WhatsApp: So machst du hochwertige Sticker schnell und einfach selbst

3 Minuten
WhatsApp hat viele Funktionen. Eine davon steht Nutzern des Messengers seit Kurzem zur Verfügung. So ist es nun möglich, Sticker in WhatsApp selbst zu erstellen und anschließend zu verschicken. Wir zeigen dir, wie das funktioniert und wie du grandiose Sticker selbst erstellen kannst.
WhatsApp: So machst du hochwertige Sticker schnell und einfach selbst
WhatsApp: So machst du hochwertige Sticker schnell und einfach selbstBildquelle: Blasius Kawalkowski / inside digital

Bei WhatsApp lassen sich Unterhaltungen nicht nur mit Text- und Sprachnachrichten oder Bildern führen. Seit geraumer Zeit bietet der Messenger seinen Nutzern auch an, Sticker an Kontakte zu verschicken. Diese findest du neben dem Emoji– und GIF-Icon am unteren Bildschirmrand. Und da die Anzahl der Sticker-Packs stetig steigt, scheint das Feature bei den Nutzern recht beliebt zu sein. Wohl auch deswegen hat WhatsApp im November vergangenen Jahres die Sticker-Funktion ausgebaut. Seitdem ist es möglich, Sticker selbst zu kreieren.

Sticker in WhatsApp erstellen: So geht’s

Um das Tool nutzen und deine eigenen Sticker erstellen zu können, musst du WhatsApp Web im Browser aufrufen oder die Desktop-App des Messengers herunterladen und installieren. Klickst du dann in einen Chat, findest du die Sticker-Funktion ganz unten in der Leiste. Entweder du klickst auf das Emoji-Icon und anschließend auf den Sticker-Button oder du klickst die Büroklammer und anschließend den Sticker-Button an. Ob so oder so: In beiden Fällen kommst du zu dem Werkzeug, mit dem du eigene individuelle Sticker erstellen kannst.

WhatsApp 2022: Diese 10 neuen Funktionen bekommt der Messenger

Dabei sind deiner Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Du kannst etwa ein Foto hochladen, es anschließend zuschneiden, mit Emojis oder Text versehen oder es mit anderen Stickern kombinieren. Besonders gut für Sticker eignen sich Porträts oder Selfies. Damit deine Sticker professionell aussehen, bietet es sich an, Gesichter oder Objekte freizustellen – also etwa einen Menschen oder ein Gesicht in einem Foto auszuschneiden, sodass der Hintergrund nicht mehr vorhanden ist. Das kann in Programmen wie Photoshop mitunter langwierig sein. Zudem hat nicht jeder teure Programme wie Photoshop. WhatsApp selbst bietet diese Möglichkeit nicht.

Es gibt allerdings ein Online-Tool, das ziemlich gut funktioniert und kostenlos ist. Hier kannst du etwa ein Selfie hochladen und das Tool entfernt im Handumdrehen den Hintergrund und stellt dich frei. Anschließend kannst du das Bild in der neuen Sticker-Funktion von WhatsApp hochladen. Das funktioniert übrigens nicht nur mit Personen, sondern auch mit Logos oder Objekten erstaunlich gut.

Logos im Internet finden und in Sticker umwandeln

Nicht nur Gesichter und Menschen lassen sich als Sticker per WhatsApp verschicken. Hast du ein Logo, beispielsweise das deines Lieblings-Fußball-Clubs, dass du als Sticker bei WhatsApp verschicken willst, musst du nur ein entsprechendes Bild finden. Das klappt ganz einfach bei Google. Gib dazu einfach den Namen des Clubs in Verbindung mit „PNG“ oder „SVG“ ein und in der Bildersuche erscheinen Logos, bei denen der Hintergrund bereits entfernt ist. Nun kannst du das Logo mit einem Rechtsklick auf deinen Computer herunterladen und im WhatsApp Messenger als Sticker wieder hochladen. Das funktioniert genauso wie mit dem eigenen Foto, weiter oben beschrieben.

WhatsApp: Diese beliebte Funktion solltest du besser nicht nutzen

Hast du das Logo als Sticker an deinen WhatsApp-Kontakt verschickt, kannst du das freilich auch auf dem Handy im Chat-Verlauf sehen. Tippst du auf dem Smartphone den Sticker nun an, kannst du ihn zu deinen Favoriten hinzufügen. Und was mit Logos von Fußballvereinen geht, funktioniert auch mit allem anderen. Von der Avocado bis zur Lieblingsautomarke, von deinem Haustier bis zum Lieblingspromi: Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Paul

    Geht bei „Signal“ schon seit Jahren. Also lieber gleich wechseln, zum Original. 😏

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein