1&1 DSL beim Discounter: DSL für unter 20 Euro - dauerhaft

2 Minuten
Wenn du einen neuen DSL-Vertrag abschließt, heißt das in der Regel, dass du einige Monate sparst und der Anbieter dann teuer wird. Nicht so bei den neuen Tarifen, die 1&1 jetzt bei den Drillisch-Discountmarken eingeführt hat. Sie sollen konstant und günstig sein.
Geldscheine: 20 und 50 Euro
Geldscheine: 20 und 50 EuroBildquelle: Unsplash/Markus Spiske

So bekommst du bei verschiedenen Drillisch-Marken ab sofort einen klassischen DSL-Anschluss mit 16 Mbit/s im Down- und 1 Mbit/s im Uptream schon für 19,99 Euro monatlich. Andere Anbieter berechnen hier deutlich mehr. Zwar wirbt beispielsweise der Mutterkonzern 1&1 mit DSL ab 9,99 Euro monatlich, doch gilt dieser Preis gerade einmal sechs Monate. Danach fallen teure 29,99 Euro an. Nach einem ähnlichen Prinzip verfahren auch andere Anbieter. Die neuen Tarife, die du unter anderem bei SIM.de abschließen kannst, eignen sich also vorrangig dann, wenn du dich nach dem Buchen im Prinzip nie wieder um deinen Anschluss kümmern möchtest.

DSL für unter 20 Euro

Selbstverständlich hat Drillisch nicht nur Anschlüsse mit 16 Mbit/s im Angebot. Auch Anschlüsse mit 50, 100 oder 250 Mbit/s im Downstream sind verfügbar. Je Tarifstufe fallen 5 Euro mehr an, sodass der 50er-Anschluss für 24,99 Euro und der 250er-Anschluss für 34,99 Euro monatlich zu haben ist. Der Upload liegt beim 50er-Tarif bei 10 Mbit/s bei den beiden anderen Tarifen bei 40 Mbit/s. Preislich spielen die 1&1-Discouner bei allen Anschlussklassen ganz vorne mit.

Enthalten ist in allen Tarifen außerdem eine Flatrate für Telefonate ins deutsche Festnetz. Gespräche zu Handynummern sind mit 19,9 Cent pro Minute vergleichsweise teuer. Dafür bekommst du zehn Festnetz-Rufnummern.

Zu beachten ist: Für die Bereitstellung des Anschlusses fallen einmalig 67,40 Euro an – auch wenn du von einem anderen Anbieter wechselst. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwei Jahre. Danach kannst du wie gesetzlich inzwischen vorgeschrieben monatlich kündigen. Die Drillisch-DSL-Anschlüsse werden von 1&1 realisiert. In der Regel kommen dabei DSL und VDSL-Leitungen der Telekom zum Einsatz. Dort, wo Glasfaserleitungen der Telekom oder eines anderen Anbieters liegen, kann keine Leitung geschaltet werden.

Einen passenden DSL-Router von AVM (FritzBox) kannst du dir für 2,99 Euro monatlich mieten. Achtung: Hier verlängert sich der Mietvertrag um ein Jahr, wenn du nicht rechtzeitig kündigst. Du kannst aber auch einen eigenen, kompatiblen DSL beziehungsweise VDSL-Router einsetzen.

Welche Geschwindigkeit dein Internetanschluss haben sollte, verraten wir dir in einem Ratgeber.

Stand: 3.1.2022DSL 16DSL 50DSL 100DSL 250
Downstreambis zu 16 MBit/sbis zu 50 MBit/sbis zu 100 MBit/sbis zu 250 MBit/s
Upstreambis zu 1 MBit/sbis zu 10 MBit/sbis zu 40 MBit/sbis zu 40 MBit/s
Monatliche Kosten19,99 Euro24,99 Euro29,99 Euro34,99 Euro
Einmalige Kosten67,40 Euro67,40 Euro67,40 Euro67,40 Euro
Laufzeit24 Monate, dann monatlich kündbar24 Monate, dann monatlich kündbar24 Monate, dann monatlich kündbar24 Monate, dann monatlich kündbar
Routerauf Wunsch 2,99 Euro monatlich zur Mieteauf Wunsch 2,99 Euro monatlich zur Mieteauf Wunsch 2,99 Euro monatlich zur Mieteauf Wunsch 2,99 Euro monatlich zur Miete
Telefon-FlatrateFestnetz-Flatrate enthaltenFestnetz-Flatrate enthaltenFestnetz-Flatrate enthaltenFestnetz-Flatrate enthalten
Mobilfunk-Gespräche19,9 Cent/Minute19,9 Cent/Minute19,9 Cent/Minute19,9 Cent/Minute
hier bestellenhier bestellenhier bestellenhier bestellen

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

4 KOMMENTARE

  1. Stefan Reichert

    Dauerhaft ist aber nur über die 24 Monate später kommt auch wenn es nicht schriftlich festgelegt ein Preiserhöhung auf den normalen Niveau oder kommt es schon eher wenn die Kundenanzahl nicht passt.

    b.s. wenn 1&1 mit Drillisch zusammen sind gibt es doch keine dauerhafte Konkurrenz im eigenen Haus.

    Antwort
  2. FetterSack

    Sehe ich genauso.

    Auch bei 1&1 bekommst du 250 für 30€.
    Mein Vater ist von 100 auf 250 gewechselt. Vorher 35€. Nach dem Wechsel für ein paar Monate auf 25€ jetzt dauerhaft (so lange er Kunde bleibt) 30€

    Antwort
  3. Mike

    Wenn man schon großzügige Rabatte bekommt, sollte man damit nicht auch noch an die Öffentlichkeit gehen. Ich halte das für wenig schlau…

    Antwort
  4. Bernd

    Zurück ins Mittelalter mit 1 MB Upload , weniger geht kaum noch. Festnetz Flat juhu, und Mobil je 19 cent, 67 euro anschlussgebühr , na wenn das mal kein schnäpchen ist….

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL