsenkirchen. Die Halte Dortmund und Bochum fallen aus. Ein Teil der im Normalfall in Dortmund beginnenden oder endenden Züge (zum Beispiel aus / in Richtung München) der Deutschen Bahn beginnen / enden stattdessen in Essen.

Zwischen Ende Juli und Mitte September 2022 kommt es zudem am Hauptbahnhof Stuttgart zu Ausfällen. Züge der zweistündlichen IC-Linie Hamburg – Koblenz – Stuttgart und der ICE-Linie Dortmund/Düsseldorf – Köln – Stuttgart fahren ab Heidelberg oder Mannheim in den meisten Fällen nicht nach Stuttgart, sondern direkt von/nach Karlsruhe. Außerdem verkehren die zweistündlichen Direktfahrten der Deutschen Bahn zwischen Stuttgart und Zürich nur auf dem Streckenabschnitt zwischen Singen und Zürich. Dadurch entfallen die Halte Stuttgart, Böblingen, Horb, Rottweil, Tuttlingen und Engen.

Gleisarbeiten sorgen für weitere Probleme im Bahnnetz 2022

Ferner musst du im Jahr 2022 auch auf verschiedenen Streckenabschnitten im Schienennetz der Deutschen Jahr mit Bauarbeiten rechnen. Zum Beispiel zwischen dem 11. Juni und dem 23. September zwischen Hamburg und Hannover. Weil zwischen Hamburg-Harburg und Celle unter anderem Gleis- und Weichenarbeiten notwendig sind, muss ein Teil der in diesem Abschnitt verkehrenden Züge über Rotenburg (Wümme) und Verden (Aller) ohne Halt umgeleitet werden. Teilweise entfallen auch Züge zwischen Hamburg und Hannover. Die umgeleiteten Züge erreichen Hamburg etwa 20 Minuten später oder fahren in Hamburg circa 20 Minuten früher ab. Einzelne ICE-Züge halten während der Bauarbeiten zusätzlich in Lüneburg, Uelzen und Celle. Die Fahrzeit verlängert sich dadurch um etwa 30 Minuten.

Umfangreiche Sanierungsarbeiten sind im Jahr 2022 auch auf der Schnellfahrstrecke Hannover – Würzburg vorgesehen. Und zwar zwischen dem 11. Juni und dem 10. Dezember 2022 im Abschnitt zwischen Fulda und Würzburg. Es werden unter anderem 20 Tunnel, 16 Brücken und 86 Kilometer Strecke erneuert. Die Bauarbeiten werden nach Angaben der Deutschen Bahn in zwei Phasen eingeteilt. Während der ersten Phase bis zum 16. Oktober benötigt ein Teil der auf dem Abschnitt Fulda – Würzburg verkehrenden Züge etwa 60 Minuten länger. In der zweiten Phase benötigen die Fernzüge auf dem Abschnitt Fulda – Würzburg zwischen 40 und 60 Minuten länger. Teilweise ist auch mit Ausfällen von Sprinter- oder Verstärkerfahrten zu rechnen. Zudem können einzelne Halte – zum Beispiel in Hanau oder am Hauptbahnhof Frankfurt – komplett entfallen.

Auf der Ost-West-Achse zwischen Osnabrück und Rheine ist zwischen dem 25. Juni und dem 5. August 2022 mit Einschränkungen bei der Bahn zu rechnen. Die Züge der zweistündlichen IC-Linie Amsterdam – Rheine – Osnabrück – Hannover – Berlin müssen zwischen Rheine und Osnabrück über Münster (mit dortigem Zusatzhalt) umgeleitet werden und fahren dadurch rund 60 Minuten länger. Zwischen Mitte Oktober und Mitte Dezember musst du zudem auf dem Streckenabschnitt zwischen Braunschweig und Magdeburg mit Einschränkungen rechnen. Weil die bisher eingleisige Strecke zur Kapazitätserhöhung zweigleisig ausgebaut wird, kommt es zwischen Wolfsburg und Göttingen und zwischen Magdeburg und Hannover zu Umleitungen und Teilausfällen. So können unter anderem die Halte in Hildesheim und Braunschweig, aber auch in Wolfsburg und Helmstedt entfallen.

Weitere Bahn Baustellen im Überblick

Eine Übersicht zu den aktuellen Baumaßnahmen im Schienennetz der Deutschen Bahn kannst du unserem umfangreichen Ratgeber zum Thema Baustellen bei der Deutschen Bahn entnehmen. Unsere Redaktion aktualisiert dort regelmäßig die neu eingerichteten Bahn-Baustellen. Berücksichtigungen finden dort auch Baustellen, die für einen kürzeren Zeitraum errichtet werden.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL