Bundesliga 2021/22: Diese Sender sind live dabei

5 Minuten
Die Bundesliga-Saison 2021/2022 beginnt mit dem Start der 2. Liga und du als Zuschauer musst dich umgewöhnen. Denn Sky darf künftig deutlich weniger Bundesliga-Spiele zeigen als bisher. Und auch Bundesliga bei Eurosport und Amazon ist endgültig Geschichte.
Blick in ein Fußball-Stadion
Blick in ein Fußball-StadionBildquelle: Pixabay

Im Frühsommer 2020 hat die DFL als Inhaber der Rechte für die Bundesliga die Übertragungsrechte ab diesem Sommer neu vergeben. Das heißt für dich als Zuschauer im schlimmsten Fall: Es wird alles anders. Ganz so schlimm ist es nicht geworden, doch einige Änderungen gibt es. Im Vorfeld waren Überraschungen wie Übertragungen durch Amazon, die Telekom oder andere Anbieter erwartet worden. Doch es kam anders.

Der Pay-TV-Sender Sky bleibt ein wichtiger Partner, verliert aber mehr Spiele als bisher an die Wettbewerber. Dabei handelt es sich Maßgeblich um den auf Sport spezialisierten Sender DAZN. Dieser war bislang fast ausschließlich per Internet zu sehen, schafft aber jetzt den Sprung in die Kabelnetze und auf den Satelliten.

1. und 2. Bundesliga: Wer überträgt?

Im Grunde ist es einfach: Der Samstag „gehört“ Sky. Der Pay-TV-Sender zeigt die Konferenz am Samstag um 15.30 Uhr. Auch die Einzelspiele am Samstag um 15.30 Uhr sowie das Spiel um 18.30 Uhr wird Sky übertragen. Die Spiele, die am Freitag und Sonntag stattfinden, wirst du hingegen live nur bei DAZN sehen können. Pro Saison sind das 106 von 306 Spielen. Die 2. Liga ist komplett bei Sky zu sehen.

Was ist in „englischen Wochen“?

Wenn in der Bundesliga aus Zeitgründen eine englische Woche gespielt wird und Spiele am Dienstag und Mittwoch stattfinden, wird Sky alle Spiele exklusiv übertragen – im Einzelspiel-Feed und als Konferenz. Insgesamt siehst du bei Sky somit 200 Begegnungen pro Saison live. Sky selbst spricht von 506 der 612 Begegnungen – rechnet aber die 2. Liga mit ein,

Wo gibt es die Bundesliga im Free-TV?

Die gute Nachricht: Die Sportschau bleibt bestehen, auch das ZDF kann das Sportstudio weiter mit Bundesliga versorgen. Dabei handelt es sich aber immer um Zusammenfassungen der Spiele weit nach Abpfiff. Doch es gibt auch einzelne Live-Spiele. Das 2-Liga-Topspiel am Samstag um 20.30 Uhr gibt es im Free-TV bei Sport 1. Und Sat.1 zeigt neben dem Eröffnungsspiel der Saison am Freitag des 1. Spieltages auch die Freitagsspiele des 17. und 18. Spieltages.

Eine Überraschung gab es bei den Radiorechten. Nachdem erst 90elf und dann Sport1 FM die Rechte für Live-Berichte im Internet verloren haben, verliert sie nun auch Amazon. Die kompletten Live-Spiele als Radioreportage darf fortan die ARD übertragen.

So berichtet Sky

Von Freitag bis Sonntag wird Sky täglich live berichten, wenn die beiden Bundesliga-Absteiger FC Schalke 04 und Werder Bremen mit zahlreichen weiteren großen Namen des deutschen Fußballs in der 2. Liga um den Wiederaufstieg kämpfen.

Sky Kunden können samstags ab 13.00 Uhr zehn Stunden Bundesliga und 2. Bundesliga Nonstop live verfolgen. Neben den Live-Übertragungen aus Bundesliga und 2. Bundesliga gibt es auch zahlreiche neue und bewährte Formate. Nach dem neuen „Super Samstag“ eröffnet die Fußballdebatte „Sky90“, die nach dem Free-TV-Aus von Sky Sport News sofort wieder exklusiv auf Sky Sport Bundesliga zu sehen ist, den neuen „Super Sonntag“. Nach den Live-Übertragungen der Sonntagsspiele der 2. Bundesliga beginnt um 16.30 Uhr „Dein Fußball Sonntag – Die Show“. Hier gibt es direkt nach Abpfiff ausführliche Spielzusammenfassungen der Bundesliga-Sonntagsspiele von knapp einer Viertelstunde Länge.

Den Startschuss in das Live-Wochenende gibt immer am Freitagabend ab 18.00 Uhr die Übertragung der beiden Abendspiele der 2. Bundesliga.

Einige Moderatoren und Kommentatoren haben Sky im Sommer verlassen. Die künftigen Sky-Gesichter und Stimmen sind als Experten Lothar Matthäus, Didi Hamann, Erik Meijer, Torsten Mattuschka und Mirko Slomka. Durch die Live-Sendungen der Bundesliga bei Sky führen Britta Hofmann, Michael Leopold, Nele Schenker und Yannick Erkenbrecher, Stefan Hempel moderiert und kommentiert das neue Samstagabendspiel. Am Kommentatoren-Platz sind Wolff-Christoph Fuss, Kai Dittmann, Martin Groß, Frank Buschmann, Jonas Friedrich und viele weitere zu finden. Durch die Konferenzen der 2. Bundesliga wird ab dieser Saison ein eigener Konferenz-Kommentator führen, der jeweils von einem Co-Kommentator begleitet wird.

Sky: UHD und Streaming

Sky Q Kunden mit UHD-Option können ab der neuen Spielzeit in der Regel drei Spiele pro Spieltag live auch auf Sky Sport Bundesliga UHD in Ultra HD sehen. Ein Spiel des Bundesliga-Nachmittags, das „tipico Topspiel der Woche“ und das Samstagabendspiel der 2. Bundesliga. Insgesamt überträgt Sky über 100 Spiele in UHD und HDR. Voraussetzungen für den Empfang sind ein UHD-HDR-tauglicher Fernseher, Sky Q und die hinzugebuchte UHD-Option.

Alternativ zum klassischen TV-Empfang kannst du Sky auch per Streaming sehen und so beispielsweise auf einem Smart-TV, Amazon Fire TV oder Google Chromecast auf den Fernseher bringen oder aber per Smartphone, Tablet und Computer sehen. Sky Ticket kostet als monatlich kündbare Variante 29,99 Euro, ein Jahresabo kostet 19,99 Euro monatlich – aber nur im ersten Jahr. Ein Tagesticket kostet 14,99 Euro.

Übrigens: DAZN kannst du auch über Sky buchen. Der Vorteil: Neben dem Streaming-Angebot bekommst du die zwei linearen DAZN-TV-Kanäle DAZN1 und DAZN2 dazu. Sie zeigen eine Auswahl der Live-Inhalte von DAZN und sind ohne Internet zu empfangen. Derzeit gilt das allerdings nur für Satelliten-Zuschauer.

Willst du DAZN einzeln und direkt buchen, kostet das Monatsabo 14,99 Euro. Rechnerisch 12,50 Euro pro Monat kostet das Abo, wenn du dich für ein Jahresabo zum Preis von 149,99 Euro entscheidest. Rechnest du allerdings die spielfreie Zeit im Sommer und Winter heraus, so solltest du unterm Strich mit der monatlichen Variante besser fahren. 

Wo gibt es kostenlose Fußball-Bundesliga-Livestreams?

Großer Beliebtheit erfreuen sich auch weiterhin Bundesliga-Livestream-Angebote im Internet, die entweder auf ein Signal von Sky oder eines anderen TV-Senders aus dem Ausland zurückgreifen. Über die Legalität derartiger Internet-Streams, die häufig eine minderwertige Qualität aufweisen, gibt es unterschiedliche Sichtweisen.

Während die einen von einer rechtlichen Grauzone sprechen, da beim Abruf eines Livestreams keine Urheberrechtsverletzung im klassischen Sinne begangen werde, stufen andere die Internet-Streams sehr wohl als illegal ein. Sky selbst ist über ein eigenes Copyright-Team an jedem Spieltag im Internet unterwegs, um aus Deutschland abrufbare Bundesliga-Streams ausfindig zu machen und anschließend über die jeweiligen Portalbetreiber zu sperren. Auch die DFL geht gegen solche Streams vor.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Avatar Peter

    Wen interessiert bitte schön noch Fußball im Fernsehen? Seit für alles nur noch bezahlt werden muss, habe ich meinen Fernseh-, incl. Fußballkonsum auf ein Minimum beschränkt. EM, WM … das war’s. Mir reicht es inzwischen aus, über Erfolg oder Misserfolg „meiner“ Mannschaft (in der 1. Bundesliga) per Inet irgendwo informiert zu werden (Ergebnis reicht mir).

    Antwort
  2. Avatar Ralf Reiners

    Dass das so kommen würde muss uns doch alle klar gewesen sein, die wollen Geld verdienen je mehr desto besser. Und der Normalo zahlt die Zeche mfg ;-(

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen