Bahn rappelvoll? Mit diesem neuen Trick bekommst du trotzdem noch einen Sitzplatz

2 Minuten
Wer kennt es nicht: Man steigt in die Bahn ein, um zur Arbeit oder nach Hause zu fahren und die ist brechend voll. An einen Sitzplatz ist gar nicht erst zu denken. Doch nun hat die Deutsche Bahn eine Möglichkeit geschaffen, mit der du oft trotzdem noch einen Sitzplatz bekommst.
Bahn rappelvoll? Mit diesem neuen Trick bekommst du trotzdem noch einen Sitzplatz
Bahn rappelvoll? Mit diesem neuen Trick bekommst du trotzdem noch einen SitzplatzBildquelle: Erich Westendarp / Pixabay

Jeder Pendler kennt die Situation: Man steigt in eine volle Bahn ein und ist froh, zumindest halbwegs komfortabel stehen zu können. An einen Sitzplatz ist gar nicht erst zu denken. Doch was, wenn die Deutsche Bahn das Unmögliche möglich macht und du dir trotzdem noch einen Sitzplatz sichern kannst? Das geht ab sofort. Und so funktioniert der neue Trick der DB.

Sitzplatz in der vollen Bahn sichern: So geht’s

Ob ICE oder Regionalbahn: Ab sofort kannst du im DB Navigator (die App der Deutschen Bahn) bis zehn Minuten nach Abfahrt des Zuges ein zusätzliches Ticket buchen. Das teilt die Bahn via Twitter mit. Mit diesem Ticket kannst du dir dann einen Sitzplatz sichern. Es gibt jedoch zwei Voraussetzungen. Die Bahn, mit der du unterwegs bist, hat ein Abteil der ersten Klasse. Und: dort sind auch noch Sitzplätze frei. Während das im ICE oder im IC beides in der Regel kein Problem ist, erfüllen nicht alle Regionalbahnen diese Vorgaben.

Bahncard 100 light: Das musst du zum neuen 9-Euro-Ticket wissen

Du hast also ab sofort die Möglichkeit, nach Reiseantritt deinen Fahrschein aufzuwerten und dich auch in einer überfüllten Bahn hinzusetzen. Natürlich ist das Upgrade nicht kostenlos und hängt von Reisedauer und Strecke ab. Zudem sollte man wohl zuerst den Fahrschein aufwerten und sich dann erst in die 1. Klasse setzen. Denn im Ernstfall könnte der Kontrolleur das als Schwarzfahren werten.

Offenbar funktioniert noch nicht alles reibungsfrei

Bei Twitter gibt es unter dem Tweet der Deutschen Bahn die eine oder andere Beschwerden. Allen voran soll die neu geschaffene Möglichkeit bei so manchem Bahnfahrer nicht so recht funktionieren. Buchungen eines Erste-Klasse-Tickets im Nachhinein seien nicht immer möglich, heißt es.

Fahrradfahrer schockiert: So teuer soll E-Bike- und Radfahren werden

Zudem könnte es sein, dass die neue Möglichkeit eine andere einschränken könnte. So mancher Pendler weiß, dass Lokführer in rappelvollen Zügen – insbesondere in S-Bahnen – das eine oder andere Mal auch die 1. Klasse freigeben. Alle Fahrgäste ohne entsprechenden Fahrschein dürfen dann kostenlos dort Platz nehmen. Möglich erscheint, dass diese Ausnahmen durch die neue Möglichkeit der Bahn ab sofort seltener wird.

Bildquellen

  • Urlaub 2022: Das sind die Lieblingsziele der Deutschen – Mallorca nicht auf Platz 1: Sergey Pesterev / Unsplash
  • Bahn rappelvoll? Mit diesem neuen Trick bekommst du trotzdem noch einen Sitzplatz: Erich Westendarp / Pixabay
Audi grandsphere concept Interieur ohne Lenkrad.
Autonomes Fahren in Deutschland: Die nächste Hürde ist genommen
Der Bundesrat hat am Freitag ein Gesetz durchgewunken, mit dem es in Zukunft möglich sein wird, Fahrzeuge mit autonomer Fahrfunktion zugelassen werden können. Doch die Länder knüpfen ihr Ja an ein paar Bedingungen.

Deine Technik. Deine Meinung.

4 KOMMENTARE

  1. Frei

    Wenn der 9 € Ticket kommt, wird es noch viel schlimmer!

    Antwort
  2. Frei

    Es gibt Gauner die gefälschten Behindertenausweis sich verschafften…
    Damit könnte man auch immer Sitzplatz bekommen…

    Antwort
    • Elli

      Glaubst du… Die Realität sieht anders aus. Ich bin gehbehindert, und das ist auch gut sichtbar. Aber glaub mal nicht, dass in der Bahn jemand von einem ausgewiesenen Behindertensitzplatz aufsteht (geschweige denn von einem anderen Platz), bevor ich mind. 1x gestürzt bin, weil ich nicht gut genug stehen kann. Viele Leute sitzen auf den Plätzen, schauen wenn ich einsteige, weil ich eben sichtbar behindert laufe) und schauen dann wieder weg nach dem Motto „Ich hab nichts gesehen, denn sonst müsste ich ja aufstehen.“ Nicht ohne Grund sind die Behindertensitzplätze immer in der Nähe der Tür, damit man sich schnell setzen kann, bevor die Bahn losfährt. Wenn ich durch die halbe Bahn laufen muss, bis ich einen Platz habe, ist es schon zu spät. Wenn die Bahn anfährt, stehe ich nicht mehr…

      Antwort
  3. MarkiMark

    #@ Elli: das ist echt eine mega Sauerei, ich bin da noch von der ganz alten schule völliger Gentleman, ich stehe immer vo meinem platz auf wenn ich jemand sehe der in eher braucht als ich und ich spreche auch andere leute darauf an wenn sie die Plätze besetzen und nicht freigeben die extra für diese Situation ausgewiesen sind, und daran sollte sich auch jeder Mensch ein Beispiel nehmen, also nicht unbedingt daran andere Leute darauf aufmerksam zu machen (damit kann man auch sehr oft traurigerweise einen Streit riskieren) aber jemandem seinen Platz anzubieten der ihn eher braucht, das tut einem selber nicht weh und man sollte sich immer fragen was man sich selber wünschen würde wenn man sich selbst in der Situation befindet das man sich mal das Bein gebrochen hat und man in der Bahn/dem Bus stehen muss und von den anderen Menschen nur blöd angegavt wird!!!

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL