Amazon oder Netflix? Diese Karte überrascht alle Deutschen

2 Minuten
Wer Filme und Serien streamt, der kommt an Amazon Prime Video oder Netflix nicht vorbei. Die zwei Streaming-Dienst-Anbieter dominieren den Markt. Doch welcher ist beliebter? Eine Karte bringt nun eine erstaunliche Verteilung zum Vorschein.
Amazon Prime Video vs. Netflix: Welcher Streaming-Anbieter ist beliebter?
Amazon Prime Video vs. Netflix: Welcher Streaming-Anbieter ist beliebter?Bildquelle: Justwatch/Amazon

Amazon Prime Video ist der beliebteste Streaming-Anbieter der Welt. Das zumindest dürfte so mancher Nutzer hierzulande behaupten. Doch stimmt das? Im Januar hat Amazon bekannt gegeben, dass es weltweit 150 Millionen Prime-Abonnenten gibt. Drei Monate später verriet auch Netflix neueste Zahlen. Im April 2020 verzeichnete der Streaming-Anbieter 193 Millionen Kunden.

Schenkt man diesen Zahlen Vertrauen, hatte Netflix vor vier Monaten noch die Nase vorn. Von der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Ausgangsbeschränkungen dürften beide Dienste profitiert haben. Neue Zahlen haben aber weder Amazon noch Netflix vorgelegt. JustWatch jedoch zeigt nun, in welchen Ländern welche Streaming-Dienste am beliebtesten sind. Dabei hat die Film- und Seriendatenbank, die oft als Suchmaschine für Filme und Serien genutzt wird, Daten aus 66 Länder gesammelt. Das Ergebnis überrascht: Amazon Prime Video ist lediglich in Deutschland, Österreich und Indien marktführend.

Weltkarte: Amazon Prime vs. Netflix
Weltkarte: Amazon Prime vs. Netflix

Netflix deutlich beliebter als Amazon Prime Video

Schaut man sich die Karte an, signalisiert bereits die Farbe, wer den weltweiten Streaming-Markt dominiert: Neflix. Hinzu kommt: In China, wo der Streaming-Anbieter „iQiyi“ besonders beliebt ist, ist Netflix gar nicht verfügbar.

Überraschung: Amazon Prime wird noch besser

An den Zahlen, die beide Streaming-Anbieter zu Beginn des Jahres präsentiert haben, hat sich im Verhältnis also kaum etwas verändert. Warum Amazon Prime Video hierzulande und in Österreich beliebter ist als Netflix, bleibt offen. Womöglich liegt es daran, dass die Deutschen – nach den Chinesen und noch vor den US-Amerikanern – einer Studie zufolge die meisten Pakete bestellen. Mit 849 Millionen Paketen war Amazon 2019 der mit Abstand wichtigste Versender. Damit kommt der größte Onlinehändler der Welt in Deutschland auf einen Anteil im Paketmarkt von knapp 28 Prozent. Und wer oft bei Amazon bestellt, ist vermutlich auch Prime-Kunde, um den kostenlosen und schnelleren Versand zu genießen. Aber nicht jeder Prime-Kunde nutzt zwangsweise auch den enthaltenen Videostreaming-Dienst.

Solltest du keine Prime-Mitgliedschaft besitzen, kannst du Amazon Prime 30 Tage lang kostenlos testen. Dann bekommst du nicht nur Zugriff auf Spiele, Filme und Musik, sondern auch kostenlosen Versand bei Bestellungen im Online-Shop.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Deine Technik. Deine Meinung.

10 KOMMENTARE

  1. Schön geschrieben. Aber ich habe meine Familie, Freunde und Bekannte gefragt ob sie Prime Kunde sind. Ich war überrascht. Es waren über 70 Prozent. Ich habe weiter gefragt. Die sind Prime wegen kaufen bei Amazon. Kostenlosen Versand und Rückversand ist auch kostenlos. Ich klicke auch beim kaufen als Prime. Am meisten nach den Shopping ist Kindle. Es gibt soviele Bücher, Hõrbucher und Zeitungen kostenlos als Primer. Dann kommt die Musik. Die Auswahl ist nicht groß aber ist man kann Musik hören. Und jetzt habe ich gefragt Video. Es waren von 49 Menschen nur 6 Menschen die PrimeVideo schauen. Ich habe Prime für Video und Shopping. Wenn ich fair bin, ohne Shopping hätte ich Prime nicht mehr aboniert.Film schaue ich mehr Netflix und JoynPlus und TVnow 8st 8m k9mmen. Hörbuch,Buch nütze ich GoogleBuch. Die haben noch mehr Bücher kostenlos. Und meine Musik Spotify! Auch die Filme und Serien die kostenlos im Prime sind nicht weltbewegendes. Aber gute Filme zum Ausleihen sind Prime sehr billig. So ab 1€. Bei GoogleFilm wollen die mehr. Das geht ab 3€ los. Prime ist sowas wie es geht, fast gut… Aber, Musik und Kindle auch noch gut einkaufen. Da kostete Video ja nur 1,98€.

  2. Wie wäre es Mal damit, zu erwähnen dass Amazon Prime immer als Shoppingplattform gesehen wird?
    Beim Wort streaming denke ich zuerst an Netflix oder Disney Plus.
    Geht vielen anderen auch so. Bei Amazon wird zuerst an Pakete nicht an Filme gedacht. Und Netflix ist einfach bekannter als Filmstream er.

  3. Prime Video hat sehr nach gelassen im Angebot. Nur noch Uralte Filme oder billig Produkte. Kaum noch Blockbuster. Auf Serien Fortsetzungen muß mal ewig warten. Filme die ich bei Amazon bezahlen soll bekomme ich bei Netflix und Disney ohne Extra zu bezahlen. Natürlich ist das gesamt Paket bei Prime besser wie bei der Konkurrenz. Kostenlos liefern, Bücher, Musik, Filme. Das bieten die Konkurrenten nicht. Aber wie gesagt das Film und Serien Angebot ist unter aller Kanone. Und von 4K wollen wir erst gar nicht Sprechen im Prime Angebot.

    • Zumindest die Original-Serien von Amazon lassen sich bei Prime Video eigentlich immer als 4K-Stream abrufen. Allerdings ist dies in der Regel ein anderer Titel als der FHD-Titel, man muss meistens ein bisschen suchen, um die 4K-Version zu finden. Bei Netflix gibt es von Lizenzware meist auch nur FHD-Streams, 4K ist auch hier oftmals den Originalen vorbehalten.

  4. Man muss eine Sache dabei erwähnen. Das Angebot von Netflix ist in vielen Ländern Deutlich umfangreicher als hier in Deutschland. Umgekehrt ist das Angebot von Amazon Prime Weltweit nicht so umfangreich. Ich war schon öfters in den USA und war erstaunt da sich dort bei Netflix eigentlich alles drin habe und keine Alternative dazu brauche wie es ja hier in Deutschland der Fall ist. Hier Ergänzen sich alle Streaming Anbieter ganz gut.

    • Auch das könnte ein Grund dafür sein. Womöglich bietet in Deutschland Amazon die bessere Auswahl für die Masse als Netflix.

  5. Ich habe sowohl Netflix als auch Prime. Aber ehrlich, Amazon stinkt für mich persönlich ab. Soviel nur mit Zuzahlung, kaum interessante Serien für mich dabei, da habe ich weitaus mehr Std bei/auf Netflix verbracht. Prime habe ich 4/5 Serien die mich interessieren, und mir fällt jedesmal auf, wenn ich dann doch Mal was neues interessantes finde, kostet es extra. Dafür Zahl ich kein Abo. Dann kann ich auch in die Videotheken gehen… Netflix hat sowohl viele gute Filme als auch Hammer Serien im Abo drin, ohne zuzahlen zu müssen. Amazon macht in Deutschland Abzock-Dienst nicht Streaming Dienst. Zumindest für mich steht Netflix ganz oben

    • Das kann man doch aber so gesehen ganz schlecht vergleichen. Amazon Prime ist für viele einfach eine Zugabe zum bereits vorhandenen Prime Abo um die Versandvorteile zu nutzen, das hier sogar noch Filme und Musik im Rahmen dieses Abos angeboten werden ist in meinem Augen eine faire Sache.

      Wenn man dann noch die Kosten vergleicht fällt auf, dass Amazon 69 Euro kostet (pro Jahr) und alles oben beschriebene beinhaltet. Netlix schlägt in der Basis Variante mit 7,99 pro Monat zu Buche und bietet noch nicht einmal HD Qualität, diese bekommt man erst ab 11,99 € pro Monat. Hochrechnen kann man sich das ja selbst.

      Das dann bei Amazon die Auswahl von Inhalten die ihnen Zuzahlung angesehen werden können geringer ist ist für mein Verständnis zu verschmerzen.

      P.S. ich bin kein Amazon Mitarbeiter oder erhalte hierfür Vergünstigungen oder ähnliches

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL