WhatsApp: Was ist ein Broadcast und was macht man damit?

3 Minuten
Wie lassen sich bei WhatsApp Kontakte blockieren? Wie lassen sich GIFs versenden und mit welchem Trick lassen sich Bilder schneller finden, ohne dass man den gesamten Chat-Verlauf durchgehen muss? Die Redaktion von inside-digital.de gibt zum beliebtesten Messenger der Welt nützliche Tipps und Tricks. Heute: Was sind eigentlich Broadcast-Listen und was steckt hinter dieser WhatsApp-Funktion?
Broadcast-Liste in WhatsApp
Bildquelle: Blasius Kawalkowski / inside-digital.de

WhatsApp ist der beliebteste Messenger der Welt. Als die App im November 2009 an den Start ging, war der Funktionsumfang noch überschaubar. Mehr als Freunden einen selbstdefinierten Status anzuzeigen, war nicht möglich. In den vergangenen acht Jahren hat sich jedoch viel getan. Insbesondere Neueinsteiger haben heutzutage nicht selten Schwierigkeiten, sich zurecht zu finden. Aber auch erfahrene Nutzer kennen nicht alle Funktionen. Ob Nachrichten an Kontakte verschicken, den eigenen Status ändern oder Fotos verschicken: die Grundfunktionen von WhatsApp für Android beherrschen wohl die meisten. Es gibt allerdings Kniffe und versteckte Funktionen, die einem dabei helfen, Zeit zu sparen.

Was sind Broadcast-Listen?

Mit einer Broadcast-Liste kann der WhatsApp-Nutzer eine Nachricht an mehrere Freunde gleichzeitig senden. Wird eine Nachricht an die Broadcast-Liste verschickt, bekommen sie alle Empfänger aus der Liste. Beim Empfänger kommt die Nachricht wie eine normale Nachricht im persönlichen Chat an. Antortet der Kontakt auf diese Nachricht, wird sie demzufolge ebenfalls im privaten Chat erscheinen. Somit bekommen alle anderen Empfänger der Broadcast-Liste den weiteren Gesprächsverlauf nicht mit. Das ist auch der größte Unterschied zu Gruppen-Chats, in denen jeder die Nachrichten aller Mitglieder lesen kann.

Wofür eine Broadcast-Liste?

Viele Absprachen zu Events wie Geburtstagsfeiern werden in Gruppen-Chats getroffen. Möchte man aber etwa sehr vielen Kontakten fröhliche Weihnachten oder ein frohes neues Jahr wünschen, bietet sich eine Broadcast-Liste an. So muss man nicht immer wieder die gleiche Nachricht an jeden Kontakt einzeln versenden. Manchmal möchte man auch eine Gruppe von Kontakten ansprechen und sie mit Infos zu einem Event versorgen – aber gar keinen Austausch der Kontakte untereinander fördern. Auch dann bietet sich eine Broadcast-Gruppe an.

Broadcast-Liste erstellen

  1. In WhatsApp auf die drei Punkte oben rechts tippen
  2. „Neuer Broadcast“ auswählen
  3. Nun lassen sich bis zu 256 Kontakte zu einer Bradcast-Liste hinzufügen
  4. Anschließend auf das Häckchen unten rechts tippen
  5. Nun lässt sich in der Braodcast-Liste eine Nachricht an die enthaltenen Kontakte verschicken
  6. Die Braodcast-Liste befindet sich ebenso wie ein Gruppen-Chat in der Chat-Übersicht

Broadcast-Liste löschen

  1. Auf die Broadcast-Liste im Chats-Bildschirm tippen und halten
  2. Oben rechts auf das Mültonnen-Icon tippen
  3. „Broadcast-Liste löschen?“ bestätigen

Weitere WhatsApp-Tricks

Für viele ist WhatsApp einfach und logisch aufgebaut, da sie mit dem Messenger aufgewachsen sind oder sich eingearbeitet haben. Für Neulinge kann die App aber unübersichtlich wirken. Zurecht fragen sie sich: Wie funktioniert WhatsApp? Zudem führt das Unternehmen immer wieder neue Funktionen ein, wie etwa die Möglichkeit Sprachnachrichten zu verschicken, Dateien in beliebigen Formaten zu versenden oder animierte GIFs mit den Kontakten zu teilen. Doch es ist nicht immer alles so offensichtlich. Es gibt auch versteckte Funktionen wie etwa WhatsApp Web. Die Redaktion von inside-digital.de wird die Serie mit Tipps und Tricks zu WhatsApp für Android und iOS kontinuierlich fortführen und weitere Einblicke in den beliebten Messenger geben.

Bildquellen:

  • Broadcast-Liste in WhatsApp: Blasius Kawalkowski / inside-digital.de
Frau sitzt am Laptop
Online-Banking: Diese neuen Regeln gelten ab sofort
Das Online-Banking wie wir es alle kennen steht vor einem Umbruch: Für Kunden ändert sich ab dem 14. September, wie sie mit dem digitalen Zahlungsverkehr umgehen. So wird das Handy zum wichtigen Bestandteil. Wir haben alle Änderungen und neuen Regelungen der europäischen Zahlungsdienstrichtlinien für dich zusammengefasst und geben dir Tipps, falls etwas nicht funktioniert.
Avatar
Blasius liebt Technik, Musik und Fotografie. Während er sich bei technischen Themen für Innovationen begeistert, greift er beim Musizieren auf die Old-School-Akustikgitarre und für großartige Fotos auf die klassische Spiegelreflexkamera zurück. Er ist nicht nur im Privatleben ein Familienmensch, sondern als stellvertretender Chefredakteur auch eins der Oberhäupter der Redaktion. Blasius rechnet Handypreise zwar immer noch in D-Mark um, doch seine ruhige, ausgeglichene, kreative Art und sein Einsatz von immer treffenden und humorvollen GIFs, lassen darüber hinwegsehen.

Handy-Highlights

Apple iPhone XI Hinten Leak
Apple iPhone 11 Pro Max Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
Apple iPhone XI Hinten Leak
Apple iPhone 11 Pro Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen