Coronakrise: Auch Telekom verschenkt Datenvolumen

4 Minuten
Die Coronakrise hat Land und Kontinent fest im Griff. Viele Unternehmen kommen ihren Kunden dieser Tage je nach Möglichkeit entgegen, so jetzt auch die Telekom: Es gibt Gratis-Datenvolumen für alle Kunden des Bonner Mobilfunkanbieters.
Telekom-Logo
Bildquelle: Tobias Arhelger / Adobe Stock

Auch die Telefónica-Marken O2, Aldi Talk und Co. erhalten ein Extra von ihrem Anbieter: Hier gibt es eine bessere Datendrossel, die deutlich über den regelkonformen 64 kBit/s liegt.

Die Telekom gibt ihren Kunden einen anderen Datensnack an die Hand: Wer einen MagentaMobil-Vertrag nutzt, bekommt jetzt 10 GB Datenvolumen gratis. Das verkündete Telekom-CEO Tim Höttges in einer Botschaft an Kunden und Mitarbeiter, die über die sozialen Medien verbreitet wurde.

10 GB Extra-Datenvolumen von der Telekom

In einem Statement, das unter anderem auf LinkedIn und Twitter geteilt wurde, sagt Höttges im Zuge von „Sofortmaßnahmen“: „Jeder Kunde eines MagentaMobil-Vertrags bekommt 10 GB Datenvolumen zusätzlich“. Und weiter heißt es, dass Disney+ für 6 Monate kostenlos sei. Letzteres ist jedoch schon seit einigen Tagen bekannt.

Das Extra-Datenvolumen, also den 10-GB-Datensnack, können Kunden über die MeinMagenta-App („Ihr Geschenk ansehen“) anfordern. So ist es auch bei den 500-MB-Paketen der Fall, die man monatlich für die App-Nutzung gutschreiben lassen kann.

Telekom-App "Geschenk ansehen"
Das Datengeschenk findest du in der Telekom-App „MeinMagenta“.

Die 10-GB-Aktion gilt sowohl für Vertrags- (Postpaid) als auch Prepaid-Kunden der Telekom. Wer einen Anschluss über einen Provider wie zum Beispiel mobilcom-debitel, klarmobil oder andere nutzt, erhält das Zusatz-Datenvolumen vermutlich nicht.

Geschäftskunden der Telekom, buchen das Zusatz-Volumen über den Link pass.telekom.de.

Das Datenvolumen von +10 GB gilt ab sofort für jeden Monat, wie die Telekom in einer Mitteilung erklärt. Somit dürfte es auch im April und gegebenenfalls auch noch im Mai in der App angeboten werden. Technisch ist es aber nicht möglich, das Datengeschenk in bestehende Optionen wie StreamOn zu integrieren.

Das heißt: Auch beim Streaming verbrauchst du fortan zuerst diese 10 GB Datenvolumen. Erst nachdem diese verbraucht sind, greift wieder das eigentlich im Vertrag verankerte Volumen – und dann auch die StreamOn-Optionen für Musik, Video, Games oder Social Media.

Nach dem Anfordern der 10 GB, sind diese einerseits direkt in der App gutgeschrieben, du erhältst aber zusätzlich noch eine Bestätigungs-SMS von der Telekom.

MeinMagenta
MeinMagenta
Preis: Kostenlos
‎MeinMagenta
‎MeinMagenta
Preis: Kostenlos

Immer wieder fällt die Telekom mit Datengeschenken auf: Bei der vergangenen Fußball-Weltmeisterschaft konnten Kunden an jedem Tag mit Deutschland-Spiel einmalig die Day-Flat-Unlimited“ für 24 Stunden buchen. Das jetzt gewährte Daten-Extra ist längerfristig und basiert auf einem deutlich ernsteren Hintergrund.

Telekom Datenvolumen-Geschenk

Wie viel Last trägt das Telekom-Netz?

Wiederholt geduldig betont die Telekom, dass das Netz im Zuge der zu erwartenden Last durch Streaming, Homeoffice und jetzt durch zusätzliches Datenvolumen, gewappnet ist und nicht in die Knie gehen dürfte.

Office 365 gratis für Unternehmen

Auch Unternehmen und Schulen können vom Telekom-Programm profitieren. Microsoft Office 365 soll für Partner-Unternehmen (auch die, die kein Telekom-Partner sind) für drei Monate gratis sein. Schulen sollen von der Telekom mit dreimonatigen Nutzungsrechten der Plattform Web Conferencing ausgestattet werden.

Telekom-Chef Höttges
Telekom-Chef Höttges verkündet die Maßnahmen selbst.

Telekom als Helfer in der Corona-Krise

Auch anderorts hilft die Telekom – immerhin in teilstaatlichem Besitz – bei der Bewältigung der aktuellen Krise. Um Die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, leitet der Netzbetreiber anonymisierte Bewegungsdaten an das Robert-Koch-Institut weiter. Normalerweise ist der Verkauf solcher Daten ein lukratives Geschäft für Netzbetreiber und keine Seltenheit. Wie Professor Lothar Wieler, Präsident des RKI, am Morgen in einer Pressekonferenz erklärte, gebe die Telekom die Daten derzeit aber kostenlos an das Institut weiter.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Bildquellen

  • Geschenk ind er Telekom-App: Michael Stupp
  • Telekom Datenvolumen-Geschenk: Michael Stupp
  • Telekom-Chef Höttges: Deutsche Telekom
  • Telekom-Logo: Tobias Arhelger / Adobe Stock
AfD-Politiker entwickelt die Anti-Corona-App
AfD-Politiker entwickelt die Anti-Corona-App und macht sich zum Gespött
Die Corona-App soll helfen, die Pandemie einzudämmen. Die Politik gab dafür zig Millionen Euro aus. Doch immer noch gibt es Kritiker. Einer davon ist Mitglied bei der AfD und hat nun eine Anti-Corona-App entwickelt. Doch damit macht er sich zum Gespött.

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Ich habe Penny Mobil im Prepaid Smart max auch dort gibt es 5 GB zusätzliches Datenvolumen für 0,00€ ist mir heute aufgefallen als ich datapass.de eingegeben habe dort wurde es mir angezeigt.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen