WhatsApp wird heute abgeschaltet: Diese Nutzer sind jetzt betroffen

2 Minuten
Trotz Alternativen wie Signal oder Telegram ist WhatsApp hierzulande der beliebteste Messenger. Dennoch plant der Dienst seinen Rückzug. Es sind aber nicht alle WhatsApp-Nutzer betroffen, sondern nur ausgewählte. Und für diese ist heute Schluss.
WhatsApp wird heute abgeschaltet: Diese Nutzer sind betroffen
WhatsApp wird heute abgeschaltet: Diese Nutzer sind betroffenBildquelle: Blasius Kawalkowski / inside digital

Trotz aller Bemühungen seitens Telegram und Signal, WhatsApp-Nutzer für sich zu gewinnen, bleibt der Messenger der beliebteste der Deutschen – und das mit deutlichem Abstand. Selbst der Facebook Messenger hat mehr Nutzer als Telegram oder Signal. Und trotzdem: Einige Anwender werden schon in drei Tagen keinen Zugriff mehr auf WhatsApp haben. Selbst, wer den Messenger bereits auf dem Handy installiert hat, wird ihn dann nicht mehr nutzen können.

WhatsApp verschwindet von einigen Handys

WhatsApp hat für 2022 eine ganze Reihe neuer Funktionen geplant. Darunter befand sich auch das Emoji-Feature, das lang in der Entwicklung war. Im Mai hat man die Funktion allen Nutzern des Messengers freigeschaltet. Und während WhatsApp weiter daran arbeitet, Werbung in den Messenger zu bringen, was im Übrigen in etwa so aussehen könnte, droht einigen Nutzern jetzt die Abschaltung. Heute, am 24. Oktober, wird WhatsApp die Unterstützung vieler Smartphones abschalten. Davor hat der Messenger schon im Mai dieses Jahres gewarnt.

Es geht WhatsApp aber nicht um das zu alte Handy. Vielmehr steht das Betriebssystem im Fokus. Traf es vergangenes Jahr Nutzer des Messengers, die noch ein Smartphone mit Android 4.1 benutzt haben, sind nun iPhone-Nutzer betroffen. Wer ein iPhone mit iOS 10 oder iOS 11 hat, der wird WhatsApp ab Oktober nicht mehr nutzen können. Welche Version auf deinem iPhone installiert ist, kannst du ganz einfach herausfinden. Dazu tippst du in den Einstellungen „Allgemein“ und anschließend auf „Info“. Unter „Softwareversion“ siehst du die aktuelle Version.

WhatsApp will Geld sehen: Deshalb könnten Nutzer bald freiwillig bezahlen

Steht bei dir noch iOS 10 oder iOS 11, kannst du in den Einstellungen unter „Softwareupdate“ nachsehen, ob du dein iPhone auf eine neuere Version aktualisieren kannst. Ist das nicht der Fall, wirst du WhatsApp schon bald nicht mehr nutzen können.

Die Gründe für das Aus

Immer wieder zieht WhatsApp Handys mit zu altem Betriebssystem den Stecker. Der Grund dafür ist simpel: Die veralteten Betriebssysteme bergen ein zu hohes Angriffspotenzial. Mit der Abschaltung des Messengers für veraltete Versionen von iOS und Android will das Unternehmen die Sicherheit der App und der Privatsphäre der Nutzer garantieren. Hinzu kommt: Die Entwickler wollen dem beliebten Messenger immer wieder neue Funktionen spendieren. Diese sind mit allen Betriebssystemen aber häufig inkompatibel, weshalb es anschließend zu Problemen kommen kann. Dem beugt WhatsApp vor, indem man die Reißleine zieht.

Deine Technik. Deine Meinung.

8 KOMMENTARE

  1. Oberst

    Der Titel ist totaler Clickbait! Man hätte auch schreiben können: WhatsApp wird für ALTE GERÄTE gesperrt.

    Antwort
  2. Der Umdenker

    Zu was haben WhatsApp Nutzer noch 3 Tage Zeit. Bei mir kam: Bitte neues Update herunterladen und prompt wurde automatisch auf den PlayStore umgeleitet und nun wird seit 24 Stunden geupdatet… Kwine Nachricht über ein Problem beim Update oder mein Handy sei dafür nicht geeignet. ???

    Antwort
  3. Qwerdenker

    Der Qwerdenker
    Ich benutze seit langer Zeit nur noch Telegram, da weiß ich was ich habe 🦁💙

    Antwort
  4. Ingeborg Gerwinn

    was bedeutet ein Altes Gerät?????

    Antwort
  5. Brigitte Rump

    Ist Huawei p8 2017 von der what app Ausschaltung betroffen

    Antwort
    • Timo Brauer inside digital Team

      Die aktuelle Abschaltung betrifft nur ältere iPhone-Modelle. Das Huawei P8 2017 ist also nicht betroffen 🙂

      Antwort
  6. Heiko Voß

    das hätte man auch sofort schreiben können dass nur iPhone Telefone betroffen sind und mit dem betriebssystem Android nichts zu tun hat

    Antwort
  7. jochen

    genau

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein